Hautprobleme, Verstopfung, Schuppen, Müdigkeit...

Suche hilfe, was tun gegen ...
Keine Frauenprobleme !

Moderator: Angelika

Antworten
Fawkes
Beiträge: 1
Registriert: 8. Jun 2019, 23:54

Hautprobleme, Verstopfung, Schuppen, Müdigkeit...

Beitrag von Fawkes »

Guten Tag und schöne Pfingsten,
Bin neu hier, und auf der Suche nach Alternativen Hilfen. Bei der Schulmedizin komme ich nicht wirklich weiter.
Meine Probleme sind:
-Schuppen, trockene Haare
-Verstopfung
-Trockene Haut, Erneuerung Stellen an der Haut, nach dem
Duschen
-Müdigkeit/Verpeiltheit
-Pickel an Schultern und oberen Schulterblättern
-Art Reizdarm (Leaky Gut)

Vieles fing Mitte 2017 an, als ich häufig nach Mahlzeiten, Blähungen und etwas Druckgefühle im Bauch verspürt hatte. Dann stellte sich Ende 2017, harter Köttelartiger Stuhlgang ein.

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5693
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Hautprobleme, Verstopfung, Schuppen, Müdigkeit...

Beitrag von Angelika »

Hallo Fawkes,

herzlich willkommen bei uns!

Die vielen Probleme können wahrscheinlich von dem Darm kommen, durch ungesunde Nahrung und zu wenig Flüssigkeit.
Schau mal mit der Suchfunktion nach den Problemen nach, da steht schon einiges darüber

Z. B. hier
https://www.natur-forum.de/forum/viewto ... erstopfung

https://www.natur-forum.de/forum/viewto ... ckene+haut

Viele Grüße
Angelika

Whilly
Beiträge: 52
Registriert: 31. Jul 2018, 17:01

Re: Hautprobleme, Verstopfung, Schuppen, Müdigkeit...

Beitrag von Whilly »

Hallo,

bei Verstopfung musst du einfach mehr Obst zu dir nehmen z.B. helfen mir Pflaumen ganz gut. Außerdem solltest du wirklich viel trinken am besten Wasser.
Was noch helfen könnte wären Omgega 3 Kapseln. Die helfen bei Müdigkeit, Kraftlosigkeit und schlechter Stimmung. Außerdem trägt Vitamin E für eine Regulierung des Feuchtigkeitshaushaltes bei. Ich könnte da noch so viel schreiben, aber du kannst dich auch im Web selbst einlesen. Such einfach nach Progress Omega 3 Kapseln.

Zlobi4
Beiträge: 59
Registriert: 8. Mai 2018, 07:44

Re: Hautprobleme, Verstopfung, Schuppen, Müdigkeit...

Beitrag von Zlobi4 »

Guten Abend :)

Wie geht es dir denn ?
Ich meine, wenn man sich informiert dann kann man wirklich so einiges finden was bei den einzelnen Beschwerden helfen kann. Aber ich denke, wenn es dir wirklich so schlecht geht dann solltest du auf jeden Fall zu einem Arzt gehen und dich einmal checken lassen.

Bei mir sind es überwiegend die Probleme mit den Hämorrhoiden.
Da bin ich wirklich schon am Ende mit meinem Latein.. die haben auch schon angefangen zwischendurch zu schmerzen.

Ebenso ist es so, dass jeder für sich entscheiden muss was er machen will. Ich habe bei https://www.haemorrhoiden.online/ aber auch Ratschläge zu meinem Problem gefunden und versuche nun so an die Sache zu gehen.

Alles Gute

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1376
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Hautprobleme, Verstopfung, Schuppen, Müdigkeit...

Beitrag von Krâja »

Hallo Fawkes,

ich empfehle dir eine Kombination aus Schüßler Salzen und Urintherapie. Zu beidem kannst du dich bei uns am Forum informieren ...

Die äußerliche Anwendung der Urintherapie findest du unter diesem Link: https://www.natur-forum.de/forum/viewto ... 57&t=20503

und Schüßler Salze von a - z und ihre Wirkungsweise findest du hier: https://www.natur-forum.de/forum/viewto ... f=28&t=234
Grüße von Krâja :wink:

apfelesser
Beiträge: 25
Registriert: 19. Okt 2019, 18:51

Re: Hautprobleme, Verstopfung, Schuppen, Müdigkeit...

Beitrag von apfelesser »

Klingt für mich nach einem Leiden, wenn bestimmte Lebensmittel nicht vertragen werden, oder Folgen von extremen Stress.

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1376
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Hautprobleme, Verstopfung, Schuppen, Müdigkeit...

Beitrag von Krâja »

Ich empfehle dir alternativ eine 3 bis 6 monatige Kur mit Schwarzkümmelöl

Von grundlegender Bedeutung ist das richtige Schwarzkümmelöl.
Ungefiltertes ägyptisches Schwarzkümmelöl, mit allen gesunden Inhaltsstoffen, die beim filtern verloren gehen. Das wertvollste Schwarzkümmelöl ist kaltgepresst. Es enthält kaum toxische Nebenprodukte wie Terpene, dieses Öl ist bekömmlich und magenfreundlich. Aus biologischem Anbau fallen Nebenwirkungen oder Reaktionen der Unverträglichkeit weg. Die größte Heilkraft wird der in Syrien und Ägypten angebauten Pflanzensorte "Kara Siva" zugeschrieben.

Eine Kur mit Schwarzkümmelöl deckt alle Probleme ab, die du hier angegeben hast, also Schuppen, trockene Haare, Verstopfung. trockene Haut, Erneuerung Stellen an der Haut, nach dem Duschen, Müdigkeit/Verpeiltheit, Pickel an Schultern und oberen Schulterblättern, Art Reizdarm (Leaky Gut). Wir kombinieren dazu die innerlichen Schwarzkümmelöl-Anwendungen mit äußerlichen Schwarzkümmelöl-Anwendungen, wie folgt:

Innerliche Schwarzkümmelöl-Anwendungen

Erwachsene: 20 Tropfen Schwarzkümmelöl, beispielsweise morgens und abends 10 Tropfen, pur vor der Mahlzeit. Du kannst mit Honig mischen, wenn es dir so nicht schmeckt. (Bei Kindern wird Schwarzkümmelöl anders dosiert.)

Es wird empfohlen, nach jeder Gabe Schwarzkümmelöl ein Glas Orangensaft oder Zitronensaft zu trinken, da diese Säfte die Aufnahme des Schwarzkümmelöls im Körper verbessern.

1 bis 2 Tropfen Schwarzkümmelöl oder eine Prise Schwarzkümmelsamen können Salaten und Speisen hinzugefügt werden.

Eine Möglichkeit zur Entgiftung ist Ölziehen
Man kann einen Teelöffel voll Schwarzkümmelöl jeden Morgen gleich nach dem Aufstehen auf nüchternen Magen zum Ölziehen verwenden. Dazu soll man das Öl mindestens 20 Minuten im Mund zu behalten. Nur so ist gewährleistet, dass alle Giftstoffe im Öl gebunden werden können. Wem die Zeit zu lang ist, kann den Mund solange wie möglich damit spülen. Ölziehen soll vor Bakterien, Pilzen und Viren schützen, den Körper entgiften, gut für die Zähne sein und gegen Zahnfleischbluten wirken. Die Kau- und Saugbewegungen bringen die Lymphe in Schwung – das Immunsystem wird angeregt. Krankheitserreger haben es so schwerer, über die Schleimhäute in den Körper einzudringen.

Äußerliche Schwarzkümmelöl-Anwendungen

Bei Hautkrankheiten
wie Akne, Pickeln, Ausschlägen, Insektenstichen und -bissen, Neurodermitis, Schuppenflechte, Ekzemen und allergischen Hautreizungen, Entzündungen, Infektionen der Haut, Wunden, Pilzinfektionen, Hornhaut, trockener und rissiger Haut...

Schwarzkümmelöl für die Haut
-kann Schwarzkümmelöl pur mit einer Sprühflasche oder tropfenweise auf die Haut gegeben und leicht einmassiert werden.

-Man kann einige Tropfen Schwarzkümmelöl einer Salbengrundlage hinzufügen und diese Salbe auf den betroffenen Bereichen anwenden.

-Schwarzkümmelöl kann auch bei trockener oder rissiger Haut aufgetragen und leicht einmassiert werden. Man kann es zur Hautpflege pur oder als Zusatz zu einer selbst erstellten Creme anwenden.

Schwarzkümmelöl für die Haare
Als intensive „Kur“ kann ein Tropfen Schwarzkümmelöl ganz einfach nach dem Waschen regelmäßig in die Haarspitzen verteilt werden – das beugt Spliss vor oder glättet die Haarstruktur. Massiert man etwas Schwarzkümmelöl in die Kopfhaut und lässt es dort eine Zeit lang einwirken, fördert dies die Durchblutung und kräftigt die Haarwurzeln nachhaltig.

Schuppen: Man benutzt hierzu 30 Henna- und Endivienblätter. Koche dies in Obstessig für 10 Minuten. Nimm zwei oder drei Teelöffel dieser Lotion, nachdem du 10 Tropfen Schwarzkümmelöl hinzugefügt hast und wende es auf dem Kopf an.

Man kann sich auch ein Shampoo mit Schwarzkümmelöl zum Haare waschen erstellen, wir haben mehrere Möglichkeiten angegeben, klick mal hier: viewtopic.php?f=63&t=22448

Man macht das 3 bis 6 Monate lang und dann eine Pause, um herauszufinden, ob es geholfen hat.
Es dauert 6-8 Wochen, bis eine Besserung eintritt.


Nebenwirkungen und Warnhinweise
Auf den meisten Seiten im Netz steht, dass Schwarzkümmelöl keine Nebenwirkungen habe, das stimmt, wenn es richtig dosiert wird. Schwangere sollen es nicht verwenden, da es Wehen auslösen kann. Wenn du mehr wissen moechtest, klick auf die unten angegebenen Links. Schwarzkümmelöl heilt alle Krankheiten außer den Tod, meinte der Prophet .. wo er Recht hat, kann man ihm nicht widersprechen, die Forschung untersucht es gerade wissenschaftlich und kommt so nach und nach auch zu diesem Ergebnis :D

Gute Besserung !


○○○○○○○○○○○○
Innerliche Anwendung von Schwarzkümmelö
wird verstärkt und verbessert durch
Äußerliche Anwendung von Schwarzkümmelöl
○○○○○○○○○○○○
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Dini44
Beiträge: 2
Registriert: 21. Jun 2020, 16:50

Re: Hautprobleme, Verstopfung, Schuppen, Müdigkeit...

Beitrag von Dini44 »

Fawkes hat geschrieben:
9. Jun 2019, 14:17
Guten Tag und schöne Pfingsten,
Bin neu hier, und auf der Suche nach Alternativen Hilfen. Bei der Schulmedizin komme ich nicht wirklich weiter.
Meine Probleme sind:
-Schuppen, trockene Haare
-Verstopfung
-Trockene Haut, Erneuerung Stellen an der Haut, nach dem
Duschen
-Müdigkeit/Verpeiltheit
-Pickel an Schultern und oberen Schulterblättern
-Art Reizdarm (Leaky Gut)

Vieles fing Mitte 2017 an, als ich häufig nach Mahlzeiten, Blähungen und etwas Druckgefühle im Bauch verspürt hatte. Dann stellte sich Ende 2017, harter Köttelartiger Stuhlgang ein.
Gegen Trockene Haut kann ich dir in jedem Fall Traubenkernextrakt Kapseln empfehlen. Die werden sogar bei Neurodermitis eingesetzt, sind wirklich sehr hilfreich. Für deine Magen, Darm und Verdauungsprobleme würde ich wirklich mal einen Arzt aufsuchen bzw einen guten Heilpraktiker! Ich könnte mir vorstellen dass auch die Hauptprobleme von den Darmproblemem herrühren. Woher kommst du genau? Ich kenne einige gute Heiloraktiker in DE, vielleicht kann ich dir einen guten empfehlen!

lamin
Beiträge: 7
Registriert: 15. Nov 2015, 13:27

Re: Hautprobleme, Verstopfung, Schuppen, Müdigkeit...

Beitrag von lamin »

Ich habe neulich auch Verdaungsprobleme gehabt. Dann habe ich mir Teufelskrallensalbe auf denBauch geschmiert. Diese habe ich von https://gesundheit.find-smart.de/teufel ... albe-test/ genommen. Ich muss sagen, ich war überzeugt!

DFNT ..
Antworten