Was tun bei Verdauungsproblemen?

Suche hilfe, was tun gegen ...
Keine Frauenprobleme !

Moderator: Angelika

Antworten
Benutzeravatar
Humoss
Beiträge: 10
Registriert: 19. Mai 2022, 18:29

Was tun bei Verdauungsproblemen?

Beitrag von Humoss »

Hallöchen in die Runde,

ich hoffe, ihr hattet einen wunderbaren Sommer! Ich bin umgezogen und kann ab dem Frühjahr loslegen mit paar Quadratmeter Garten bewirtschaften - freu mich schon! :D

Zu meiner Frage: es ging für mich über mehrere Monate sehr turbulent zu und ich führe es auch darauf zurück, oder einfach auf die Umstellung, jedenfalls zwickt mein Bauch nach dem Essen und ich werde schlapp und habe so ein Völlegefühl im Bauch. Deshalb wollte ich mal fragen, ob ihr da Erfahrungen aus der Pflanzenheilkunde oder Phytotherapie habt.

Gleich mal vorweg: Das mit der Urintherapie ist nicht so meine Sache @Krâja, auch wenn es super gut hilft, aber mir ekelt leider und zusätzlich Übelkeit, nein sei mir nicht bös meine Liebe.
Die beste Geschwindigkeit, um die Natur zu beobachten, ist die einer Schnecke

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5907
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Was tun bei Verdauungsproblemen?

Beitrag von Angelika »

Hallo Humoss,

schau mal mit der Suchfunktion nach , da findest du eine Menge Tipps dafür

z. B. hier

viewtopic.php?f=47&t=16464&hilit=Völlegefühl

Viele Grüße
Angelika

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 2767
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Was tun bei Verdauungsproblemen?

Beitrag von Krâja »

Humoss hat geschrieben:
20. Sep 2022, 16:44
Gleich mal vorweg: Das mit der Urintherapie ist nicht so meine Sache @Krâja, auch wenn es super gut hilft, aber mir ekelt leider und zusätzlich Übelkeit, nein sei mir nicht bös meine Liebe.
OK, musst du einfach aufpassen, denn wenn ich dir Kolloidales Silber, Petroleum oder Schwarzkümmel empfehle, meine ich in Wirklichkeit natürlich Urintherapie, gel ?
Grüße von Krâja :wink:

Ebana
Beiträge: 80
Registriert: 28. Jan 2019, 13:31

Re: Was tun bei Verdauungsproblemen?

Beitrag von Ebana »

Versuche es mit Kümmel, Anis, Fenchel oder Pfefferminze.
Du kannst dein eigenes Brot backen und viel Kümmel dazugeben, es würde auch Kümmelöl geben, das kannst du so einnehmen. Fenchel kannst du einfach grillen oder mach eine Suppe draus. Anis kannst du jetzt dann beim Backen verwenden, Aniskekse sind schnell gemacht. Pfefferminze mit Joghurt ist als Dip gut oder du kannst auch daraus eine Suppe machen.
Denke da kann man viel mit der eigenen Ernährung machen. Wenn das jetzt nicht unbedingt deinen Geschmack treffen sollte, es gibt ja auch Tees oder natürliche Mittel wo dann nur die Inhaltsstoffe drinnen sind. Bei Tropfen oder Ölen hat man einen konzentrierteren Geschmack:)

Schreib dir mal genau auf was du isst und wie es dir danach geht. Vielleicht kommst du da auf einen Auslöser drauf. Dann lässt du den natürlich mal weg. Versuche keine zu stark verarbeiteten Lebensmittel zu essen - da weißt du nicht was drinnen ist. Nicht zu deftig, fettig oder scharf essen. Mit den Gewürzen auch aufpassen bzw. auch aufschrieben wenn du eine Liste führst.
Schau dir mal an ob es dann besser wird.

Benutzeravatar
Humoss
Beiträge: 10
Registriert: 19. Mai 2022, 18:29

Re: Was tun bei Verdauungsproblemen?

Beitrag von Humoss »

Danke Angelika!

:D du bist lustig Krâja, ha! Ich hoffe, ich verstehe dich wirklich richtig, aber ich habe zum Beispiel von der Terpentin Öl Therapie gelesen, einen Tropfen reines venezianisches Terpentin auf einem Stück Zucker gegen Parasiten und Pilz Überwuchs im Darm. Ich nehme an, das mit dem Petroleum geht in diese Richtung, oder?

jedenfalls war ich wegen des Drucks auf den Magen beim Arzt und ich habe sofort gesagt, dass ich wenn nötig gerne was nehme, aber es zuerst mit pflanzlichen Mitteln versuchen möchte. Also hat er mir zu gaspan mit Kümmel und Pfefferminze öl in der Kombination geraten. Ich nehme jetzt an, das geht in die Richtung wie von dir Angelika und Ebana gemeint. Habs mir mal besorgt, nachdem ich derzeit super sensibel auf Geruch und Geschmack bin. Ich weiß es nicht woran es liegt. Früher konnte ich problemlos alles mögliche trinken und essen bzw schlucken. Habe sogar mal so eine mms Tropfen Kur über mehrere Wochen gemacht. ist heute für mich undenkbar.

kann nicht mal daran denken ... also herzlichen Dank, ich lese mich auf alle Fälle hier im Forum ein, was die Wirkstoffe betrifft, super, dass ihr mich unterstützt, so lerne ich für´s Leben dazu
Die beste Geschwindigkeit, um die Natur zu beobachten, ist die einer Schnecke

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 2767
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Was tun bei Verdauungsproblemen?

Beitrag von Krâja »

Die Terpentin-Kur ist mir via Internet bekannt, dazu sagen kann ich gar nichts.

Petroleum wurde mir empfohlen von einem guten Freund, ich hab ungefähr so reagiert wie du. Ich hab mir das aber besorgt, um es mal auszuprobieren. Und dann kam ziemlich schnell der Ernstfall. Leben oder sterben, so viel Auswahl hat man ja nicht. Chemotherapie, Bestrahlung und OPs kommen für mich nicht in Frage, dann schon lieber Petroleum G 179. Es schmeckt abscheulich ... also Motoren scheinen es zu mögen, ich nicht. Aber es wirkt, wie man sieht, sonst wäre ich vermutlich nicht mehr hier und du könntest mich nicht mehr anpflaumen, weil ich die wirkungsvollsten, besten, schnellsten und völlig unbekannten Therapien hier bei uns am Forum bekannt mache....

Nun gut, ich würde das nicht nehmen, was dein Arzt dir empfohlen hat, ich greife in solchen Fällen mittlerweile meistens zum Petroleum, aber bei Magenproblemen reicht die hom. Version und funktioniert super.

Wie auch immer, gute Besserung @Humoss :wink:
Grüße von Krâja :wink:

Naturalsophy ..
Antworten