Gereinigtes Petroleum

Moderator: Krâja

Antworten
chanel5
Beiträge: 6
Registriert: 5. Jan 2004, 10:48

Gereinigtes Petroleum

Beitrag von chanel5 »

Hat jemand Erfahrung mit der Behandlung von Nagelpilz mit gereinigtem Petroleum.
Habe das noch nie gehört ,man soll das angeblich auch einnehmen können.
lg chanel 5[

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7699
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitrag von Kräuterfee »

Hallo chanel5,

Petroleum ist gitig, ohne fachliche Aufsicht/Betreuung rate ich von solchen (homöopathischen) Einnahmen ab.
Sicherlich wird auch Petroleum rectificatum (Steinöl) bei einigen Hautkrankheiten eingesetzt, bei Ekzemen, bei Übelkeit, Erbrechen, zum Baden, Wickel, Shampoos etc. – aber bei Nagelpilz ? (bloß weil es gegen einige Pilze auf Holz hilfreich ist ?)
MfG
Kräuterfee

chanel5
Beiträge: 6
Registriert: 5. Jan 2004, 10:48

Beitrag von chanel5 »

Hallo Kräuterfee
Danke chanel

sangam
Beiträge: 29
Registriert: 8. Apr 2006, 17:16

Re: Gereinigtes Petroleum

Beitrag von sangam »

Hallo

Also ich habe auch gelesen das man Petroleum zum entgiften nehmen kann, aber NICHT das Lampenpetroleum!!! das ist natürlich giftig!
SONDERN: Es muß aber gereinigtes Petroleum, Art. G 179 „Oleum Patrea album rect.“ Aromatengehalt; max. 0,001%, Siedebereich: 185-225 Grad, sein.

es wird von Tausenden bestätigt, daß wenn man einen Teelöffel Petroleum 6 Wochen lang nüchtern, ca. 2 Stunden vor dem Frühstück einnimmt, heilende Wirkung auf viele Krankheiten hat.

Wie kam man eigentlich darauf Petroleum zu trinken? Nun, in Baku der Ölmetropole in Rußland kam es immer wieder vor, daß die Arbeiter an den Ölquellen mit Ihren Ölhänden an den Mund kamen und auch der feine Ölnebel der an den Quellen entstand, unbeabsichtigt im Magen landete. Bei Routineuntersuchungen wurde festgestellt, daß die an den Ölquellen tätigen Arbeiter überhaupt nicht an Krebs erkrankten und weder Tumore noch Metastasen aufwiesen. Man erforschte dieses Phänomen und stellte mit Erstaunen fest, daß es nur an der fast täglich ohne Absicht vereinnahmten kleinen Menge Petroleum lag, was vielen unbegreiflich war. Aber es war dennoch so, und so kann ich Ihnen heute von Petroleum als Alternativheilmittel mit sagenhaften nachweisbaren Erfolgen immer wieder berichten.

Petroleum reinigt den Körper gründlich. Es dient also der Entgiftung des Körpers, der Regeneration, der Heilung von Krankheiten und Wunden, Rheuma etc. Als normale Kur wird in der Literatur empfohlen: 14 Tage lang jeden Morgen 1 Teelöffel Petroleum auf nüchternen Magen geschluckt. Erst nach 2 Stunden normal darf gegessen und normal Getränk getrunken werden. Dann 8 Wochen eine Pause ohne Petroleum und dann eine 28tägige Nachkur. Jedes Jahr soll man eine 14tägige Kur und eine Nachkur machen. Andere Bücher empfehlen jährlich eine 6-Wochen-Kur ohne Unterbrechung, Aber auch die Bücher, welche eine 6-Wochenkur ohne Unterbrechung empfehlen, legen Wert auf die Feststellung, daß das Petroleum morgens, auf nüchternen Magen und mindestens 2 Stunden vor der ersten Mahlzeit eingenommen werden soll. Es kann manchmal
Durchfall eintreten. Das ist gut, denn das zeigt, daß der Darm teilweise gereinigt wird. Keine Durchfallverhütungsmittel nehmen, denn dann stört man den Reinigungsprozeß.
Daher die Kur z.B. am Wochenende oder vor den Feiertagen beginnen. Hört der Durchfall nach 3 Tagen nicht auf, ärztlichen Rat einholen und ggf. natürliche Durchfallverhütungsmittel nehmen. Viel Wasser trinken: 2 bis 2,5 Liter täglich. Während der Kuren (und auch sonst) auf alkoholische Getränke verzichten - möglichst auch keine Medizintropfen schlucken, die Alkohol enthalten: Das schwächt die Petroleumwirkung und kann zu Krämpfen führen!! Ärztlichen Rat einholen - alkoholhaltige und andere Medikamente nicht eigenmächtig ändern, nicht eigenmächtig absetzen, nicht eigenmächtig ergänzen! Bei Rheuma 3mal täglich 1 Teelöffel nach dem Essen einnehmen und 1mal täglich die Schmerzstellen mit Petroleum einreiben. Dazu erst eine Hautcreme verwenden und dann sofort das Petroleum einreiben. Die Creme soll das Austrocknen der Haut verhindern.

MEINE FRAGE: Hat jemand von euch das gereinigte Petroleum ausprobiert?
Wenn Ja, welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Wie hat es gewirkt?

Benutzeravatar
cala
Beiträge: 319
Registriert: 31. Aug 2006, 12:48

Re: Gereinigtes Petroleum

Beitrag von cala »

Hi,

ich habe Petroleum D12 in meiner Reiseapotheke, aber niemals verwendet. Ich weiss, dass es häufig zur Behandlung von Reisekrankheit, Hand- und Fingerekzeme im Winter und Schwindel angewendet wird. Charakteristikum: Reizbar und orientierungslos.

Bei Entgiftungen würde ich Koriander und Chlorella begleitend homöopathisch behandeln. Da habe ich Erfahrungen damit gesammelt.
Grüße
Cala

ituadar
Beiträge: 1
Registriert: 10. Aug 2014, 23:59

Re: Gereinigtes Petroleum

Beitrag von ituadar »

Hallo liebe Leute,
es freut mich sehr das ich eigentlich aus purre Zufall auf diese Seite gekommen bin und so erfahren habe wie heißt es im deutsch den Mittel den ich schon lange gesucht habe.
Ich komme aus Rumänien deswegen habe ich nicht gewusst wo ich es finden kann und wie es heißt. Und jetzt meine wahre Geschichte. Vor cca.30 Jahre erkrankte meine Mutter an eine Mandelentzündung. Da sie sehr scheue ist, und Angst vor den Ärzte hatte ,blieb sie mehrere Wochen zuhause ohne Medikation. Als sie dann nicht mehr Schlucken konnte, ist sie doch zum Arzt gegangen und landete prompt im Krankenhaus. Die Ärzte sagten, die Mandeln sind total entzündet, man kann nur versuchen zu operieren aber sie geben keine Garantie das es wieder gut wird. Nur, nach der OP bekam meine Mutter eine schwere Sepsis, da den ganze Infektion ins Blut gegangen war. Mehrere Tage kämpfte sie um ihr Leben und dann als die Ärzte meinten "man kann nichts mehr tun" ,schickten sie meine Mutter nachhause, um dort zu sterben. Ich war damals um die 20 Jahre alt und natürlich sehr betroffen .In meine Arbeitsstelle habe ich nur noch geweint und war zum nichts mehr gut. So bin ich mit jemand im Gespräch gekommen, und der Man erzählte mir von dem" 2 mal destillierte Petroleum" (so hat er mir gesagt) der angeblich sein Schwager vom Krebs geheilt hatte, und bot mir von ihm Petroleum mitzubringen wenn ich es will. Ich habe mir nur gedacht: OK Sie wird sowieso sterben, wenn das nur irgendwie helfen kann ,bitteschön ,wir haben wirklich nichts mehr zu verlieren. Gesagt getan!
Ich habe es so gut wie möglich meine Mutter Mut gemacht und überzeugt dass sie es versuchen soll 2 mal am Tag je eine Löffel Petroleum zu schlucken. Am Abend des 6-es Tag sagte meine Mutter sie spürt das etwas im Hals steckt und sie keine Luft mehr kriegt. Nach cca 2-3 Minuten Husten, fangt sie plötzlich zu erbrechen und dann kommt was raus. Es war etwas die so ausgeschaut hat wie die Wurzel einer Pilz. Es war etwas was uns alle erschreckt hat, und wir gedacht haben: "so, jezt ist es AUS sie wird sterben. Nur es war nicht so. Gleich nachher beruhigte sich meine Mutter und fiel in einer tiefe Schlaf. Sie schlief fast 24 Stunden und als sie wieder wach war, ist ihr erstes Wort "ich habe Hunger " gewesen. Ab dem Tag ging ihr immer besser und in eine Woche war sie wieder auf die Füße. Seitdem sind 30 Jahre vergangen ,sie ist jetzt 83 Jahre alt, und hat nie mehr deswegen Probleme gehabt.
Nur leider habe ich durch den Heirat mein Geburtsort verlassen und wusste nicht mehr wohin ich mir diese Petroleum besorgen kann. Ich habe immer gedacht es ist etwas ganz besonderes, und wusste nicht wo soll ich fragen und kaufen . Ich sage nur ,DAS IST KEINE ERFUNDENE GESCHICHTE ;ES IST WARHEIT PUR. Natürlich werden viele geben die alle mögliche Kommentaren abgeben werden, aber ich sage nur<blöd reden kann jeder >.Wer aber wirklich Hilfe dringend hat soll es versuchen .Ich werde mir sicher kaufen und verwenden weil ich weiss was es Wert ist.

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5713
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Gereinigtes Petroleum

Beitrag von Angelika »

Hallo ituadar,

willkommen bei uns :D
und vielen Dank für deinen interessanten Bericht von deiner Mutter mit Petroleum.

Viele Grüße
Angelika

Benutzeravatar
bermibs
Beiträge: 124
Registriert: 21. Dez 2008, 20:11

Re: Gereinigtes Petroleum

Beitrag von bermibs »

Hallo,
so wie es verstehe, wirkt gereinigtes (medizinisches) Petroleum hauptsächlich selektiv oxidativ. Das erklärt auch das breite Wirkspektrum, zum Beispiel gegen anaerobe Mikroorganismen ohne die aerobe Darmflora anzugreifen, gegen Entzündungen, gegen anaerobe Krebszellen ohne gesunde aerobe Zellen anzugreifen u.v.m.
Damit reiht sich das gereinigte Petroleum in eine Vielzahl selektiver, hoch wirksamer Oxidantien ein. Dazu zähle ich das alt bekannte kolloidale Silber, Wasserstoffperoxid (3 % - nur äußerlich und Mundspülungen), Ozontherapie, MMS-Tropfen nach Jim Humble (Chlordioxid), Grapefruitkern-Extrakt, Vitamin-C-Hochdosis-Infusionstherapie (Wasserstoffperoxid - innerlich - sehr gute alternative Krebstherapie) und die Oxyvenierung.

Ich selbst habe gereinigtes Petroleum noch nicht ausprobiert. Mein oxidatives Mittel der Wahl sind die MMS-Tropfen, die ich schon vielfach erfolgreich eingesetzt habe, mitunter auch in Kombination mit DMSO.
Zwei Berichte zu gereinigtem Petroleum:

Walter Last: Petroleum und Terpentin als Heilmittel

Gábor Lőrincz‐Véger: Petroleum - Das Heilmittel
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1496
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Gereinigtes Petroleum

Beitrag von Krâja »

Grüße von Krâja :wink:

sensalou.de ..
Antworten