Zum Inhalt

Blasenentzündung

Suche hilfe, was tun gegen ...
Keine Frauenprobleme !

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
Chrissie
Beiträge: 398
Registriert: 30. Apr 2003, 13:12

Beitragvon Chrissie » 28. Apr 2004, 14:13

Zu Bärentraubenblätter... U.a. hab ich die sogar im Garten wachsen.
Ich habe mich aber für Tabletten entschieden weil ich was wollte was in der Anwendung nicht umständlich ist. Bei der Arbeit ist das dann einfacher. Wie oft man die Tabletten nimmt, sagen die in der Apotheke. Gibt ja unterschiedliche Hersteller wo's unterschiedlich konzentriert ist.
Es gibt das sogar als Brausetabletten :D
Ich finde jedenfalls dass Bärentraubenblätter (egal in welcher Form) sehr gut und auch recht rasch helfen.
Gruß
Chrissie
lerne klagen ohne zu leiden


blume
Beiträge: 11
Registriert: 2. Jul 2004, 10:10

Beitragvon blume » 19. Okt 2004, 09:48

ich hab seit 2 jahren regelmäßig blasenentzündungen und hab sie jetzt mit preiselsan (preiselbeeren in tablettenform, auch zum lutschen) in den griff bekommen.

die letzte entzündung war noch nicht so stark und ich hab sie mit preiselsan, blasentee und viel trinken wegbekommen, ohne antibiotika.

wenn die blasenentzündung einen gewissen grad überschritten hat, kommt man an den antibiotika natürlich nicht vorbei.

ich hab in letzter zeit viel über preiselbeer gelesen und kann es nur bestätigen - es hilft wirklich.

im moment helf ich vorbeugend meiner blase mit preiselbeer-produkte (wie saft usw.), damit ich meine regelmäßigen entzündungen in den griff bekommen.

sunside
Beiträge: 8
Registriert: 27. Mai 2004, 15:06

Hm

Beitragvon sunside » 12. Dez 2004, 15:57

Hallo,

ich habe dann doch mal eine Frage. Es wurde hier schon von Blasenentzündungen nach Geschlechtsverkehr geschrieben; wie ist das in dem Zusammenhang mit den "klassischen" Geschlechtskrankheiten, also Chlamydien oder Gonorrhoe. Müssen die eigentlich immer mit Antibiotika behandelt werden, oder wird man die auch mit Tees/Homöopathie wieder los? Ich denke mal, mit sowas ist ja generell nicht zu spaßen; mit Antibiotika aber auch nicht.

Wäre nett, wenn Du dazu mal was sagen könntest.

Fussel1978
Beiträge: 14
Registriert: 25. Okt 2003, 12:41

Bitte helft mir!!

Beitragvon Fussel1978 » 26. Dez 2004, 19:56

Hallo zusammen, ich hatte Samstag vor einer Woche eine Blasenentzündung. Habe Antibiotika bekommen, habe dieses auch eingenommen.... Jetzt habe ich hab und zu immer noch Beschwerden, es tut nicht richtig weh, aber es zieht immer noch ein bisserl. Mein Urologe hat mir mal erzählt das eine BE man sich so vorstellen muss wie ein Sonnenbrand, da muss sich erstmal alles wieder erholen! Aber ich bin irgendwie verunsichert.... Ich möchte auch nicht immer Antibiotika nehmen, ich möchte es auf dem Weg der Natur beseitigen... Ich bin irgendwie total down deswegen..... Wie geht es Euch immer so, habt ihr danach auch immer noch Beschwerden? Macht es Euch auch so traurig.... Nehmt ihr irgendwelche Schmerztabletten dagegen ein? Würde mich sehr interessieren, wie ihr so fühlt und wie es Euch so geht! Ganz liebe Grüße, Lyta :-)

kelch25
Beiträge: 1
Registriert: 16. Feb 2005, 20:04

Beitragvon kelch25 » 16. Feb 2005, 21:22

Helfen Pflanzliche Heilmittel eigentlich auch bei Geschlechtskrankheiten?Oder muß/sollte man da immer Antbiotika nehmen?


sunside hatte zwar schon so was ähnliches gefragt,aber damit hole ich die Frage nochmal hoch...
Zuletzt geändert von kelch25 am 23. Feb 2005, 16:37, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Rosenfee
Beiträge: 2098
Registriert: 12. Aug 2004, 16:56

Beitragvon Rosenfee » 17. Feb 2005, 06:45

Hallo Kelch25,

Geschlechtserkrankungen fallen zunächst mal unter das Infektionsschutzgesetz und die Behandlung gehört rein grundsätzlich in ärztliche Hände.
Wenn Du die möglichen Folgen - Ansteckungsgefahr anderer Menschen - aber auch körperliche Konsequenzen bei nicht ausgeheilten Erkrankungen beim Betroffenen selbst - betrachtest wird Dir sehr schnell klar, dass das Antibiotikum hier das kleinere Übel darstellt - die Darmflora läßt sich nämlich wieder aufbauen ;) . Im Falle von Geschlechtserkrankungen muss sehr schnell und effektiv eingegriffen werden und der Verlauf auch vom Arzt kontrolliert werden, um nachhaltige Schäden für Körper und Mitmenschen zu verhindern. Auch der Heilpraktiker unterliegt hier nebenbei angemerkt einem Behandlungsverbot und bildet hier keine Alternative.

:wink: liebe Grüße
Rosenfee


Kathi 18
Beiträge: 3
Registriert: 11. Jul 2005, 12:02

Alles Sch****

Beitragvon Kathi 18 » 11. Jul 2005, 12:16

Hi Leute!

Also mir geht es im Moment auch nicht so toll! Anfang des Jahres hatte ich meine erste Blasenentzündung! Und seitdem folgten zwei weitere! Die letzte erst vor einer Woche! Jedes mal bekam ich Anti.! Letztes mal schlug das erste gar nicht an und ich bekam son hammer zeug! Jetzt war es eine Woche weg aber seit gestern habe ich schon wieder ein ganz komisches Gefühl, renne ständig auf Toilette aber Schmerzen habe ich keine! Bin mir total unsicher, ob das wieder eine ist! MAn achte da ja jetzt natürlich mehr drauf! Ich sehe mich schon wieder nacher beim arzt sitzen! Der denkt wahrscheinlich auch, das ich ihn besonders mag, so oft wie ich da schon war! Oh man, ich habe echt langsam die schnauze voll von dem ganzen mist!
Ich habe noch mal eine Frage, ist Blasenentzündung nun ansteckend! Vielleicht steckt mich mein Freund ja immer wieder neu an! -?)

:sad:

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Re: Alles Sch****

Beitragvon paul » 11. Jul 2005, 12:41

... Ich habe noch mal eine Frage, ist Blasenentzündung nun ansteckend! Vielleicht steckt mich mein Freund ja immer wieder neu an!
Eine Blasenentzündung ist nicht ansteckend ... sie entsteht u.a. z.B. durch Bakterien, die durch die Harnröhre in die Harnblase gelangen.. diese Bakterien können allerdings von einem Partner auf den anderen übertragen werden; d.h. dann aber trotzdem noch lange nicht, dass daraus dann auch unbedingt eine Blasenentzündung entsteht. Jemand der empfänglich dafür ist, bekommt eine .. ein anderer wiederum nicht.
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

Kathi 18
Beiträge: 3
Registriert: 11. Jul 2005, 12:02

Beitragvon Kathi 18 » 12. Jul 2005, 13:42

Hi Leute!

War heute beim Arzt und das Ergebnis= negativ :) !
Man, was bin ich erleichtert!
Mh, also ich habe mein Arzt gefragt, ob Blasenentzündung ansteckend ist, da har er gesagt, die die ich hatte nicht (Flitterwochen o.ä)! Aber ich kann meinen Freund trotdem mal zum arzt schicken, sicher ist sicher! Das werde ich auch tun!
Ich habe jetzt ein Medikament bekommen ,,Acimol" (kann man ganz normal in der Apotheke kaufen kostet ca. 16€). Das hemmt die Bakterien! Das kann man so lange nehmen wie man will! DAs ist auch ganz harmlos, das säuert den Harn nur an! Ich probiere es jetzt damit aus und hoffe, dass das Thema Blasenentzündung damit erst mal lange Zeit auf Eis liegt!

Auch möchte ich denen noch einen Tip geben, die merken, das wieder eine entzündung im anmarsch ist, da gibt es eine Medikament, auf Pflanzlicher BAsis, das hat mir sehr geholfen und zwar heißt das: Cystinol akut Kapseln/ Dragees
Wenn die Blasenentzündung noch nicht so doll ist kann man es damit in den Griff kriegen!
Also toi toi toi und allen leidenden eine gute besserung :flower:

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 12. Jul 2005, 17:49

... Ich habe jetzt ein Medikament bekommen ,,Acimol" ... Das kann man so lange nehmen wie man will! DAs ist auch ganz harmlos, ...
Wer sagt denn, dass das g a n z harmlos ist :???: Schau Dir mal den Beipackzettel an, da stehen Nebenwirkungen und besondere Hinweise, die unbedingt beachtet werden müssen.. auf Dauer kannst Du damit nämlich u.a. den Säure-Basen-Haushalt im Blut durcheinander bringen .. oder die Funktion der Schilddrüse stören etc.
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

Kathi 18
Beiträge: 3
Registriert: 11. Jul 2005, 12:02

Beitragvon Kathi 18 » 13. Jul 2005, 08:28

Also mein arzt hat gestern gesagt, das man das erst mal ne zeit nehmen kann! SAg mal Paul bist du arzt?
Also ich lese mir jede Packungsbeilage 3 mal durch schon wegen der Pille!
Will ja noch nicht mama werden! Und ich weiß ganz genau was da drinn steht :razz: !
Aber ich will jetzt erst mal Baktrienfrei bleiben!
Hattest DU schon mal ne BE? Wenn nicht, dann kannst du auch nicht mit reden, denn ständig muss man bzw. Frau und es tut schrecklich weh! Dieses JAhr hatte ich das schon 3 mal, ich finde das reicht völlig und dann immer das Antibiotika, das ist bestimmt schlechter für den Körper als das Acimol!
Außerdem bin ich bei meinem arzt in guten händen!

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 13. Jul 2005, 10:57

Hallo Kathi 18,

ich freue mich für Dich, wenn Du das Gefühl hast, dass Du bei Deinem Arzt in guten Händen bist .. und habe Verständnis dafür, dass Du Blasenentzündungen nicht so gern hast .. wer hat das schon?

Ich habe lediglich Deine Aussage der völligen Harmlosigkeit von Acimol korrigiert, weil das einfach so nicht stehen bleiben kann. Acimol ist nicht völlig frei von Nebenwirkungen und kann nicht von jedermann oder jederfrau unbedenklich für längere Zeit eingenommen werden. Und wenn Du so gut im Lesen der Beipackzettel bist, hätte Dir das eigentlich auffallen müssen. :-?
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

yola
Beiträge: 1
Registriert: 4. Aug 2005, 12:29

Beitragvon yola » 4. Aug 2005, 13:20

hallo ihr alle,
hatte schon so manche blasenentzuendung, habe alles moegliche probiert, habe vor ner Woche eine akute nierebeckenentzuendung davon bekommen...
ich wollte mal meinen Senf dazu geben:

*Bei mir und den meisten die ich kenne hat BE immer auch psychische Gruende, desshalb empfehle ich den gang zu einem guten homoeopathenum den ganzen mensch zu heilen...

*Urin ist Element Wasser, bei mir habe ich gemerkt, Waerme und besonders Feuer tut gut!(2 Waermflaschen, eine zwischen die beine eine auf die Nieren, Raeucherstaebchen, Sauna, gedanken an feuer).

*Ausserdem viel weinen tut auch gut.

*Als Vorsorge immer Thermounterwaesche dabei(auch im sommer , geht perfect unter das Sommerkleid.)

*Ausserdem ist es 1. Chakra das heisst auch tierischer Koerper(Instinkte, Territorium...),d.h. Ich brauche einen geschuetzten Ort und echte Sicherheit im Leben, ich muss evtl. Sex schwierigkeiten angehen, drueber sprechen mit meinem Freund...
Jeder hat da seine eigenen Probleme und Assoziationen.

*Generell: Viel trinken, gut essen, viel schlafenund gucken dass man auch immer regelmaessig kackt; immer nach Sex pinkeln gehen, nicht zu oft sex am Tag, wenn man merkt, dass scheide gereizt wird! (Heisst desshalb auch Flitterwochenkrankheit)
Beide: immer vor und nach Sex waschen.

Zu Kraeutern und Saeften und so ist ja schon genug geschrieben worden, brauch ich nicht wiederholen. Ich nehm mal wieder Antibiotica weil das mit den Nieren nicht sehr spassig war! Also auf jeden Fall auskurieren, jedes mal und nicht mit rumschleppen, denn dann krabbelts hoch in die Nieren.

Viel Glueck und nicht verzweifeln, du bist nicht allein mit dem Problem.
Yola

Laila18
Beiträge: 1
Registriert: 7. Aug 2005, 12:38

Beitragvon Laila18 » 7. Aug 2005, 12:43

Hallo,

war grad auf der Toilette und habe schon wieder das Gefühl dass eine Blasenentzündung im Anmarsch ist. Das wäre dann die 6 dieses Jahr,dabei hatte ich so aufgepasst von wegen dick anziehen und nach dem Sex auf Toilette. Habe mir gleich Brennesseltee und Wärmflasche gemacht. Leider ist heute Sonntag und ich kann gar nichts besorgen :-(
Meint ihr denn das hilft?
Und hilft den Natron in Wasser und Ferrum phosphoricum?Wäre super wenn ihr mir antwortet, ich will nicht schon wieder Antibiotikum schlucken.

Liebe Grüße

silkem.
Beiträge: 5
Registriert: 24. Mär 2005, 20:24

Beitragvon silkem. » 12. Aug 2005, 20:03

Hallo,
ich freue mich, dass ich soeben den spontanen gedanken hatte, mich hier zu diesem thema schlau zu machen. durch diese beiträge konnte ich schon so einiges mitnehmen.
ich habe seit märz04 immer wieder blasenentzündungen. ich habe keine schmerzen, muss nur ständig auf toilette, fast nach jedem schluck...
bis vor 2 wochen habe ich immer homöopathische mittel bekommen, nun aber antibiotika, 10 tage, die bakterien haben sich zwar verringert, aber ich habe immer noch leukozythen und ascorbinsäure (kann mir das eine/r erklären) im urin, mein arzt weiss auch nicht wirklich weiter, er meint, es sei psychosomatisch, womit er wohl er auch nicht unrecht hat. trotzdem, immer erhöhte leukos im urin sind mir unheimlich, wer kennt das und hat rat????? DANKE
silke



   

Zurück zu „Naturheilkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast