Zum Inhalt

was tun bei (dauerhaften) Blähungen??

Suche hilfe, was tun gegen ...
Keine Frauenprobleme !

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 10. Aug 2004, 19:54

Hallo syd-nee,

rohes Getreide ist giftig (Lektine) !
MfG
Kräuterfee


lenchen
Beiträge: 15
Registriert: 18. Apr 2004, 15:48

Beitragvon lenchen » 11. Aug 2004, 09:01

@nykky

wolle eigentlich schon zum heilpraktiker gehen, nur leider weiß ic gar nicht, wo bei mir in der nähe einer ist. steht der möglicher weise im telefonbuch? :-?

also ich war doch neulich noch mal bei nem anderen arzt. der wollte erst gar keine stuhlprobe bei mir machen, sondern fragte mich nur, was ich so esse. hab ich ihm dann auch alles erzählt. der arzt meinte, meine beschwerden würden nur durch meine zu viel eiweiß- und zuckerhaltige und ballaststoffarme ernährung kommen.
d.h. im klartext, ich soll in zukunft auf zucker ganz verzichten und nu rwenig eiweiße zu mir nehmen. viel gemüse und vollkornprodukte essen und wenig bzw. gar kein emilchprodukte. daz uhat er mi rnoch die kautabletten von lefax und tropfen von ila med forte (oder so ähnlich) verschrieben. naja bei diesem lefax bin ich mir nicht so sicher. probier das jetzt schon seit 2 1/2 wochen und es hat sich eigentlich nix verbessert. kennt sich jemand mit diesen tropfen aus?? und meint ihr, dass das hilft, wenn ich eiweiße weg lasse?? :???:
hab noch nie gehört, dass die zu blähungen führen.....

@syd-nee

pistazien sind doch natürlich salzig und erdnüsse werden auch immer gesalzen. meinst du, dass das bei denen genauso wirkt?? das wär ja schlimm....bin nämlich sozusagen erdnuss-fanatisch (gestern abend hab ich mir erst wieder eine ganze packung reingezogen).... :(

alles liebe, lenchen

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 11. Aug 2004, 09:56

Hallo Lenchen,

also ich würde an Deiner Stelle nun wirklich mal zu einem Heilpraktiker gehen. Dieser Thread geht nun schon seit Juni - und anscheinend hat sich bei Dir nix gebessert - immer noch Blähungen.

Auf blauen Dunst mit diversen Anti-Pilz-Mitteln oder Symbioseaufbaupräparaten herum zu doktern, halte ich nicht für sinnvoll, weil damit an der Ursache vorbei therapiert werden kann.

Führe mal für ein bis zwei Wochen ein Ernährungstagebuch (was du so am Tag isst und trinkst) auch mit Angabe Deiner Stuhlausscheidung (Häufigkeit, Menge, Konsistenz, Beimengungen, Geruch) und lege diese Aufzeichnungen dem Heilpraktiker vor. Ich denke, dann wird auch eine gezielte Hilfe stattfinden.

P.S. Ein niedergelassener Heilpraktiker hat i.d.R. Telefon und ist im Telefonbuch oder im Branchenverzeichnis der Gelben Seiten zu finden.
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)



   

Zurück zu „Naturheilkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast