Magenprobleme

Suche hilfe, was tun gegen ...
Keine Frauenprobleme !

Moderator: Angelika

Antworten
Benutzeravatar
ratlos
Beiträge: 5
Registriert: 16. Jun 2002, 02:00

Beitrag von ratlos »

Hallo!

Meine Schwester leidet seit einigen Monaten unter großen Magenproblemen. Es fing mit einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse an, womit sie direkt eine Woche ins Krankenhaus kam. Seitdem verträgt sie kaum noch etwas, hat ständig Aufstoßen (nach dem Essen)- obwohl sie nur noch fettarm, viel Gemüse etc ißt und nur stilles Wasser trinkt. Dadurch hat sie auch schon 12 Kilo abgenommen! Außerdem sind die Ärzte ziemlich ratlos. Ihre Werte schwanken ständig (Lipase?), ein Arzt hat einen Gallenstein entdeckt, der angeblich auf die Bauchspeicheldrüse drücken würde, der nächste sieht wieder nichts...
Habt Ihr einen Rat, was sie tun kann? Heute hat mir jemand Kalmuß empfohlen?

Viele Grüße, ratlos

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: ratlos am 2002-06-16 00:20 ]</font>

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7693
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitrag von Kräuterfee »

Hallo ratlos,

die meisten Bauchspeicheldrüsenentzündungen gehen mit einer Gallensteinerkrankung her; warum, konnte bisher noch nicht geklärt werden.

Sie kann mal ein Rezept von Dr. L. Hochenegg probieren:
Je 20 g Tausendgüldenkraut, Schafgarbe, Gartenraute, Rauchkraut und Basilikum
2-3mal täglich 1 Tasse

Das regelt die Verdauungprobleme und damit auch das Austoßen und die noch bestehenden Unverträglichkeiten.
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
ratlos
Beiträge: 5
Registriert: 16. Jun 2002, 02:00

Beitrag von ratlos »

Vielen Dank für das Teerezept. Ich werde es Ihr gleich weiterreichen. Eine Bekannte hat mit Kalmus halt gute Erfahrung gemacht. Was genau ist Kalmus und ist es wirklich auch für diese Probleme geeignet?

Viele Grüße, ratlos

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7693
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitrag von Kräuterfee »

Hallo ratlos,

Kalmus habe ich extra beschrieben, geeignet wäre es auch - bitte aber unbedingt Dosierung einhalten !
MfG
Kräuterfee

Lomski
Beiträge: 1
Registriert: 28. Jun 2002, 02:00

Beitrag von Lomski »

Hallo,

Deine Beschwerden deuten auf Helicobacter hin, mache dringend einen Atemtest beim Gastrologen oder Internisten. Angeblich sollen 90 % der Leute mit Magenbeschwerden diese Bakterien haben. Sie sind, wenn sie nicht behandelt werden, sehr gefährlich. Mann kann sogar Krebs bekommen, Herzinfarkt etc. Außerdem ist das alles auch noch ansteckend, und zwar durch Schmierinfektionen. Ich kann aus eigener Erfahrung sprechen, mein Mann wurde jahrlang auf "Furz verquer" behandelt und jetzt, nachdem er Herzbeschwerden, starke neurologische Beschwerden hatte, wurde endlich ein Gastroskopie gemacht und das Ergebnis war "Helicobacter". Außerdem wurde nach einem Atemtest bei mir, auch Helicobacter festgestellt. Und dann geht nur Antibiotika! Naturmittel helfen da leider nicht, nur mildernd parallel, damit wieder alles andere nach so einer Roßkur in die REihe kommt.

Gruss
L

Benutzeravatar
ratlos
Beiträge: 5
Registriert: 16. Jun 2002, 02:00

Beitrag von ratlos »

Vielen Dank für den Tipp, heliobacter ist mittlerweile getestet worden. ist aber nicht das problem - also alles okay da.

:-? Sie möchte jetzt zu einem Heilpraktiker gehen, weiß aber keinen guten. Gibt es eine Internet-seite mit empfehlenswerten heilpraktikern? Wir kommen aus dortmund.

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7693
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitrag von Kräuterfee »

Hallo Ratlos,

hier findest Du, was Du suchst, einfach PLZ und Heilverfahren eingeben - fertig:

http://www.mein-heilpraktiker.de/

oder hier:
http://www.heilpraktiker.de/verzeichnis.htm

Empfehlen kann ich Dir leider keinen.
MfG
Kräuterfee

Jens
Beiträge: 74
Registriert: 4. Dez 2001, 01:00

Beitrag von Jens »

Hallo ratlos,

ich habe vor kurzem - allerdings in einem sehr viel leichteren Fall - eine einfache Reizung der Magenwaende mit einer Rollkur mit Kamillentee bekaempft. Dabei ist der "normale" Kamillentee aus dem Supermarkt allerdings wirkungslos. Wahrscheinlich hilft der aus dem Reformhaus; ich hatte die Kamille allerdings kurz vorher selber gepflueckt. Bei dem von Dir geschilderten schweren Fall sollte man wohl besser Kamillenkonzentrat nehmen. Siehe diesen Tipp bitte nur als begleitende Massnahme an! Ich kann mir gut vorstellen, dass es zu einer Linderung der Beschwerden kommt. Du musst es halt ausprobieren - bei richtiger Dosierung kann es nicht schaden.

MfG
Jens

Sport-Daggi
Beiträge: 1
Registriert: 26. Jun 2002, 02:00

Beitrag von Sport-Daggi »

Hallo!
Diese Symptome kenne ich nur zur Genüge. Zwar hatte ich vorweg keine
Bauchspeicheldrüsenentzündung aber sonst kann ich gut mitreden. Bei mir wurden zahlreiche Lebensmittelallergien herausgefunden, wie z.B. Weizen,Zitronensäure, Farbstoffe die auch in natürlichen Lebensmitteln wie Karotten und Paprika vorkommen. Fruchtzucker vertrage ich ebenfalls nicht. Dies ist nur ein kleiner Auszug meiner Allergien, Du siehst es kann einem auch schlecht gehen, wenn man meint man ernährt sich mit Obst und Gemüse gesund.
Viele Grüße Daggi

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7693
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Kneippscher Tee gegen Aufstoßen

Beitrag von Kräuterfee »

Hallöchen,

hier noch was gegen das Aufstoßen ;)

Kneippscher Tee gegen Aufstoßen

2 Teile Lavendel
2 Teile Melisse
2 Teile Minze
1 Teil Quendel

Man gibt in den kochenden Wassersud von 1/4 L Wasser 1 TL der Kräutermischung, läßt 10 min abgedeckt ziehen und seiht danach ab.
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7693
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Magenbeschwerden - Magenpfeffer

Beitrag von Kräuterfee »

Magenbeschwerden

Nach der chinesischen Medizin symbolisiert der Magen die "Mitte" für die gesamte Verdauung.
Dazu gehört eine entspannte, ruhige Atmosphäre beim Essen. Den magen mit warmen Speisen zu stärken, besonders mit Wurzelgemüse, Pastinaken und Tombinambur.

Magenverstimmung behandelt man in der chinesischen Heilkunde mit einem Sud aus Datteln, schwarzem Pfeffer und Mandeln.

Magenpfeffer
10 schwarze Pfefferkörner und 5 süße Mandeln und 3 Datteln werden zermahlen und mit 1/4 l heißem Wasser aufgebrüht.
Den Sud trinkt man täglich.
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7693
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Ingwertee

Beitrag von Kräuterfee »

Ingwer als Tee oder als Gewürz
Ingwertee
Ein walnußgroßes Stück Ingwer kleinschneiden, 10 min in 1/4 l Wasser köcheln lassen und trinken.
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7693
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Lakritzensaft

Beitrag von Kräuterfee »

Ein altes Hausmittel bei Magenbeschwerden

Lakritzensaft

20-25 g zerkleinerte Lakritze wird in einem Glas warmen Kamillentee ausgelöst und über den Tag verteilt nach den Mahlzeiten getrunken.
Lakritzensaft eignet sich nicht für eine längere Anwendung und nicht bei hohem Blutdruck !
MfG
Kräuterfee

sensalou.de ..
Antworten