Zum Inhalt

Blasse Haut + Augenringe

Suche hilfe, was tun gegen ...
Keine Frauenprobleme !

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5645
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Angelika » 10. Jul 2003, 22:23

Hallo Konrad,

durch eine erhöhte Schlafpostion wird die Lymphflüssigkeit nicht so gestaut, was das Auftreten von Augenringe vermeiden kann.


Viele Grüße
Angelika


Benutzeravatar
Chrissie
Beiträge: 398
Registriert: 30. Apr 2003, 13:12

Beitragvon Chrissie » 11. Jul 2003, 08:13

Hallödele.
kann es nicht auch den ganzen einfachen Hintergrund haben, dass die Haut um die Augen zu dünn ist?
Ich denke in dem Fall kann man nix machen oder?
Gruß
Chrissie
lerne klagen ohne zu leiden

Pascal_16
Beiträge: 1
Registriert: 21. Jul 2003, 13:32

Ich habe das gleiche Problem

Beitragvon Pascal_16 » 21. Jul 2003, 13:39

Hi Leute,
ich habe genau das gleiche Problem wie Anthonia, blaue Ränder unter den Augen.
Auch ich ernähre mich relativ gesund und schleppe diese Ringe täglich mit mir rum. Ich werde demnächst einmal zum Arzt gehen und fragen welche Wege es zur Heilung gibt. Ich habe auf einer Seite http://www.rootsherbal.com/german/PageDarkCircles.html gefunden.
Ich weiß nur nicht ob ich diesem Mittel trauen kann.

Zu Antonia: Bist du mit deinen Eisentabletten oder sonstigen Heilwegen schon weiter gekommen?

Ich würde mich sehr freuen wenn Ihr mir helfen könntet weil ich mich richtig für meine Augenringe schäme und wie eine Leiche aussehe.

Vielen Dank im Vorraus!

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 21. Jul 2003, 18:21

Hallo Pascal_16,

schmeiß nicht zu viel Geld raus.
Gurken und Gurkenschalen kühl wirken ganz einfach - ist einfach erfrischend und für Dich nicht teuer und erfüllen den selben Zweck.
Habe zu spät erfahren, vorige Woche gab's im Praktikerbaumarkt sogar günstig Aloe vera Pflanzen zu kaufen... jetzt ist leider schon die neue Woche :eek:
MfG
Kräuterfee

Soazig
Beiträge: 14
Registriert: 26. Aug 2003, 01:28

Eisenmangelanämie nur ein Symptom?

Beitragvon Soazig » 26. Aug 2003, 16:43

Hallo Paul.
Bei mir besteht eine Eisenmangelanämie, kann sie weder durch Infusionen, weil nach 3-4 nicht mehr verträglich, noch durch Tabletten, da auch nicht verträglich (st. Magenschmerzen) ausgleichen. Ich suche eine Alternative, darf aber auch kein Alkohol enthalten sein. Nur, was mich stutzig macht ... meine Symptome wurde auf Eisenmangelanämie als Ursache erkannt, nur das diese wiederum auch eine Ursache haben muss, darüber hat noch kein Arzt mit mir gesprochen. Ausser einer Aufnahmestörung im Magen/Darm, wurde beides kontrolliert, beides o.k. -Welche möglichen Erkrankungen können da sein? Finde nämlich im Netz auch keine Ursache für diese Anämie, ausser die typ. Monatsblutungen bei Frauen. - mein Ferrtinwert ist übrigends bei 7, also total im Keller.
Hätten Sie ein Tip, was ich noch als Ursachen abchecken lassen könnte!?
*** Ja der Beitrag hier ist ewig her. Bin darauf gestossen auf der Suche nach Präparaten bei Eisenmangelanämie.
Ich hoffe sie sind immer noch ab und an hier im Forum.

Gruss, Sonja.

Eisenpräparate nützen nix, wenn der Eisenspeicher (Ferritin) voll ist! Deswegen ist vor Verabreichung von Eisenpräparaten unbedingt Fe und Ferritin zu kontrollieren!

Ein Check-Up beim Arzt wäre sinnvoll. Sollte nämlich tatsächlich eine Eisenmangelanämie vorliegen, so ist dieses keine endgültige Diagnose, sondern ein Symptom für sehr viele (mögliche) Erkrankungen!

Gruß: Paul

Soazig
Beiträge: 14
Registriert: 26. Aug 2003, 01:28

Eisenpräparat

Beitragvon Soazig » 26. Aug 2003, 16:53

Hallo Anthonia.
Diese Eisengeschichte ist nun schon ein Jahr her, wie ich am Datum
im Forum erkennen kann. Gibt es Erfolge zu verzeichnen? Ringe unter
Augen weg und Speicher wieder voll? Mehrere Präparate durchgetestet
oder direkt was verträgliches gefunden.
Bei mir ist das gleich Problem. Eben Ringe unter Augen und auch
Eisenmangel. Aber habe noch kein verträgl. Präparat gefunden.
Liebe Grüsse und wenn noch nötig ..... gute Besserung :-).
Soazig.


Ich werde es auf jeden Fall versuchen mit den Eisentabletten. Vielleicht hilft es ja.
Anthonia


Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 26. Aug 2003, 16:58

Hallo Soazig,

keins gefunden ?
Im Reformhaus gibt Pflanzensäfte zur Eisenzufuhr.
:wink:
MfG
Kräuterfee

Soazig
Beiträge: 14
Registriert: 26. Aug 2003, 01:28

Beitragvon Soazig » 31. Aug 2003, 19:01

Huhu Kräuterfee :)

dieses Eisenblut, oder wie es noch heisst, vertrage ich nicht.
Habe chron. Gastritis. Das fetzt mir den Magen weg :eek:
Gibt es was an Kräutertees, die meinem Körper da ein wenig
auf die Sprünge helfen könnten? Wäre toll, wenn Du da
ein speziell gewachsenes Kraut kennen würdest.

Liebe Grüsse & Danke für den Tip.

Soazig.

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 1. Sep 2003, 08:53

Hallo Soazig,

na an Kräutern fällt mir die Brennessel ein (nicht al Tee, sondern als Gemüse) sie hat knapp 15 mg/kg.
Die Vogelmiere hat noch etwas mehr, Giersch etwas weniger und die Taubnessel schießt den Vogel ab, mit ca. 100 mg/kg.

Allgemeine Richtlinie – Wild(un)kräuter haben einen hohen Eisengehalt ;-)
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Chrissie
Beiträge: 398
Registriert: 30. Apr 2003, 13:12

Beitragvon Chrissie » 1. Sep 2003, 12:39

Hi, ich habe gute Erfahrungen mit Traubensaft, der mit Eisen versetzt ist, gemacht. Also vom Magen her.
Ich trinke immer ein Glas am Tag, wenn ich meine Regel hab.
Gruß
Chrissie
lerne klagen ohne zu leiden

Soazig
Beiträge: 14
Registriert: 26. Aug 2003, 01:28

Eisenmangelanämie

Beitragvon Soazig » 14. Sep 2003, 08:55

Hallo Kräuterfee.

Giersch, Taubnessel ..... was ist denn das alles? :???:
Also das nächste was ich angehe, ist eine Heilkräuterexkursion!!!
So interessant und umfangreich wie dieses Gebiet ist, bin ich
da wohl Jahre unterwegs! Wer kommt mit? *grins*

Ich werde mal verschiedenes ausprobieren, am Ball bleiben
und sagen wie und wodurch sich meine Werte dann geändert haben.

Habe mitlerweile erfahren, das Eisen schlecht aufgenommen wird
in Verbindung mit Calcium (sagt auch Paul :) ) und besser in Verbindung
mit VitaminC. Und das VitaminC der Acerola Kirsche ist sehr gut
verträglich, auch wenn man Säure nicht gut ab kann, so wie bei mir
der Fall, durch die Gastritis.

Mal sehen, irgendwie wirds schon .....


an Chrissie: Danke! hab den Saft schon hier neben mir stehen,
verdünnt werd ich ihn trinken können! sind auch viele andere wichtige
Stoffe im Traubensaft, gelle!?

Euch allen einen schönen geruhsamen Sonntag,

Sonja.

Stanzie
Beiträge: 1
Registriert: 3. Nov 2003, 18:04

Beitragvon Stanzie » 3. Nov 2003, 18:17

Hallo :razz:
ich hatte vor 3 Monaten Pfeiffersches Drüsenfieber :eek: . Das Schlimmste habe ich bereits überstanden, aber meine Augenringe und meine Blässe sind stets vorhanden und ich schminke mich jeden Tag, um nicht von jedem gesagt zu bekommen, dass ich krank aussehe, denn das weiß ich selbst. Meine Eisenwerte sind ok. Ich habe wenig rote Blutkörperchen..meine Ärztin sagt, dass ich wahrscheinlich ein blasser "Typ" bin und unter leicher Blutarmut leide. Ich weiß nicht, wie ich die vermehren kann. (hab B12 Vitamine über 4 Wochen eingenommen, Traubensaft getrunken..ernähre mich echt gesund, Sport darf ich noch nicht so viel machen) :-? Was kann ich denn tun um Farbe zu bekommen, die allerdings natürlich ist. Ich war nie der Typ, der sehr rosig aussah, aber so krank wie jetzt sah ich sonst nie aus. Das Pfeiffersche Drüsenfieber scheint noch im Körper zu stecken, denn ich bekomme schnell mal leichte Temperatur. Gibt es ein bestimmtes Forum dazu? Bin sehr neu hier und für alle Vorschläge und Hilfe sehr dankbar! :wink:

Lieber Gruß
Tu deinem Körper Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 3. Nov 2003, 19:18

Hallo Sonja,

huch, habe ja ganz vergessen zu antworten...
Giersch - ein "Unkraut" haben wir im Kräuterlexikon, wenn Du mal ein Blick reinwerfen möchtest:
http://www.natur-forum.de/lexikon/kraeuter/30.html
Und Taubnessel ebenfalls:
http://www.natur-forum.de/lexikon/kraeuter/20.html
So kannste schon mal lesen und Dir die Bilder anschauen - haste auch bestimmt schon x-mal in Natura gesehen ;-)
:wink:
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Ursula » 27. Dez 2003, 15:14

@all,

unter der Rubrik "Schüßler-Salze" gibt`s noch ein paar Infos zum Thema "Augenringe":

http://www.natur-forum.de/forum/viewtopic.php?t=2394

Ursula

-Michi-
Beiträge: 1
Registriert: 28. Mär 2004, 21:36

Beitragvon -Michi- » 28. Mär 2004, 21:42

Hallo Anthonia!
Habe auch das problem mit den augenringen!
Das Problem ist einfach das die Haut unter den Augen dünn ist!
Gibt es keine Cremen um die Haut dicker zu machen?



   

Zurück zu „Naturheilkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot], Google Adsense [Bot] und 1 Gast