Zum Inhalt

Suche Naturheilkundliche Rezepte...

Suche hilfe, was tun gegen ...
Keine Frauenprobleme !

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
Gutenberg
Beiträge: 20
Registriert: 7. Okt 2005, 17:56

Suche Naturheilkundliche Rezepte...

Beitragvon Gutenberg » 17. Nov 2005, 16:19

...um die zu sammeln. genauer gesagt geht es darum, eine Sammlung phytotherapeutischer rezepte (Teerezepte, Salbenrezepte) nach Sachthemen geordnet zur Verfügung zu haben, die man als Heilpraktiker auch verschreiben kann. Viele "magistrale" Rezepte (Was Apotheker auch wissen) gehen immer mehr und mehr verloren, was gerade in Österreich passiert. Apotheker können die auch von ihnen entwickelten Medis nicht patentieren lassen, weil die finanziellen Mittel fehlen, und Ärzte und HP kennen die zum Teil gar nicht. Deswegen können sie diese Rezepte auch nicht verschreiben. Und so greifen wir immer mehr zur Pillenschachtel, was nicht sein muss.

Wer Rezepte hat (auch zur Benutzung z.B. in der Kardiologie etc...), kann sich ja bei mir melden. Ich sammel gerade.

Gruß,
Michael Bernartz


Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 17. Nov 2005, 20:08

Verstehe ich das richtig: Du suchst Heilpraktiker, die Dir ihre phytotherapeutischen Rezepturen für/gegen bestimmte Leiden und Erkrankungen kostenlos zur Verfügung stellen sollen, weil Du so etwas sammelst? Wenn ja .. warum sollen sie das machen :???:

Übrigens: hier im Forum gibt es bereits dutzende veröffentlichte Teerezepturen .. ein echter Schatz... und Fachliteratur über Phytotherapie (mit Rezepturen) gibt es auch sehr gute (sogar schon geordnet nach Indikationen) ;)
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

Benutzeravatar
Gutenberg
Beiträge: 20
Registriert: 7. Okt 2005, 17:56

Beitragvon Gutenberg » 17. Nov 2005, 21:11

Du hast mich nicht verstanden... es geht darum die rezepte jedem zur verfügung zu stellen, immerhin gehen dutzende rezepte verloren, wie in Österreich aufgrund einer rigiden arzneimittelgesetzgebung, die es unmöglich macht dass der apotheker z.B. diese rezepturen selbst herstellt und ärzten zur verfügung stellt. Beispiel isdt die Fichtenharzsalbe als Zugsalbe... ein paar phytotherapierezepte hab ich ja auch...
ich will da kein kapital rausschlagen.

Benutzeravatar
Gutenberg
Beiträge: 20
Registriert: 7. Okt 2005, 17:56

Beitragvon Gutenberg » 17. Nov 2005, 21:17

noch zur ergänzung: die Ärzte /HP kennen viele rezepte nicht mehr, weil diese auch nicht unterrichtet werden. Hier geht es also nur darum, z.B. Vorarlberger bergtee/Zugsalbe/Senfmehlsalbe gegen sportverletzungen etc... einer breiteren Fachöffentlichkeit zur verfügung zu stellen, die sonst verloren gehen.

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 18. Nov 2005, 10:08

... Deine Fichtenharzsalben-Rezept haben wir auch hier drin, Auflagen mit Senfmehl etc. auch....sie sind für die Öffentlichkeit verfügbar.
Hinterhertragen werden wir Dir die Rezepte nicht. ;-)
MfG
Kräuterfee


   

Zurück zu „Naturheilkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast