Zum Inhalt

Bärlauch

hier wird über Anbau , Pflege und Ernte von Pflanzen und Kräutern diskutiert

Moderatoren: Angelika, MOB

Benutzeravatar
Wegwarte
Beiträge: 148
Registriert: 3. Jul 2004, 20:50

Beitragvon Wegwarte » 29. Mär 2005, 21:21

...ich noch mal... :)
hab gerade festgestellt, das das Bild im Lexikon nicht so dolle ist.... :-?

vielleicht hilft dir das hier ja weiter:

http://www.kfunigraz.ac.at/botanik/blue ... hicum.html

nix für ungut...
lieben Gruß
Wegwarte


Huehnermama
Beiträge: 69
Registriert: 20. Okt 2004, 11:11

Beitragvon Huehnermama » 13. Apr 2005, 13:26

Hallo Wegwarte,
habe Deine Antwort eben erst gesehen...ja, es ist schon ein Bärlauch, ich habe es in einer Gärtnerei gekauft als Bärlauch "zum Verzehr geeignet". Die Verkäuferin meinte, er sein vorgezogen und ich sollte erst die Blätter abernten und ihn dann in den Garten setzen, da die Blätter und die Blüten erfrieren können. Es sieht auch genauso aus wie auf dem Bild und einmal haben wir auch schon davon auf Spagetti gegessen... :D sehr lecker.
Einpflanzen wollte ich ihn dann auch bald.
Viele Grüße
Regina

Benutzeravatar
Wegwarte
Beiträge: 148
Registriert: 3. Jul 2004, 20:50

Beitragvon Wegwarte » 13. Apr 2005, 18:07

Hallo Huehnermama,

ja tu ihn bald einpflanzen. Wenn du einen Garten hast und ihn auch dort lassen willst, such dir aber einen Platz, wo er sich ausbreiten darf...
...bei meiner Bekannten wächst er inzwischen wie "Unkraut"

(bääääh...dieses Un-wort verwende ich so ungerne, Unkraut gibts ja doch eigentlich nicht für mich ;) )
lieben Gruß
Wegwarte

Katja2cv
Beiträge: 7
Registriert: 6. Mai 2004, 20:03

Beitragvon Katja2cv » 13. Apr 2005, 21:51

Hallo an alle!

Ich wollte nur einen klitzekleinen Hinweis zum Bärlaucheinfrieren geben:

Kleingehackt und flach (!) in Gefrierbeutel ausgebreitet kann man sich immer ganau soviel abbrechen, wie man gerade braucht.

Viele Grüße
Katja

Huehnermama
Beiträge: 69
Registriert: 20. Okt 2004, 11:11

Beitragvon Huehnermama » 14. Apr 2005, 09:21

Hallihallo,
ja, ich hoffe, daß er sich fleißig ausbreitet, denn es schmeckt so lecker. Hoffentlich habe ich irgendwann soviel, daß ich Katjas Tipp ausprobieren kann. Und falls es mir zuviel wird, freuen sich die Hühner. Auch sie lieben Bärlauch und es gibt dann Eier mit einem Hauch Knoblauch... :D :D :D
Viele Grüße
Regina

Benutzeravatar
Tropenfreak
Beiträge: 100
Registriert: 8. Jun 2004, 03:45

Beitragvon Tropenfreak » 15. Apr 2005, 11:02

Hallo zusammen

Ich hab mitbekommen, dass hier immer nur von diversen Rezepten die Rede ist, dabei ist Bärlauch auch roh sehr gut zum Verzehr geeignet. Ich geb ihn einfach feingeschnitten aufs Butterbrot und geb etwas Salt drauf, oder geb etwas Bärlauch in den Salat.

Übrigens ich hab meinen eigenen Bärlauch im Garten

lg T_freak


Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 9. Mär 2006, 16:49

Beitrag von julisa verschoben
Verfasst am: 09 März, 2006 16:23 Titel: Bärlauch - Wann kommt er dieses Jahr?
----------------------------------------------------------------------------------

Hallo an alle Bärlauchfreunde,

wannt meint ihr kommt er dieses Jahr aus dem Boden? Nachdem es ja immer noch schneit und kalt ist, wird es wohl noch ein Weilchen dauern, der Boden darf ja nicht mehr fest sein ... welche Erfahrung habt ihr mit dem ersten Erscheinen?

VG
julisa

Benutzeravatar
Tropenfreak
Beiträge: 100
Registriert: 8. Jun 2004, 03:45

Beitragvon Tropenfreak » 9. Mär 2006, 20:09

Hallo Paul,

Das ist ja mal ganz was neues, dass du Auskünfte haben willst :o
Sonst bist du immer derjenige, der sehr geduldig in auch für Laien sehr gut verständlichen einfachen Sätzen bereitwillig über alle möglichen Methoden zur Linderung der körperlichen Gebrechen Auskunft gibt. Das machst du übrigen sehr gut, wenn ich das hier mal so erwähnen darf.

Zu deiner Frage:

Mein Bärlauch steht sehr schattig, also auf der Nordseite meiner Garage. An diesem Platz bekommt er nur wenig direktes Sonnenlicht, was ihn zwar im Frühjahr etwas zurückwirft, im Sommer jedoch umso besser gut tut. Ich hatte auch schon an anderen Stellen welchen gepflanzt, musste jedoch die Erfahrung machen, dass er an der Trockenheit erheblich litt und jahr für Jahr schwächer wurde. Seit er an diesem Platz steht gedeiht er prächtig, und jedes Jahr keimen unzählige neue Samen.

Auch ich leide immer noch an den anhaltenden kalten Temperaturen. Am Morgen hat es bei mir immer noch jeden Tag so um die -10°C, also rechne ich noch länger nicht damit, dass er zu treiben beginnt.
In wärmeren Wintern begann er bei mir meist mitte März langsam damit einige Spitzen zu zeigen. Bis ich allerdings ernten konnte war meist schon Mai. Ich bin jedoch zuversichtlich auch diesen Mai ernten zu können, da ich die Erfahrung gemacht habe, dass er, auch wenn er erst später zu treiben beginnt, die verlohrene Zeit aufgrund der stärkeren Sonneneinstrahlung fast zur gänze aufholt. Erste Blüten zeigten sich bei mir Ende Mai.

lg Roland

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 9. Mär 2006, 20:34

Hallo Paul,

Das ist ja mal ganz was neues, dass du Auskünfte haben willst :o
...
Lieber Roland,

ich danke Dir sehr für die Beantwortung o.g. Frage .. die aber nicht von mir ist. Ich habe lediglich den Beitrag von julisa in diesen Thread verschoben (habe ich aber erwähnt .. hast Du wahrscheinlich überlesen) ;)
Sonst bist du immer derjenige, der sehr geduldig in auch für Laien sehr gut verständlichen einfachen Sätzen bereitwillig über alle möglichen Methoden zur Linderung der körperlichen Gebrechen Auskunft gibt. Das machst du übrigen sehr gut, wenn ich das hier mal so erwähnen darf.
Danke für Dein netten Worte .. hat mich sehr gefreut :D

Doch wie sprach Konfuzius: "Besitze ich etwa Wissen? Nein, ich bin ohne Wissen. Und selbst wenn ein einfacher Mann mich etwas fragt, erscheine ich zunächst völlig leer. Doch ich betrachte seine Frage gründlich von zwei Seiten und gebe ihm dann nach bestem Vermögen eine Antwort."
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

Benutzeravatar
Tropenfreak
Beiträge: 100
Registriert: 8. Jun 2004, 03:45

Beitragvon Tropenfreak » 10. Mär 2006, 19:59

Hallo Paul

Entschuldige, muss ich wohl irgendwie überlesen haben, obwohl es jetzt wo du es erwähnt hast eigentlich nicht zu übersehen ist.
Naja war halt ein langer Tag und die Augen wahrscheinlich schon müde.

lg Roland

Benutzeravatar
Tropenfreak
Beiträge: 100
Registriert: 8. Jun 2004, 03:45

Beitragvon Tropenfreak » 20. Mär 2006, 00:19

Hallo

Hab gestern ganz schön gestaunt, als ich sah, dass bei mir der Bärlauch gleich 5 cm neben dem Schnee schon einige cm aus der Erde guckt. Obwohl es soooooo kalt war scheint ihm die 3 cm Mulchschicht aus Laub, die ich ihm versuchshalber verpasst habe gut getan zu haben

http://tropenfreak.piranho.com/Baerlauch/index.html

lg Roland

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5656
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Angelika » 20. Mär 2006, 22:16

Hallo Roland,

da scheinste ja wirklich den grünen Daumen zu haben mit dem Bärlauch. ;)

Bei uns war es heute schon fast 15 °C und sehe noch nichts vom Bärlauch. Oder habe ich ihn umgehackt ? :(

Viele Grüße

Angelika

Benutzeravatar
Tropenfreak
Beiträge: 100
Registriert: 8. Jun 2004, 03:45

Beitragvon Tropenfreak » 21. Mär 2006, 16:18

hallo Angelika
Hallo Roland,

da scheinste ja wirklich den grünen Daumen zu haben mit dem Bärlauch. ;)
Danke, damit hatte ich aber wenig zu tun, der wollte ganz von alleine schon aus der Erde.
Ich vermute mal die Mulchschicht und der viele Schnee haben so gut isoliert, dass der Boden nur sehr oberflächlich gefrohren war. Ich kanns nur jedem empfehlen es mal mit Laub zu versuchen.


lg Roland

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 25. Apr 2006, 22:32

Beitrag von Elfchen verschoben
Verfasst am: 25 Apr 2006 12:10 Titel: Bärlauch wie lange aufheben
----------------------------------------------------------------------------------

Hallo zusammen,

kann mir jemand sagen,ob und wie lange ich Bärlauch im Kühlschrank in einer Tupperdose, aufbewahren kann,macht es überhaupt Sinn oder geht zuviel verloren ?

LG Elfchen



   

Zurück zu „Garten-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast