Zum Inhalt

Was macht man gegen Giersch ?

hier wird über Anbau , Pflege und Ernte von Pflanzen und Kräutern diskutiert

Moderatoren: Angelika, MOB

wowo
Beiträge: 1
Registriert: 13. Okt 2002, 16:28

Was macht man gegen Giersch ?

Beitragvon wowo » 13. Okt 2002, 16:32

Wer hat Erfahrungen gegen das Unkraut Giersch ?
Wie bekommt man Giersch aus seinem Garten ?
Mittelchen oder ähnliches.

Besten Dank im voraus .


Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 13. Okt 2002, 17:48

Hallo Wowo,

das Beste ist, jäten, jäten, jäten bis das kleinste Krümelchen einer Wurzel weg ist. Sämtliche Neuautriebe müssen immer regelmäßig entfernt werden. Aber erst mal die große Menge an Giersch entfernen.
Als ich früher in meine neuen Wohnung einzog, hatte ich den Garten bis 1,5 m tief voller Giersch - heute ist er weg. Mühsam, aber es geht.
Wurzeln nicht auf dem Kompost schmeißen.
Rezepte findest Du unter der Rubrik Rezepte unter Giersch.
MfG
Kräuterfee

jascha
Beiträge: 86
Registriert: 22. Jul 2003, 18:45

Beitragvon jascha » 23. Mai 2004, 11:58

Mein Tipp: Essen, essen, essen...

Benutzeravatar
Moonlightwitch
Beiträge: 83
Registriert: 20. Mär 2004, 21:15

Was macht man gegen Giersch

Beitragvon Moonlightwitch » 23. Mai 2004, 13:04

Hallo wowo,

dem Tip von Jascha kann ich nur zustimmen. Essen!
Was willst du mehr? Da wächst ein Gemüse, um das du dich nicht mal bezüglich Plege kümmern mußt und dich nicht mal Geld kostet. Es schmeckt auch gut und läßt sich wie Spinat zubereiten.

Liebe Grüße
:wink:
Wer glaubt etwas zu sein -
hat aufgehört etwas zu werden.

Benutzeravatar
devil81
Beiträge: 98
Registriert: 4. Mai 2004, 17:25

Beitragvon devil81 » 23. Mai 2004, 13:08

Gegen Giersch hilft nur ordenliches Umgraben, immer wieder.
es hilft nichts die Pflanze rauszureissen, denn im Boden steckt
alles voller Wurzeln. Hilfreich kann auch sein, das Kraut mit einer
Heckenschere großflächig zu 'mähen'. Und dann die ganzen Wurzeln
rausholen. Ist viel Arbeit :D

Devil
Intelligenz ist eine Illusion des Menschen

Benutzeravatar
Chrissie
Beiträge: 398
Registriert: 30. Apr 2003, 13:12

Beitragvon Chrissie » 23. Mai 2004, 13:17

Wenn der Garten noch unbepflanzt ist oder Du neu pflanzen willst, könntest Du die Erde auch sieben.
Es gibt mittlerweile auch wirksame Chemiekeulen gegen Giersch... Aber wer schon sowas in seinem Garten benutzen :???:

Gruß
Chrissie
lerne klagen ohne zu leiden


Benutzeravatar
babsi
Beiträge: 372
Registriert: 25. Sep 2003, 15:36

Beitragvon babsi » 23. Mai 2004, 17:19

mein kaninchen liebt giersch :-)

Benutzeravatar
Magus
Beiträge: 45
Registriert: 23. Jul 2004, 14:04

Giersch

Beitragvon Magus » 23. Jul 2004, 19:17

Ich kann mich nur den Vorrednern anschliessen... aufessen.

ich kann immer nicht verstehen, dass man sich darüber aufregt. Kostenfreies und pflegearmes Gemüse.

Benutzeravatar
Schneevogel
Beiträge: 2
Registriert: 23. Jul 2004, 19:04

Beitragvon Schneevogel » 23. Jul 2004, 19:59

Hallo wowo!

Ich kann dich verstehen! Giersch schmeckt zwar gut und ist gesund, aber einen Garten voller Giersch - da muss man schon ein Schaf sein. meine Tipps: jäten bzw. umgraben und die Erde durch ein feines Sieb,
bei großen Flächen ab denm Frühjahr regelmäßig mit dem Rasenmäher drüber,
ja nicht blühen lassen.
Und ja nicht die Geduld verlieren!

jascha
Beiträge: 86
Registriert: 22. Jul 2003, 18:45

Beitragvon jascha » 24. Jul 2004, 14:01

Wenn es für eine Familie zu viel wird (ich gebe es ja zu, daß wir zu dritt das Giersch-Reservat von 2,5 qm gerade so schaffen):

Pesto machen und verschenken. Das Rezept nur zusammen mit einer Sammellizenz/pflicht in deinem Garten rausrücken.

Da denke ich doch an Tom Sawyer, der fürs Zaunstreichen auch Geld kassiert hat... :lol:

Ineke
Beiträge: 17
Registriert: 20. Apr 2008, 17:20

ich gebe auf

Beitragvon Ineke » 21. Apr 2008, 18:38

Seit Jahren kämpfe ich in meinem Garten gegen den Giersch.
Ich weiß, daß man ihn essen kann und ich tu es auch.
Aber es ist so viel! Bis voriges Jahr habe ich es geschafft, Grenzen zu ziehen: Bis hierher und nicht weiter!
Dieses Jahr ist es vorbei. Der Giersch ist überall! Zwischen allen Pflanzen und Stauden - einfach überall. Der ganze reichlich 500 Quadatmeter große Garten ist von Gierschwurzeln förmlich untermint.
Meine Kräuter ziehe ich jetzt schon in Kübeln, weil sonst kein Platz ist vor lauter Giersch.
Ich weiß nicht, wie es soweit kommen konnte, habe immer versucht, es in Grenzen zu halten... :sad:

Ich fürchte mal, daß Ihr auch kein Geheimrezept gegen den Giersch habt?
Ich will ihn ja gar nicht ganz ausrotten - in einer Ecke könnte er gern bleiben.

rine
Beiträge: 1496
Registriert: 30. Aug 2006, 11:11

Re: ich gebe auf

Beitragvon rine » 21. Apr 2008, 19:03

Meinen Giersch im Vorgarten habe ich mit Beinwell verdrängt, nachdem ich so viel wie möglich an langen Strängen rausgerupft hatte. Danach kam der Giersch nicht mehr durch, obwohl erst noch welcher drunter war.Der Beinwell hat sich dann praktischerweise im letzten Winter selbst auf ein vertretbares Maß reduziert. ;)
Viele Grüße,
Rine

Bild

Benutzeravatar
Esmerelda
Beiträge: 19
Registriert: 8. Apr 2008, 10:37

Re: Was macht man gegen Giersch ?

Beitragvon Esmerelda » 21. Apr 2008, 23:31

Ich hatte auch einen Garten mit sehr viel Giersch und es hatte mich genervt, bis ich dahinter kam, dass ich es essen kann: roh als Salat, gekocht wie Spinat, als Pesto etc.
Dann habe ich den Giersch in einer Ecke des Garten kultiviert, also da durfte er bleiben, dadurch dass ich ständig geerntet habe, konzentrierte er seine ganze Kraft auf den Ort und blieb dem Rest des Gartens fern.

Umgraben, jäten etc. hat alles nicht dauerhaft geholfen.

Viele Grüße
Esme
Träume sind dazu da um sie zu leben, wenn nicht heute, dann morgen!

Rüther
Beiträge: 60
Registriert: 5. Jun 2007, 15:01

Re: Was macht man gegen Giersch ?

Beitragvon Rüther » 22. Apr 2008, 14:22

Ich hab mir den Giersch zum Freund genommen.
Mein einstiges Bauerngarten-Beet ist zum Gierschbeet geworden. Es nervt mich nicht mehr. Ich ernte die jungen, noch glänzenden Blätter, esse sie roh in Salat oder als Spinat. Aber wenn´s mich packt, werd ich dieses wunderbare Beet eines Tages umgraben mit viel Energie, aber ob´s hilft, ich glaub nicht.
Grüße Rüther

Ineke
Beiträge: 17
Registriert: 20. Apr 2008, 17:20

Re: Was macht man gegen Giersch ?

Beitragvon Ineke » 22. Apr 2008, 17:57

Also umgraben geht bei mir gar nicht mehr, da müßte ich alle anderen Pflanzen auch rausreißen. Denn der Giersch ist wirklich überall dazwischen. Er kommt sogar im Rasen, was mich aber natürlich dort gar nicht stört.
Um den Giersch zu bekämpfen, bräuchte es wirklich einer Schafherde :D

Eigentlich möchte ich ihn ja nur eingrenzen.
Aber momentan muß ich auch alles ganz allein machen - ich packe es nicht mehr. Er dieses Jahr meine ganzen Blausternchen verdrängt....
LG von Ineke



   

Zurück zu „Garten-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 1 Gast