Zum Inhalt

"Magere" Blumenerde

hier wird über Anbau , Pflege und Ernte von Pflanzen und Kräutern diskutiert

Moderatoren: Angelika, MOB

Benutzeravatar
marionO
Beiträge: 111
Registriert: 25. Jul 2003, 14:33

"Magere" Blumenerde

Beitragvon marionO » 24. Okt 2004, 15:39

Hallo,
weil auf der Böschung in meinem Garten die Erde immer ein bisschen absackt und auch die Mäuse so viele Löcher gebuddelt haben, möchte ich ein bisschen Blumenerde nachschütten. Ich habe mit normaler Blumenerde allerdings immer das Problem, dass sie so nahrhaft ist. Dann wachsen dort immer Stickstoffanzeiger und das Sedum oder auch Anemonen werden mir zu groß.
Weiß jemand, wo man nicht so nahrhafte Blumenerde herbekommt? Oder kann man die selber herstellen? Ich dachte schon an Kokoserde oder an Blumenerde mit Sand gemischt.
Viele Grüße,
Marion


Benutzeravatar
Rosenfee
Beiträge: 2098
Registriert: 12. Aug 2004, 16:56

Beitragvon Rosenfee » 25. Okt 2004, 10:18

Hallo Marion,

tja, von solcher Erde kann ich vor unserer Wohnung nur träumen :eek: !!

Blumenerde ist in der Regel mit reichlich Dünger versetzt.

Alternativen sind einfache Pflanzerden oder "Torfkultursubstrate" (TSK1 und TSK2), die zum Beispiel auch für die Anzucht von Kräutern geeignet sind und wenig oder keinen Dünger enthalten. Eine Mischung mit Sand hängt von der sonstigen Beschaffenheit Deines Bodens ab und natürlich von den Pflanzen, die Du in Deinem Beet ansiedeln möchtest. Einfachere Pflanzerden gibts oft auch in Baumärkten, auf alle Fälle bei uns im Süden Deutschlands in der BayWa - einfach kurz beraten lassen!! -

TIPP: manche Gärtnereien geben auch normale Gartenerde :rotfl: ab, die in der Regel nicht so nitrathaltig ist!

Liebe Grüße
und viel Erfolg :flower:
:wink: Rosenfee



   

Zurück zu „Garten-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast