Zum Inhalt

Kräuterschnecke anlegen

hier wird über Anbau , Pflege und Ernte von Pflanzen und Kräutern diskutiert

Moderatoren: Angelika, MOB

Frida
Beiträge: 4
Registriert: 28. Jan 2005, 17:00

Kräuterschnecke anlegen

Beitragvon Frida » 10. Feb 2005, 09:41

:wink: Hallo Kräuter-Spezialistinnen/Spezialisten,
ich würde gerne in meinem nicht allzu großen Garten eine Kräuterschnecke anlegen. Ein wenig kenne ich mich mit Kräutern aus, aber ich habe nur eine leidliche Ahnung, wo, was und wieviel auf so eine Schnecke paßt. Und worauf ich sonst noch achten muß. Ich möchte nicht nur Familie Petersilie oder Schnittlauch anpflanzen, sondern auch neben dem, was man so für die Küche braucht, ein paar Besonderheiten als Heilpflanzen.
Hat von Euch jemand eigene Erfahrungen damit und kann mir Tipps geben, wie ich am besten vorgehe?

Liebe Grüße
Frida


taichiluna
Beiträge: 32
Registriert: 10. Feb 2005, 11:35

Kräuterschnecke anlegen

Beitragvon taichiluna » 11. Feb 2005, 09:48

Hallo Frida, auch ich habe vor, in diesem Frühling eine Kräuterspirale zu bauen. Unter http://www.kraeuterei.de kann man eine Bauanleitung, Pflanzliste, Tipps und Infos anschauen. Dort wird sogar ein Kräuterspiral-Paket zum Bestellen angeboten, aber ich finde es schöner, auch ein bischen aus "dem Bauch" heraus zu bepflanzen. Außerdem entwickelt sich die Spirale ja auch mit dem Wachstum der Pflanzen und mit den Jahren. So kann man selbst mit der Zeit Erfahrungen sammeln.
Viel Spaß und einen "grünen Daumen" wünscht dir
Heike ;)

Benutzeravatar
Rosenfee
Beiträge: 2098
Registriert: 12. Aug 2004, 16:56

Anleitung für Kräuterspirale

Beitragvon Rosenfee » 11. Feb 2005, 11:38

Hallo ihr zwei,

Die Kräuterspirale entstammt der Idee der Permakultur und stellt eine Art dreidimensionales Beet dar, die es Pflanzen unterschiedlicher Standortansprüche erlaubt nebeneinander zu wachsen.

:flower: Platzbedarf:

Der Durchmesser der Spirale sollte Ca. 2-3 m sein, die mittlere Höhe 80 cm bis 1 m.

:flower: Standort:

Sonnig, Ausrichtung Nord-Süd , zur optimalen Ausnutzung der Sonneneinstrahlung, d.h. die Spirale läuft nach Süden flach aus – die Steine speichern die Sonnenenergie tagsüber und geben die Wärme nachts wieder ab – bei optimaler Ausrichtung können so Nachtfröste bis –5 Grad Celsius kompensierte werden.

:flower: Gestaltung:

· einen spatentief Boden im Durchmesser der Kräuterspirale ausheben
· mit gebrochenen Ziegelsteinen oder Kies auslegen
· in der Mitte 40-50 cm hohen Ziegelsteinen oder Bauschutthaufen errichten
· am Südauslauf Loh für Wasserbereich ausheben, Teichwanne einbauen – oder auch mit Teichfolie auslegen (ca. 60 cm Tiefe u. Durchmesser), flacher werdend zur Öffnung der Kräuterspirale – am Eingansbereich Folie für den Feuchtbereich mit wenig Erde bedecken
· Mauer aus Natursteinen spiralförmig anlegen
· Erde auffüllen: beginnend unten mit sehr nährstoffreicher humoser Erde – Übergang in einen Bereich mit Humus und Sand bis hin zu einem Bereich für mediterrane Pflanzen: durchlässig, kalkreich, viel Sand, gute Drainage, mager

:flower: Bepflanzung:

:flower: Wasserpflanzen im kleinen Teich:
- kleine Seerose
- Wasserlinsen
- Wasserpest
- Schwertlilien

:flower: Feuchtzone:
- Brunnenkresse
- Bachnelkenwurz
- Kuckuckslichtnelke
- Pfefferminze
- Kerbel
- Löffelkraut
- Mädesüß
- Wasserminze
- Sauerampfer

:flower: Humose Zone:
- Zitronenmelisse
- Kerbel
- Schnittlauch
- Petersilie
- Ringelblume
:flower:Übergang:
- Koriander
- Pimpinelle
- Bohnenkraut
- Kerbel
- Basilikum
- Quendel

:flower: mediterrane Zone:
- Salbei
- Thymianarten
- winterharter Rosmarin
- Majoran

:flower: Mauerritzen
- Tripmadam
- kriechender Thymian


Natürlich sind viele andere Pflanzen denkbar wiie auch Steinbrechgewäcchse, Hauswurz ... der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt
    • :wink: viel Erfolg
      Rosenfee

    taichiluna
    Beiträge: 32
    Registriert: 10. Feb 2005, 11:35

    Kräuterschnecke Bauanleitung

    Beitragvon taichiluna » 14. Feb 2005, 17:13

    Hallo Rosenfee,
    vielen Dank für die äußerst ausführliche Beschreibung zur Bepflanzung der Kräuterspirale :D
    Dann kanns ja im Frühling mit dem Bau schon losgehen. Meine Kräuter aus der Kräuterecke im Garten freuen sich bestimmt, wenn sie genau in den für sie richtigen Bereich einer Spirale "umziehen" dürfen.
    Grüsse aus dem Odenwald
    :wink: Heike

    teufelchen
    Beiträge: 97
    Registriert: 23. Aug 2004, 13:21

    Beitragvon teufelchen » 18. Feb 2005, 14:40

    Vielleicht interessiert dich der Link:
    http://www.obi.at/at/infoundberatung/ga ... rschnecke/
    Viel Spaß beim Bauen der Kräuterschnecke.
    lg
    Teufelchen

    taichiluna
    Beiträge: 32
    Registriert: 10. Feb 2005, 11:35

    Kräuterschnecke bauen

    Beitragvon taichiluna » 16. Apr 2005, 17:42

    Hallo Rosenfee,
    habe gestern und heute meine Kräuterspirale gebaut - mit den für hier typischen roten Sandsteinen- bin richtig glücklich -und erschöpft vom vielen Steine schleppen und Erde und Sand schippen..... :roll:
    Mit dem Bepflanzen warte ich vielleicht noch, bis es mal draufgeregnet hat, damit sich die Erde ein bischen sezten kann. Ausserdem will ich mal in der Rubrik Mondkalender nachschauen, wann der richtige Zeitpunkt zum Kräuter setzen ist.
    Dies einfach zur Info und damit du weißt, dass du dir nicht umsonst die Mühe gemacht hast, die ganze Pflanzliste zu schreiben.
    Nochmal Danke!!! :kiss:
    :wink: Heike


    Benutzeravatar
    Rosenfee
    Beiträge: 2098
    Registriert: 12. Aug 2004, 16:56

    Beitragvon Rosenfee » 16. Apr 2005, 22:17

    Hallo Heike,

    Freut mich zu hören :) ,
    ich möchte dieses Jahr auch noch eine neue Kräuterschnecke bauen - kann allerdings noch etwas dauern, da die Zeit bei mir momentan recht knapp ist :eek: - muss auch noch die geeigneten steinchen organisieren - freu mich aber schon darauf,
    hab zumindest schon ein paar Pflanzen aus Samen in der Vorzucht, die auch schon prima aufgegangen sind :lol:

    liebe Grüße und einen "grünen Daumen" für dich :flower:
    Rosenfee

    Huehnermama
    Beiträge: 69
    Registriert: 20. Okt 2004, 11:11

    Kräuterschnecke bauen

    Beitragvon Huehnermama » 25. Apr 2005, 15:00

    Hallihallo,
    ich möchte mir auch gerne eine Kräuterschnecke bauen, incl. Igelwohnung :D
    Da die Kräuterschnecke an einem Platz im Garten steht, den wir vom Wohnzimmer aus sehen können, hatte ich die Idee, da noch Blumenzwiebeln zu integrieren. Es wäre doch nett, wenn im Frühjahr die Tulpen usw. auf der Schnecke blühen und bis die Kräuter dann groß sind, sind die Zwiebeln schon wieder eingezogen.
    Spricht eigentlich etwas dagegen?

    Viele Grüße
    Regina

    Benutzeravatar
    Rosenfee
    Beiträge: 2098
    Registriert: 12. Aug 2004, 16:56

    Kräuterschnecke

    Beitragvon Rosenfee » 27. Apr 2005, 14:59

    Hallo Regina,

    da musst Du Dir genau den Standort überlegen - für Tulpen und viele Zwiebeln eignet sich auf einer Kräuterschnecke z.B. nur ein kleiner Bereich - ergibt sich aus dem Standort ;) - wasserduchlässig (also nicht zu nah am Teich- und Feuchtbereich - hier gibt´s im Frühjahr natürlich andere schöne Blüher zum integrieren :lol: ) und nährstoffreich ( d.h. auch nicht zu weit oben auf der Kräuterspirale, da hier der Boden eher mager und sandig angelegt ist ;) )

    :wink: liebe Grüße
    Rosenfee

    Huehnermama
    Beiträge: 69
    Registriert: 20. Okt 2004, 11:11

    Beitragvon Huehnermama » 28. Apr 2005, 13:03

    Hallo Rosenfee,
    stimmt - Du hast recht - das hatte ich nicht bedacht. Dann mache ich vielleicht noch einen Rand um die Kräuterspirale, auch mit Steinen abgesetzt und pflanze dahin die Blumenzwiebeln. Mal sehen. Noch habe ich nicht mal die Steine dafür... :(
    Liebe Grüße
    Regina

    Ivo
    Beiträge: 135
    Registriert: 17. Sep 2005, 14:53

    was

    Beitragvon Ivo » 18. Sep 2005, 19:50

    Was genau ist eine Kräuterspirale? (dumme dumme frage)

    Ivo
    Stupidness is no excuse

    Benutzeravatar
    Rosenfee
    Beiträge: 2098
    Registriert: 12. Aug 2004, 16:56

    Beitragvon Rosenfee » 19. Sep 2005, 07:38

    Hi Ivo,

    Eine Kräuterspirale ist eine Beetform in der Kräuter angepflanzt werden und die spiraliges Aussehen hat und wie oben von mir beschrieben aufgebaut ist - und wenn Du den thread hier durchliest findest Du eine Bauanleitung, die Vorteile der Spirale, sowie Hinweise ins Internet, wo Du Dir sogar Fotos dazu ansehen kannst.

    :wink: viel Spaß beim Schmökern

    Benutzeravatar
    Kräuterfee
    Beiträge: 7701
    Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

    Kräuterspirale

    Beitragvon Kräuterfee » 19. Sep 2005, 07:47

    Hallo Ivo,

    :???: wenn man den Thread richtig durchliest, erübrigt sich doch eigentlich die Frage...
    Eine Kräuterspirale ist eine besondere Beetanlageform speziell für Kräuter. Sie ist, wie der Name verrät, spiralförmig und hat Höhenunterschiede. Kräuter, die viel Sonne und trockenen Standort benötigen, befinden sich im oberen Teil; Kräuter, die mehr Feuchte benötigen im unteren Teil. So hat jedes Kräutlein seinen optimalen Standort....
    :wink:
    MfG
    Kräuterfee

    fireblade
    Beiträge: 4
    Registriert: 1. Mär 2005, 08:57

    Kräuterspirale selbst anlegen

    Beitragvon fireblade » 20. Sep 2005, 08:05

    Hallo,

    bisher bin nur stille Mitleserin und das leider viel zu selten... Jetzt habe ich allerdings doch eine Frage zu der Kräuterschnecke:

    Kann mir jemand von Euch verraten, wie groß am besten ungefähr die Steine sein sollten und wie viele davon man in etwa für eine Kräuterschnecke mit einem Durchmesser von 3 m braucht?

    Vielen vielen Dank und herzliche Grüße,
    Moni

    taichiluna
    Beiträge: 32
    Registriert: 10. Feb 2005, 11:35

    Kräuterschnecke selber bauen

    Beitragvon taichiluna » 20. Sep 2005, 10:18

    Hallo fireblade,
    meine Sandsteine hatten ganz unterschiedliche Größen und Formen, ich würde sagen so zwischen 10 cm und 30 cm (Breite, Höhe, Länge - eben je nachdem). Dadurch wurde das Bauen zwar etwas schwieriger :eek: , ich mußte manchmal richtig lange puzzeln, um den nächsten passenden Stein zu finden, aber die Spirale sieht jetzt richtig "natürlich" ;) aus - eben nicht quadratisch-praktisch-gleichförmig. Bei der Berechnung der Steinzahl kann ich dir leider nicht helfen, aber irgendwie kriegt man das bestimmt auch raus.

    Bei der Bepflanzung habe ich zusätzlich zu den Kräutern noch hie und da ein Kapuzinerkresse-Samen reingesteckt - aber vorsicht!! - meine Kapuzinerkresse ist so groß geworden, daß sie die Kräuter beinahe überwuchert hätte. Hat zwar toll ausgesehen, aber nächstes Jahr werde ich die Kapuzinerkresse höchsten noch unten am Rand säen, damit man die Kräuter in der Schnecke auch noch richtig sieht.
    Euch alle viel Erfolg :wink:
    Heike



       

    Zurück zu „Garten-Forum“

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast