Zum Inhalt

Alter

Klatsch & Tratsch

Moderatoren: Angelika, MOB

kadeheinzdieter
Beiträge: 33
Registriert: 15. Sep 2017, 10:35

Alter

Beitragvon kadeheinzdieter » 11. Feb 2019, 10:05

Guten Tag zusammen.
Ich glaube das natürlichste auf der Welt ist, das an jedem der Zahn der Zeit nagt. Ich meine, jedes Lebewesen verwelkt irgendwann. So ist es auch beim Menschen. Auch wenn wir es ungern wahr haben. So ist es auch für mich schwer, zu akzeptieren, das meine Mutter immer älter wird. Aber sie hat bereits große Mühe selbstständig aufzustehen. Hat Sie erzählt. Deswegen eine Hilfe einzustellen findet Sie etwas übertrieben. Aber ich würde ihr dennoch gerne helfen. Lange habe ich darüber gedacht, bis mir der Gedanke aufkam. Bei Krankenhäuser und bei Altenheimen gibt es doch spezielle Betten. Was wenn ich ihr so einen kaufe?


Jarmaractron
Beiträge: 41
Registriert: 20. Jun 2017, 14:27

Re: Alter

Beitragvon Jarmaractron » 11. Feb 2019, 13:58

Also verstehe ich das richtig, du willst ein Pflegebett? Oder solche Seniorenbetten? Da brauchst du schon die richtige Beratung, welches Pflegebett ideal für deine Mutter ist. Es gibt manche, die es als Geschenkideen verkaufen würden. Aber ich glaube, es würde die Sache erleichtern, wenn deine Mutter von Anfang an mit einbezogen wird. Immerhin muss sich auch an einem Montag wie diesen dann drin liegen. Da willst es doch für Sie komfortabel haben, oder? Also ist es am besten, bevor es ans kaufen geht, eine Beratung durchführen. Oder die zahlreichen Ratgeber durchlesen. Wenn Sie schwer zu Fuß ist, dann kann auch ein elektromobile interessant sein.

Benutzeravatar
Drakirure
Beiträge: 33
Registriert: 26. Jun 2017, 07:58

Re: Alter

Beitragvon Drakirure » 11. Feb 2019, 17:33

Wenn deine Mutter es schon nicht mehr schafft selbständig aufzustehen, dann ist doch die Zeit für ein Altenheim gekommen. Oder?
Warum also in ein Pflegebett investieren, wenn man deine Mutter so oder so bald in ein Altenheim verlegt werden muss.
Oder willst du sie alleine daheim Pflegen?

Eine zweite Möglichkeit wäre natürlich noch eine Pflegehilfe aus dem Osten einzustellen. Dann benötigst du wiederum das Pflegebett.
Da musst du halt dann die kosten gegenüberstellen und dann gemeinsam mit deiner Mutter entscheiden.
Außerdem bekommst du für das Pflegebett bestimmt Zuschüsse von der Krankenkasse. Frag da am Besten auch einfach mal nach

Grüße
Drakirure

kadeheinzdieter
Beiträge: 33
Registriert: 15. Sep 2017, 10:35

Re: Alter

Beitragvon kadeheinzdieter » 12. Feb 2019, 11:54

Naja, wir wollen Sie nicht ins Altenheim stecken. Ich meine, Sie hat so viel für uns getan und meine Tante hat da mal gearbeitet. Sagen wir mal so. Wenn meine Mutter so eine bekommt, wie meine Tante, dann ist sie im Gefängnis besser aufgehoben, als in dieser Pflegeeinrichtung. Auch wenn man hört, wie viel Zeit die Pfleger eigentlich für einen Patienten haben, wird einem schlecht. Die sind mehr beschäftigt mit der Bürokratie. Deswegen wäre ein Pflegebett ideal. Dann können wir Sie leichter pflegen. Weil es ist gar nicht so einfach, immer zum Bett zu kommen und zu helfen.
Vielen Dank.

Benutzeravatar
Drakirure
Beiträge: 33
Registriert: 26. Jun 2017, 07:58

Re: Alter

Beitragvon Drakirure » 12. Feb 2019, 13:04

Ja das verstehe ich. Man fühlt sich da immer so ein bisschen verantworlich. Schließlich hat die eigene Mutter einen auch jahrelang gepflegt. Aber manche können das einfach psychisch nicht. Da verstehe ich dann auch wenn man sie in ein Pflegeheim gibt. Klar es gibt immer positive und negative Beispiele. Meine Oma war damals in einem Heim das war einfach nur super. Sie selber fand es dort besser als daheim oder bei uns. Aber es stimmt schon, dass die Situation immer schlimmer wird. Personalmangel ohne Ende. Aber ist ja auch klar, warum sollte jemand diesen Job machen. Das wird irgendwann alles zusammenbrechen, wenn die ganzen Babyboomer in das Alter kommen.

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 910
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Alter

Beitragvon Krâja » 21. Feb 2019, 04:03

Wie alt ist deine Mutter ? Mach sie auf die Urintherapie aufmerksam, da haben wir sehr viel geschrieben. Es gab Jahre, in denen ich die grössten Probleme hatte, mich aus der Hocke oder vom knien oder auch auf dem Boden sitzend wieder aufzurichten, ich brauchte Hilfe, ich kam nicht hoch. Ich konnte auch das Bein nicht heben, um aufs Rad zu steigen. Ich hatte ganz extreme Rückenschmerzen, die mit jedem Jahr schlimmer wurden. Die Ärzte sagten, "das ist das Alter, damit müssen Sie leben, da kann man nichts machen." Dann bin ich auf die Urintherapie gestossen und hab mich damit in Selbsttherapie behandelt. Ich hab alle Wehwehchen wegbekommen, sogar die Rückenschmerzen und, ich kann Dackel streicheln, Veilchen pflücken, mich ins Gras setzen und wieder aufstehen, ganz ohne Hilfe, ich hab auch keine Probleme mehr mich aufs Rad zu setzen .. nur mal so als Tipp. Urin erhält jung, ganz allgemein .. das beste Allround-Heilmittel, das es gibt und .. kostenlos. Nicht jedermanns / fraus Geschmack, aber es wirkt. Was ist wichtig? https://www.natur-forum.de/forum/viewforum.php?f=57
Grüße von Krâja :wink:


Ebana
Beiträge: 16
Registriert: 28. Jan 2019, 13:31

Re: Alter

Beitragvon Ebana » 26. Feb 2019, 13:29

Solche Betten sind aber nicht ganz billig.
Denke es würde da auch noch günstigere Varianten geben. Mit zunehmenden Alter kann man bestimmt vieles machen, was einem dann letztlich hilft, länger ohne fremde Hilfe auszukommen bzw. nicht in eine Einrichtung zu müssen. Was da für euch in Frage kommt müsst ihr wahrscheinlich besprechen, ist wahrscheinlich auch nicht ganz so einfach alles zu akzeptieren auch wenn es einem selbst hilft.


   

Zurück zu „Small Talk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast