Zum Inhalt

Huhuuuu! Was für Bücher lest Ihr denn gerade??

Klatsch & Tratsch

Moderatoren: Angelika, MOB

Benutzeravatar
Kirsten123
Beiträge: 61
Registriert: 15. Jul 2004, 20:21

Huhuuuu! Was für Bücher lest Ihr denn gerade??

Beitragvon Kirsten123 » 29. Sep 2005, 14:24

Hallöle :wink: ! Da ich hier mal wieder vor meinem Bücherberg sitze, ist mir aufgefallen, daß ich mal gerne wissen würde, was ihr denn so in Eurer Freizeit lest - natürlich nur, wenn ihr mirs erzählen wollt, lach!

Also ich bin gerade bei "Das tibetische Heilbuch" :-). Vorher hab ich "Wolkenkind" gelesen. Und IHR??

Grüüüßle an alle Bücherratten :-)

Kirsten


Benutzeravatar
maxim
Beiträge: 24
Registriert: 26. Sep 2005, 10:42

Beitragvon maxim » 29. Sep 2005, 15:04

Hallo Kirsten123

Also jetzt nicht gerade loslachen :oops: aber ich habe alle Harry Potter Teile gelesen und freue mich auf Band 6 wo ja eigentlich morgen in meinem Briefkasten sein sollte.

In erster Linie wollte ich nur da etwas drin lesen, weil mein Sohn den so spannend fand und die Medien damals so einen Wirbel um diesen *Harry Potter* machten.
Ich muss aber gestehen, das es mich auch echt in den bann gezogen hat.
Ausser der 5. Teil, den fand ich jetzt nicht so gut.
Die Chinesen sagen, jedes Ding hat drei Seiten: Eine, die Du siehst, eine, die ich sehe und eine die wir beide nicht sehen.

Rumann
Beiträge: 37
Registriert: 30. Jul 2004, 14:32

Beitragvon Rumann » 29. Sep 2005, 15:08

Hallo Kirsten,
ich habe immer mindestens 3 Sachbücher, in die ich je nach Lust und Laune hineinschaue (z.Zt. "Die Dorn-Methode"von Gerda Flemming, "Schafe und Ziegen natürlich heilen" und "Rinder natürlich heilen" beide von Becvar). Zusätzlich immer einen angefangenen Krimi zur Entspannung (meistens die alten, wie Agatha Christie oder Patricia Highsmith).

Benutzeravatar
Mäuschen
Beiträge: 42
Registriert: 8. Jul 2005, 20:19

Beitragvon Mäuschen » 29. Sep 2005, 15:24

Hallo Kirsten,
ich lese zur Entspannung am Liebsten "Henning Mankell". Im Moment lese ich von ihm - "Wallanders erster Fall".
Ansonsten lese ich tagsüber "nur" die HP-Lehrbücher!!!, da brauch ich abends mal was anderes :wink: .
LG
Iris
Mein Motto: Immer wenn Du denkst, es geht nicht mehr......

Benutzeravatar
Rosenfee
Beiträge: 2098
Registriert: 12. Aug 2004, 16:56

Beitragvon Rosenfee » 29. Sep 2005, 15:28

Also jetzt nicht gerade loslachen :oops: aber ich habe alle Harry Potter Teile gelesen und freue mich auf Band 6 wo ja eigentlich morgen in meinem Briefkasten sein sollte.
Hallo Maxim,

musste gerade herzlich lachen :D - habe mir im Urlaub vor kurzem auch den neusten Band von Harry Potter auf Englisch gegeben und mit meinem Mann um die Wette gelesen Bild - gerade schön war´s Bild

über einige Bücher, die ich in letzter Zeit gelesen habe hülle ich mich lieber in Schweigen, bevor sich ein Teil der Leserschaft hier am Boden kringelt.

:wink: LG Rosenfee, ebenfalls Leseratte (sofern sie Zeit hat Bild )
Zuletzt geändert von Rosenfee am 29. Sep 2005, 15:33, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Kirsten123
Beiträge: 61
Registriert: 15. Jul 2004, 20:21

Beitragvon Kirsten123 » 29. Sep 2005, 15:32

HI, ich finde das so toll, daß sich so viele spontan gemeldet haben, lach! So sieht echt ein Miteinander im Forum aus - vielen Dank. Und Harry Potter - lach, den hab ich vor Wolkenkind gelesen :P

Ich glaub, so ein bissle was anderes brauch jeder neben der Ausbildung, grins. Mir passiert es trotzdem öfters, daß ich nachts von Zellen, Wirbelsäulen und ähnlichem träume :eek: . Dann weiß ich, daß wieder ein Abwechslungsbuch angesagt ist! Vielen Dank Euch!!

Grüüüüßle, Kirsten


Benutzeravatar
Kirsten123
Beiträge: 61
Registriert: 15. Jul 2004, 20:21

Beitragvon Kirsten123 » 29. Sep 2005, 15:40

....ppsssst Rosenfee, apropos Bücher, über die man sich besser in Schweigen hüllen sollte, ich hab letzte Woche "Der Maulwurf, der nicht wußte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat" gelesen (mit meinem kleinen Sohn) - :oops: :lol: :D

Grüüüüßle, Kirsten

Zhou
Beiträge: 114
Registriert: 7. Aug 2004, 17:42

Beitragvon Zhou » 29. Sep 2005, 17:06

ich muss grad in meinen ganzen chemie, biochemie, pflanzenphysiologie etc etc büchern lesen.

abends geb ich mir dann mit meiner starwars sammlung die kante ^^


Harry Potter band 6 hab ich auch schon hinter mir, gleich als er auf englisch rauskam in zwei tagen durchgelesen. fand ihn besser als band 5

Benutzeravatar
maxim
Beiträge: 24
Registriert: 26. Sep 2005, 10:42

Beitragvon maxim » 30. Sep 2005, 09:25

@Rosenfee
Na wenn du herzlich lachen musstest, dann gönne ich dir das doch. ;)
Tut doch immer wieder gut, wenn man sieht, das andere auch so etwas lesen.
Und wer hatte jetzt dem *Harry* zuerst durchgehabt, dein Mann oder du. :)

@Rumann
Ja die Agatha Christie habe ich auch durch. Mir gefällt *die alte Dame* einfach :lol:

@Kirsten123
Aha also doch auch den *Potter* gelesen, dachte ich mir jetzt. :)
Es gibt eben auch bei den Kinder / Jugendbüchern immer wieder sehr interessantes zu lesen.

@Zhou
Was schon durch :eek: wenn ich englisch könnte, ja dann hätte ich den auch geholt, aber eben.
Aber schon mal gut zu wissen, das Band 6 besser ist als der Vorgänger.
Die Chinesen sagen, jedes Ding hat drei Seiten: Eine, die Du siehst, eine, die ich sehe und eine die wir beide nicht sehen.

Benutzeravatar
Rosenfee
Beiträge: 2098
Registriert: 12. Aug 2004, 16:56

Beitragvon Rosenfee » 30. Sep 2005, 10:31

Und wer hatte jetzt dem *Harry* zuerst durchgehabt, dein Mann oder du. :)
Na ich :D :D :D

:wink: Fee

Benutzeravatar
Rosenfee
Beiträge: 2098
Registriert: 12. Aug 2004, 16:56

Beitragvon Rosenfee » 30. Sep 2005, 10:53

....ppsssst Rosenfee, apropos Bücher, über die man sich besser in Schweigen hüllen sollte, ich hab letzte Woche "Der Maulwurf, der nicht wußte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat" gelesen (mit meinem kleinen Sohn) - :oops: :lol: :D

Grüüüüßle, Kirsten
Hallo Kirsten, ja in die Richtung geht´s allerdings ohne die Ausrede es jemandem vorlesen zu müssen.

Eines kann ich ja verraten Bild

"Mariposa und der Staub der Ewigkeit"
eine kleine Erzählung mit hübschen Bildern von Guna Dersen
ein kleines Märchen für Kinder und Erwachsene

es handelt vom Schmetterling Mariposa, der seinen Flügelstaub verliert Bild und sich auf den harten und schweren Weg macht ihn wieder zu finden - er hilft dabei uneigennützig vielen anderen und kommt dabei an den Rand seiner Belastbarkeit - aber letztendlich schafft er es und entdeckt dass nur die Liebe zu etwas im Herzen brennen muss um den regenbogenfarbenen Flügelstaub wieder zu finden, um wieder fliegen zu können.

Und als Erinnerung steht ein regenbogenfarbener Schmetterling an meinem Schreibtisch - damit ich meinen Flügelstaub immer wieder finde Bild

und allen, die ihren Flügelstaub im Moment oder ab und zu verloren haben Bild wünsche ich für diesen Tag, dass sie ihn wiederfinden und wieder fliegen können

Bild LG Fee

Benutzeravatar
Kirsten123
Beiträge: 61
Registriert: 15. Jul 2004, 20:21

Beitragvon Kirsten123 » 30. Sep 2005, 12:51

Hallo Fee! Ich dank Dir für den Einblick in Deine "intimen" Bücher - lach! Es klingt nach einer sehr schönen Geschichte - die ich sicher in der nächsten Zeit mit meinem Sohn lesen werde. Und das mit Deinem Schmetterling find ich eine ganz tolle Idee - sollten wir uns alle aufstellen, wenn wir beim Lernen mal wieder so richtig verzweifeln! Dir auch ein liebes Grüßle und ein schönes Wochenende!!!! :wink: Kirsten

Benutzeravatar
Spike05
Beiträge: 111
Registriert: 31. Mai 2004, 17:44

Beitragvon Spike05 » 25. Okt 2005, 18:46

Nicht das dieser Interessante Thread hier einschläft. Hier mal zwei Bücher die ich zur Zeit lese:

Gespräche mit Gott von Neale Donald Walsch

und

Vom Reichtum des einfachen Lebens von Franz K. Rödelberger

Gruß

Jochen
Und plötzlich weißt du: Es ist Zeit, etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen. Meister Eckhart

Benutzeravatar
Hustelinchen
Beiträge: 11
Registriert: 3. Aug 2005, 11:04

Beitragvon Hustelinchen » 26. Okt 2005, 16:42

Ich lese zur Zeit "Von Kunst leben" von David Lindner. Für Leute die malen und irgendwann mal das eine oder andere Kunstwerk verkaufen wollen, kann ich es nur empfehlen.

Davor habe ich von T.C. Boyle "Grün ist die Hoffnung" angefangen. Das fand ich aber so unglaublich langweilig, das ich es nicht lange des lesens gewürdigt habe. :razz:

Liebe Grüsse

Ivo
Beiträge: 135
Registriert: 17. Sep 2005, 14:53

Beitragvon Ivo » 29. Okt 2005, 12:46

Ich hab im moment ne menge angefangen.

1. Journey into Nature und Talking to Nature von Michael Roads, super Buch und dazu wahr! :) (kenne zufälligerweise Linda Tellington-Jones, die bei dem Buch mitgeholfen hat...)

2. Die universellen Lebensgesetze des friedvollen Kriegers von wem auch immer.

3. Ein Reiki Buch, leider Name vergessen.

4. Gespräche mit Tieren von Penelope Smith

Dann will ich noch lesen, alle Bücher von Rupert Sheldrke und Penelope Smith, ähm alles mögliche über reiki, heilsteine, Heilkräuter, alles andere übers heilen...
Könnt ihr mir besonders gute Bücher dadrüber empfehlen?
Stupidness is no excuse



   

Zurück zu „Small Talk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast