Zum Inhalt

Rohkosternährung = Menschennahrung

Aromatherapie, Ayurveda, Eigenurintherapie, Farbtherapie, .....

Moderator: Angelika

psq
Beiträge: 1
Registriert: 1. Mär 2009, 09:09

Re: Rohkosternährung = Menschennahrung

Beitragvon psq » 1. Mär 2009, 09:13

Hallo Susanne,

ich wäre an dem Buch von dem iranischen Arzt sehr interessiert, da ich aus gesundheitlchen Gründen seit 2 Wochen auf Rohkosternährung umgestellt habe.

Viele Grüße

Peter

Meine E-Mail-Adresse: peter.sq@t-online.de


TeePassion
Beiträge: 145
Registriert: 2. Jul 2008, 16:17

Re: Rohkosternährung = Menschennahrung

Beitragvon TeePassion » 29. Jul 2009, 12:34

Folgende Antworten interessieren mich in diesem Zusammenhang:

Was macht Ihr denn mit Kartoffeln und Bohnen? Esst Ihr die auch roh?

Wie kommt Ihr an die Vitamine und Nährstoffe, die in bestimmten Pflanzen nur erhitzt freigesetzt werden?

Einen Buchtipp habe ich auch: Krebszellen mögen keine Himbeeren.

Darin könnt Ihr nachlesen, dass bestimmte Nahrungsmittel erhitzt werden müssen, um deren gesundheitlichen Nutzen genießen zu können.

Benutzeravatar
Chaosgoettin
Beiträge: 92
Registriert: 14. Feb 2010, 18:18

Re: Rohkosternährung = Menschennahrung

Beitragvon Chaosgoettin » 14. Feb 2010, 22:53

[quote="Sus-anne"]Hier die PDF-Datei, ich habe es mal ins Web gestellt:

diese Seite scheint gefährlich zu sein. wissentlich oder unwissentlich.
Mein firefox hat die Seite automatisch blockiert, ich wollte mal Bescheid geben.

Sus-anne
Beiträge: 61
Registriert: 11. Jan 2008, 17:20

Re: Rohkosternährung = Menschennahrung

Beitragvon Sus-anne » 27. Nov 2012, 11:22

Folgende Antworten interessieren mich in diesem Zusammenhang:

Was macht Ihr denn mit Kartoffeln und Bohnen? Esst Ihr die auch roh?

Wie kommt Ihr an die Vitamine und Nährstoffe, die in bestimmten Pflanzen nur erhitzt freigesetzt werden?

Einen Buchtipp habe ich auch: Krebszellen mögen keine Himbeeren.

Darin könnt Ihr nachlesen, dass bestimmte Nahrungsmittel erhitzt werden müssen, um deren gesundheitlichen Nutzen genießen zu können.
Ich lese diesen Beitrag heute erst, Jahre später, hier nun meine verspätete Antwort darauf:

Ich antworte dir mit einer Gegenfrage: Warum sollte ich Vitamine haben wollen, die nur erhitzt zu erhalten sind? In allen essbaren Gemüsen, Früchten, Nüssen und Wildpflanzen, sind von Natur aus alle Stoffe für uns enthalten die wir brauchen. Ich selber mag keine rohen Kartoffeln und grüne Bohnen habe ich nur mal 2-3 so gegessen und sie schmecken ganz gut, aber ich habe nie das Bedürfnis gehabt mehr davon zu essen, es gibt soviel anderes köstliches.

Benutzeravatar
tianichte
Beiträge: 11
Registriert: 16. Nov 2013, 14:50

Re: Rohkosternährung = Menschennahrung

Beitragvon tianichte » 24. Nov 2013, 14:29

Der Titel ist schon mal klasse! Genau so sehe ich das auch. Ich kann auch nicht nachvollziehen, wie jemand der sich intensiv mit Ernährung beschäftigt, allen erstes behaupten kann, Kochkost sei gesund. Ich werde es mir auf jeden Fall anschauen, gerade weil es schon älter ist.
Sei hier & sein natürlich!


   

Zurück zu „Heilverfahren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast