Ernährung bei Arthrose?

Aromatherapie, Ayurveda, Eigenurintherapie, Farbtherapie, .....

Moderator: Angelika

Antworten
MatthiasStroer
Beiträge: 48
Registriert: 9. Dez 2016, 13:03

Ernährung bei Arthrose?

Beitrag von MatthiasStroer »

Hallo,

eine Kollegin und ich haben uns letztens über Ernährung unterhalten. Sie meinte, ich ernähre mich viel zu schlecht, dafür das ich Arthrose habe und hat mir den Link http://www.saarkurier-online.de/eine-ge ... st-zu-tun/ geschickt.
Aber was soll das den heißen? Ist eine gesunde Ernährung wirklich so wichtig, wenn es um Arthrose geht?

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1471
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Ernährung bei Arthrose?

Beitrag von Krâja »

Ernährung ist immer wichtig, nicht nur, aber auch bei Arthrose @ MatthiasStroer. Ernährung ist die Grundlage, auf der der Körper aufbaut. Wenn man sich einseitig oder falsch ernährt, verfügt der Körper nicht über die Vitamine, Mineral- und Vitalstoffe ect. die er braucht und es kommt dann - langfristig gesehen - zu Mangelerscheinungen, die sich auf den gesamten Körper auswirken.

Hier kannst du nachlesen, wie ich meine Arthrose geheilt habe: www.natur-forum.de/forum/viewtopic.php?f=57&t=22234 - ich hatte sie in nahezu allen Gelenken und das Jahrzehnte lang.

Kolloidales Silber, innerlich und äußerlich angewendet, soll ebenfalls helfen bei Arthrose, das habe ich noch nicht selbst ausprobiert:
Eine Kur mit kolloidalem Silber: 3 Monate lang 1 bis 2 Mal täglich 1 - 2 Teelöffel auf ein Glas klares Wasser, auf nüchternen Magen langsam, einige Sekunden im Mund behalten und schluckweise einnehmen. Eine Stunde warten, mit essen und trinken. Zusätzlich einreiben mit kolloidalem Silberwasser oder einen Umschlag mit kolloidalem Silberwasser machen. Man kann sich auch mit einer Creme mit kolloidalem Silber einreiben und die Creme einziehen lassen. Nicht länger als 3 Monate anwenden, dann sollte eine Pause gemacht werden.

Du kannst es auch mit reinem, kaltgepresstem Schwarzkümmelöl, innerlich und äußerlich angewendet, probieren. Man gibt sich 1 x tgl. einen halben Teelöffel Schwarzkümmelöl auf die Zunge, wartet ein par Minuten und schluckt es dann. Außerdem reibt man sich damit ein. Die Einreibungen können bei Bedarf wiederholt werden, und solange gemacht werden, wie es nötig ist.

Alle drei Heilverfahren helfen bei sehr vielen Erkrankungen, aber die gesunde Ernährung bei viel frischem Obst und Gemüse und täglich 2 bis 3 Liter klares Wasser trinken, sowie ausreichend Bewegung an der frischen Luft, - kein weißer Zucker, kein weißer Reis, wenig Weißmehl-Produkte, kein weißer Salz, kein Pepsi, kein Cola, kein Fanta, keine gesüssten Getränke, sehr wenig Fast Food und wenig Fleisch - sind die Grundlage für ein gesundes Leben...
Grüße von Krâja :wink:

Antworten