Zum Inhalt

Sonnenhellmittel - helioenergetische Mittel

Aromatherapie, Ayurveda, Eigenurintherapie, Farbtherapie, .....

Moderator: Angelika

Lila
Beiträge: 49
Registriert: 31. Dez 2003, 22:53

Sonnenhellmittel - helioenergetische Mittel

Beitragvon Lila » 1. Jan 2004, 09:48

Hallo ihr!

Bin vor kurzem auf die Sonnenhellmittel gestossen und möchte davon berichten!

Also, bei Lebewesen kann man so strahlen messen, biophotonen. da unsere lebensmittel aber meist tot sind (bei gemüse und so'n zeug, nimmt die strahlung sehr schnell ab, wenn sie gepflückt sind), nehmen wir recht wenig davon auf. wenn dann noch winter ist..
die Sonnenhellmittel sind auf Mallorca mit Sonne bestrahlt worden und haben quasi das Sonnenlicht gespeichert.
ich nehme zur zeit die Sonnenglobuli und die evangelische Salbe. ich merke echt, wenn ich mich mit der salbe einreibe (sonnengeflecht und schläfen), dass ich dann auf einmal fitter werde, obwohl ich vorher etwas müde war. Das wirkt echt gut (muss derzeit was für die Uni schreiben)
Diese Sonnenhellmittel sind sicher was Nettes zur körperlichen und seelischen Stärkung. Man kann sie auch auf die Persönlichkeit zugeschnitten nehmen (sie die HP).

Zusatz:
a) Die Biophotonen der Sonnenhellmittel kann man messen, es ist also kein Hirngespinst, dass die Stoffe mit Sonnenlicht angereichert sind!
b) die Sonnenhellmittel wirken besonders gut, wenn man keine allopathischen Medikamente nimmt. Wenn man die schulmedizinischen Medis nimmt, kann es sein, dass die Wirkung der helioenergetischen Mittel stark beeinträchtigt wird.
c) wie bei allen naturheilverfahren: sie wirken besonders gut, wenn man sich gesund ernährt!

Wer bezugsquellen sucht, einfach nach den begriffen googeln.. (gibt dafür wahrscheinlich eh nur eine firma ;) )
ich profitiere davon in keiner weise.. finde die mittel halt gut und bin überrascht, wie gut die evangelische salbe bei mir wirkt
falls mein beitrag aus "werbetechnischen gründen" gegen die forumregeln verstösst, könnt ihr in gerne löschen..
aber es ist schon schwierig.. einerseits anderen infos (über produkte und verfahren) zukommen zu lassen, andererseits keine werbung zu machen... ist ja alles in gewisser weise werbung.. und eigentlich will ja auch jeder wissen, mit welcher firma der andere gute erfahrungen gemacht hat. da ist schwierig.. wo fängt werbung an?
vor allem, wenn es - wie hier - meines wissens hauptsächlich diese firma gibt, die diese einen produkte vertreibt..
buchempfehlungen sind ja auch werbung.. hm..


med-con

Beitragvon med-con » 1. Jan 2004, 19:28

Die Frage ist nicht, ob werbetechnisch erlaubt, sondern was der Staatsanwalt dazu sagt. Auf gut deutsch: Das, was Du hier postest, ist strafbar und "kostet" bis zu drei Jahren.
Hier wird nämlich von SonnenHEILmitteln gesprochen und das darf man nur für zugelassene Arzneimittel. Da Deine "evangelische" Salbe in Deutschland nicht zugelassen ist, siehe oben...

Mach ruhig weiter, wenn Du 2007 wieder rauskommst, kannst Du wenigstens über die "Wirkung" Deines kriminellen Unfugs posten

Wolfgang Lammery


P.S. Jede Pflanze "speichert" das Sonnenlicht.....
also ist das auch insofern kalter Kaffee

Lila
Beiträge: 49
Registriert: 31. Dez 2003, 22:53

Beitragvon Lila » 1. Jan 2004, 20:52

Also, das nenne ich die geballte Aggression ;)

Mit dem lesen hast du's wohl auch nicht so, da ich allein von SonnenHELLmitteln gesprochen habe.

zu deinem P.S. laut leitzmann, ein professor, ernährungswissenschaftler ist es tatsächlich so, dass jedes lebewesen diese biophotonen hat. aber eben nur, solange es lebt. sobald z.b. gemüse gepflückt wird, "sterben" die biophotonen sehr schnell. das kann nachgewiesen werden. (in kaltem kaffe z.b. wirst du keine biophotonen finden ;) )bei kranken menschen sind die biophotonen auch weniger intensiv.
bei den helioenergetischen mitteln ist es eben anders, sonst wären sie ja auch nichts besonderes. durch die sonnenbestrahlung wird ihre wirkung noch wesentlich intensiver, sie wirken halt noch auf einer anderen ebene.

Ich merke bei der evangelischen salbe tatsächlich eine besserung. ich bin mir sicher, dass es keine placebo-wirkung ist. ich habe auch ein wenig von den rescue-tropfen (verdünnt) genommen. da sie nicht auf meine gefühlslage gepasst haben, habe ich nichts gemerkt. bei der evangelischen salbe merke ich, dass ich etwas besser gelaunt werde, fröhlicher, entspannter, mich besser konzentrieren kann und auch mehr kraft habe (wenn ich müde bin).

P.S.1. der begriff "salbe" ist wohl (seit wann?) in deutschland ein geschützter begriff. allerdings glaube ich kaum, dass sonnenhellmittel unter das arzneimittelgesetz fallen. baldrian und anderes ist ja schließlich auch frei verkäuflich - obwohl die wirkung wissenschaftlich nachgewiesen ist. auch andere alternativen HEILmittel sind frei verkäuflich (aromatherapie, teilweise Essenzen, vollspektrumlicht, heiltees etc. etc.). Allerdings kenne ich mich jetzt auch mit dem Arzneimittelgesetz nicht wirklich aus.

P.S.2. WICHTIG!!! Mir scheint, dass du öfters "etwas" aufbrausend (cholerisch?) bist, dich regelmäßig im ton vergreifst und evtl. keine anderen meinungen zulässt. du wirst wissen, dass es dabei nicht um das was geht, sondern um das wie. Wenn du wirklich ganzheitlich orientiert bist (wie du woanders schreibst), würde ich dir dringend (!) eine Arbeit an dir z.B. mittels Bachblüten und Psycho-Kinesiologie empfehlen. Ernst gemeint!
Zuletzt geändert von Lila am 1. Jan 2004, 21:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 1. Jan 2004, 22:35

Vielleicht kann noch jemand über ne "katholische" Salbe berichten; dann hält es sich in etwa wieder die Waage :)

Benutzeravatar
Ernst
Beiträge: 997
Registriert: 12. Dez 2003, 10:21

Beitragvon Ernst » 2. Jan 2004, 00:42

Also, ich kann im Posting von Lila keine verbotene Heilaussage oder Heilversprechen finden. Man möge mich berichtigen und sagen wo, wenn ich da falsch liege. Zu sagen das man sich fitter fühlt ist meines Erachtens nach keine Heilaussage.
Ich erkenne lediglich einen sachlichen Bericht über ein Mittel.
Ob hier zugelassen oder nicht kann ich allerdings nicht beurteilen.
Grüße von der Waterkant
Ernst

Die Intelligenz läuft mir ständig nach - Aber ich bin schneller

Lila
Beiträge: 49
Registriert: 31. Dez 2003, 22:53

Beitragvon Lila » 2. Jan 2004, 08:45

danke für euren Zuspruch, ihr beiden! kann ich gebrauchen :(

zu der evangelischen salbe.. die hat nichts mit einer konfession zu tun. sie heißt so, weil sie der urmixtur der letzen ölung entsprechen soll. jakob lorber, auf den die sonnenhellmittel zurückgehen, ist ein christlicher mystiker. (welche konfession er allerdings hatte, weiß ich auch nicht ;) ) sie bezieht sich also auf die bibel und das evangelium. (quasi genauso wie katholisch vom reinen wortlaut auch "umfassend" bedeutet).


ulli
Beiträge: 89
Registriert: 5. Feb 2002, 01:00

Beitragvon ulli » 2. Jan 2004, 13:03

:rotfl:
ulli

Benutzeravatar
*brigitte*
Beiträge: 1339
Registriert: 2. Sep 2003, 14:56

Beitragvon *brigitte* » 2. Jan 2004, 17:15

Oh Mann,
hier spricht der "Star-Staatsanwalt" aber wieder harte Worte... sag mal, muss sowas sein?? K e i n Heilversprechen - das Wort kam überhaupt nirgends vor, sondern einfach der Glaube an eine W i r k u n g - und diese vermittelt durch Sonneneinstrahlung :P
Was tust du dann mit mir, wenn ich mir "mein" Ischias- und Kreuzschmerzenöl (nach Hildegard von Bingen) mache, das auch durch Sonnenbestrahlung seine W i r k s a m k e i t erhält - lässt du mich dann auch einsperren :roll:
Lass es doch einfach, Wolfgang, das hält ja kein Mensch aus - sowas von "krimineller" Beurteilung... MfG, Brigitte

Benutzeravatar
Der_Bruno
Beiträge: 95
Registriert: 19. Nov 2003, 17:05

Beitragvon Der_Bruno » 12. Jan 2004, 14:23

med-con du musst wirklich emotionale probleme haben... habt mitleid mit ihm.

Benutzeravatar
Burkhard
Beiträge: 151
Registriert: 12. Dez 2003, 09:25

Falsches Forum

Beitragvon Burkhard » 13. Jan 2004, 15:14

Hallo Lila,

hast Du schon mal den „Sonnenblub“ ausprobiert?
Hier das Rezept:
250 gr. Tiefgefroren Spinat mit Blub natürlich
250 gr. Magerquark
Der Spinat wird direkt unter dem Äquator von der Sonne 3 Stunden aufgetaut.
Wenn der Äquator nicht zur Verfügung steht, kann der Spinat auch von 0-3Uhr
bei Neumond mittels eines Rotlichts aufgetaut werden. Bitte nicht wundern,
dass der Spinat unterm Rotlicht bei Neumond schwarz aussieht, weil das muss
so sein.
Der aufgetaute Spinat wird kräftig mit den Händen mit dem Magerquark vermengt.
Die Hände vorher mit Rosenwasser abwaschen.
Das Gemenge dann in einen Leinensack mit Verschlußkordel gefüllt und die Flüssigkeit
durch verdrillen des Sacks völlig rausgepresst. Anschließend wird der Sack nochmals 15 Min.
in die Sonne bzw unter das Rotlicht gelegt. Jetzt ist der Sonnenblub gebrauchsfertig.

Anwendung:
Den Sonnenblub für 20 Minuten auf die Stirn legen. Eilige können den Blub auch auf den
Boden legen und 5 Minuten im Kopfstand darauf stehen.

Wirkung:
Der Widerstand an unseren Synapsen wir herabgesetzt . D.h. die Synapsen entfalten ihre volle
Feuerkraft. Das Wohlbefinden wird erheblich gesteigert.

Sonnenblub kann aber nicht als Heilmittel bezeichnet werden, weil es weder degenerierte Synapsen
regenerieren, noch nicht vorhandene Synapsen erzeugen kann. Sonnenblub wirkt auch nicht gegen Leiden, wo auch kein Kraut dagegen gewachsen ist.

Ein gutes Gelingen beim testen wünscht Dir

Burkhard

PS: Bin wohl mit diesem Beitrag im Bereich "Heilverfahren" etwas deplatziert :eek:
Alles hat 3 Seiten!

Benutzeravatar
Bart
Beiträge: 170
Registriert: 13. Dez 2003, 21:09

Beitragvon Bart » 31. Dez 2004, 17:19

Hallo,

@Lila: Du schreibst, dass die Evangelische Salbe Dir gut tut. Von den Sonnenglobuli schreibst du recht wenig.

Wirken die Sonnenglobuli denn auch auf Dich ? Was für eine Wirkung haben die Sonnenglobuli denn alleine, ohne die Evangelische Salbe?

Gruß Bart

Stephan
Beiträge: 50
Registriert: 22. Sep 2003, 22:47

Beitragvon Stephan » 16. Jan 2005, 18:42

Hallo
gibt es die Mittel auch in der Apotheke zu kaufen? Wie teuer sind die Mittel?

wenn ihr euch nicht traut Firmennamen hier zu nennen, könntet ihr mir dann vielleicht eine email schicken?


Stephan (stephan_huewe@hotmail.com)

Benutzeravatar
Bart
Beiträge: 170
Registriert: 13. Dez 2003, 21:09

Beitragvon Bart » 19. Jan 2005, 22:11

Hat hier eigentlich schon einer Erfahrung mit den SHM gemacht, speziell den Lichtglobuli und weiß ob die wirken auch im Vergleich zur Homöopathie?

Gruß Bart

best

MI

Beitragvon best » 27. Feb 2005, 16:07

Hola.

Kann mir bitte jemand etwas zum Mischungsverhältnis von der "evangelischen Salbe" sagen?

Saludos de España
Bernardo

Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Ursula » 27. Feb 2005, 16:27

Hola Bernado,

hier findest du das Rezept der evangelischen Salbe:

http://www.j-lorber.de/shm/mittel/evang-salbe.htm

Grüße nach Spanien

Ursula



   

Zurück zu „Heilverfahren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast