Zum Inhalt

Spagyrik

Aromatherapie, Ayurveda, Eigenurintherapie, Farbtherapie, .....

Moderator: Angelika

Kalliope
Beiträge: 6
Registriert: 10. Jul 2004, 15:18

Spagyrik

Beitragvon Kalliope » 19. Jul 2004, 21:14

Hallo,

mein Heilpraktiker hat mir als alternative Therapieform Spagyrik empfohlen.

Habt ihr damit schon Erfahrung gemacht? Und was ist das überhaupt? :roll:

viele Grüße

Kalliope :sun1:
Alles ist Eins


Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 19. Jul 2004, 22:20

Einen gut verständlichen Aufsatz über Spagyrik findest du h i e r.

Link defekt! - Ursula
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

Kalliope
Beiträge: 6
Registriert: 10. Jul 2004, 15:18

Beitragvon Kalliope » 21. Jul 2004, 13:42

Dankeschön :wink:

Der Link ist wirklich schön kurz und prägnant.

Hast du vielleicht schon selbst Erfahrungen mit spagyrischen Arzneimittln gemacht?

LG Kalliope
Alles ist Eins

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 21. Jul 2004, 17:18

Hast du vielleicht schon selbst Erfahrungen mit spagyrischen Arzneimittln gemacht?
Ja, als Heilpraktiker verordne ich sie hin und wieder ganz gern - wenn´s passt.
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

Maria!
Beiträge: 3
Registriert: 4. Mai 2005, 19:31

Kava Kava

Beitragvon Maria! » 5. Mai 2005, 10:41

HI!

Ich hab von meinem HP Kava Kava in Urtinktur bekommen und finde es einfach toll! Hilft gegen nervöse Unruhe, Ängstlichkeit usw.

mabel
Beiträge: 54
Registriert: 16. Okt 2003, 08:19

Spagyrik bei Menstruationsbeschwerden

Beitragvon mabel » 5. Mai 2005, 11:24

Hallo zusammen,

mich hat eine Apthekerin auf die Spagyrik gebracht, als ich ihr von den starken Schmerzen meiner 13jährigen Tochter während ihrer Menstruation erzählte.

Sie machte mit uns eine Art Mini-Anamnese und suchte dann das passende raus. Und wirklich mit Erfolg :D !

Körperliche Ursachen waren keine für die Schmerzen zu finden, und alle Hausmittelchen, die mir so einfielen, ließ meine Tochter entweder gar nicht zu, oder wirkten nicht. Ich hatte ihr sogar schon Paracetamol gegeben, obwohl ich das nur im Ausnahmefall mache :oops: .

Was Spagyrik ist, kann man ja in dem Link von Paul gut nachlesen.
Ich werde es auf jeden Fall mal gegen meine Pollenallergie versuchen!

es grüßt die mabel


Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Re: Kava Kava

Beitragvon paul » 22. Mai 2005, 11:51

...Ich hab von meinem HP Kava Kava in Urtinktur bekommen...
Gut und schön ... aber was hat das mit Spagyrik zu tun??
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

Benutzeravatar
Rosenfee
Beiträge: 2098
Registriert: 12. Aug 2004, 16:56

Beitragvon Rosenfee » 22. Mai 2005, 12:42

Hallo Paul,

kann zwar auch nur raten ;) ,

gehe aber davon aus, dass die spagyrische Aufbereitung von Kava-Kava als Urtinktur gemeint ist - denn nur die ist derzeit in Deutschland zumindest zugelassen und erhältlich ;)

:wink: LG
Rosenfee

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 22. Mai 2005, 15:19

...gehe aber davon aus, dass die spagyrische Aufbereitung von Kava-Kava als Urtinktur gemeint ist ...
raten mag ich nicht .. vielleicht bestätigt sie es ja noch... aus dem außereuropäischen Ausland kannst du auch die rein pflanzlichen Herstellungsarten beziehen ..
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

Benutzeravatar
cascail
Beiträge: 2
Registriert: 6. Dez 2007, 16:31

Spagyrik

Beitragvon cascail » 6. Dez 2007, 16:53

Hi,
Ich bin ein kompletter Neuling in diesem Berreich! Nun hat ein Freund, der Apotheker ist, uns ein spagyrisches Mittelg geschickt und ich wüsste sehr gerne wie dasfunktioniert. Mein Mann hat agressive Polyarthritis und verträgt keine herkömmlichen Mittel. Zu mir, ich bin Mutter von acht hoffnungsvollen/losen :eek: Sprösslingen die aber eigentlich!!! schon alle aus dem Haus sind (sollten sie sein!, sind sie offiziel!) Aber wie das so ist, trifft die Phrase : kleine Kinder kleine Sorgen, etc zu. Das ist aber jetzt kein Thema!
In dem Mittel befinden sich:Euphrasia,Taxus,Hypericum,Okoubaka,Mandragora, Arnica, Sambucus, Ephedra und Vinca mayor. Da ich mich eigentlich sehr stark mit Kräutern auseinander setze weiss ich zu mindestens zum Teil, was das ist und zu was das gut ist. Allerdings kapier ich sonst nix :???:

Das ist unser Weiler, von oben

Bild
Alles ist grün!

Bettina_
Beiträge: 28
Registriert: 31. Aug 2004, 13:40

Re: Spagyrik

Beitragvon Bettina_ » 6. Dez 2007, 20:34

Hallo Cascail,

ich verstehe nicht, was Du mit "allerdings kapier ich sonst nix" meinst. ... was Spagyrik ist?

Nachfolgend noch einige aktuell funktionierende ;-) Links zur Spagyrik:

http://www.das-gesundheitsportal.com/si ... oluna.html
http://www.horusmedia.de/2001-spagyrik/spagyrik.php
http://www.thieme.de/viamedici/medizin/ ... gyrik.html

Bei Polyarthritis - also einer umfänglichen Entzündung/Entzündungsneigung - spielt in der Regel so gut wie immer die Ernährung eine wichtige Rolle ... z.B. ggf. auch als eine der Hauptursachen. Problematisch können hierbei regelmäßige Zuviels :-) an Eiweiß überhaupt, aber insbesondere an tierischen bzw. denaturiertem Eiweiß sein ... gern auch mit anderen Sachen, die eine Entzündungsneigung bzw. "Übersäuerung" begünstigen wie z.B. bestimmte Getreide insbesondere als "konventionelles" Brot (auch wegen der Backtriebmittel) und Kaffee. Außerdem Alkoholkonsum und Medikamenteeinnahmen beachten, insbesondere auch freiverkäufliche.

Chronische Arthritis ist durchaus heilbar bzw. zum relativen Stillstand bringbar ... IMO aber nicht mit "irgendwelchen Mitteln" ohne sonstige Inaugenscheinnahme usw. der möglichen Ursachen.

Vielleicht ist die Sichtweise von Dr. Schnitzer zum Thema interessant für Dich?
http://www.dr-schnitzer.de/gesundheit-u ... sation.htm
http://www.dr-schnitzer.de/awg001.htm
http://www.dr-schnitzer.de/sin001.htm

Oder vielleicht dies hier?
http://www.fleisch-macht-krank.de

Darüber hinaus kann auch eine Schwermetallbelastung eine Rolle spielen:

"Zivilisationskrankheiten durch Amalgam-Quecksilber" von Dr. med. Joachim Mutter:
http://www.geschichteinchronologie.ch/m ... heiten.htm

Bewertung Amalgam 2005 von Dr. med. Joachim Mutter:
http://www.amalgam-info.ch/Amarisk5.pdf

Dies und das zum Thema Amalgam und Zusammenhang von z.B. entzündlichen chronischen Erkrankungen wie z.B. Polyarthritis:
http://www.toxcenter.de
http://www.eurotinnitus.com/phpBB3/viewtopic.php?t=31
http://amalgamverbot.twoday.net/topics/ ... ausleitung
http://amalgamverbot.twoday.net/topics/ ... tt+Amalgam
http://amalgamverbot.twoday.net/topics/Dr.+Max+Daunder
Wie wirkt Amalgam im menschlichen Körper?
http://www.ever.ch/medizinwissen/amalgam.php
http://www.free.de/WiLa/derik/Amalgam.html

d.h. :-) ... spagyrische Mittel zu verwenden kann schon mal ein guter Anfang sein, allerdings sollte dies unter Betreuung eines wirklich erfahrenen Therapeuten geschehen, der auch um die Zahnfüllungsproblematik Bescheid usw. weiß. Solange man z.B. Amalgamplomben drin, gar nicht oder unzureichend ausgeleitet ist, ggf. Amalgamreste unter Kronen hat, Zähne, deren Dentilkanälchen zu viel Schwermetalle aufgesogen haben (das können z.B. so gräuliche Zähne sein), man bestimmte Goldlegierung als Zahnfüllungen drin hat usw. usf., sollten bestimmte spagyrische Mittel gemieden werden. Dies im Selbstversuch auszuprobieren kann u.U. zu gesundheitlichen Problemen führen.

LG
Bettina

Kyra
Beiträge: 209
Registriert: 4. Jul 2007, 08:55

Re: Spagyrik

Beitragvon Kyra » 24. Jan 2008, 16:58

Hallo cascail,

btw: toller Weiler, wunderschön! Musste ich mal schnell loswerden! :wink:

Lieben Gruß,
Kyra
Das Mysterium schützt sich selbst.



   

Zurück zu „Heilverfahren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast