Zum Inhalt

Rescuecreme, Traumeelsalbe, Calendulasalbe, Arnicasalbe...?

hier können Sie ihre Tipps weitergeben und um Rat fragen

Moderator: Angelika

rine
Beiträge: 1496
Registriert: 30. Aug 2006, 11:11

Rescuecreme, Traumeelsalbe, Calendulasalbe, Arnicasalbe...?

Beitragvon rine » 27. Mär 2007, 11:10

Nachdem ich gestern in einer spontanen Aktion zur Rescuecreme gegriffen habe, als das Gesicht meienr Tochter auf einmal innerhalb kürzester Zeit von Pickelchen übersät fürchterlich anschwoll (leider scheint die Zusammensetzung der 30er Sonnencreme entscheidend anders zu sein, als die der 15er, die sie gut verträgt, schade eigentlich, eigentlich sollen wir sogar einen noch höheren LSF nehmen :( ), habe ich überlegt, warum ich die genommen habe und wo eigentlich die Unterschiede liegen.

Okay, die Rescuecreme hatte Rosenfee mir ja für meine Haut empfohlen, aber es fühlte sich da auch richtig an, als ich sie da für meine Tochter genommen habe. Ich hatte auch Aloe in der Hand, weil sie die immer als Gesichtscreme haben und ich dachte, dass das Gel ja auch gut kühlt, aber die Rescue fühlte sich besser an. Nachts habe ich noch einmal nachgeschmiert, zur Sicherheit, nachdem ich abends dreimal im Abstand von wenigen Minuten gemacht hatte und es fast sofort anfing abzuschwellen.

Seitdem sinniere ich. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, da die Traumeel zu nehmen, klar. Auch bei leichten Verbrennungen würde ich eher zu Aloe oder halt Rescuecreme tendieren, obwohl das bei Traumeel drinsteht.

Anfangs habe ich die Wunde (bzw, erst die Umgebung der Wunde) meiner Tochter mit der Rescue behandelt, danach bin ich gefühlsmäßig zu Calendula übergegangen, Traumeel habe ich nur innerlich gegeben. Bei reinen Blutergüssen nehme ich eher Arnicasalbe als Traumeel, ob das logisch ist, keine Ahnung.

Kann man irgendwie etwas "handfester" ;) oder gar konkreter sagen, wo beispielsweise der Unterschied im Einsatz bei Traumeelsalbe und Rescuecreme zu sehen wäre, vielleicht gar noch unter Berücksichtigung der Faktoren Calendula-, bzw. Arnicasalbe? (Vielleicht ;) ) Oder ist das eher eine Empfindungssache? Oder eine Frage der "Vorprägung"?
Viele Grüße,
Rine

Bild


Christie
Beiträge: 337
Registriert: 4. Jul 2005, 11:46

Beitragvon Christie » 27. Mär 2007, 16:40

Arnika salbe bitte nie auf offene Stellen geben! Arnika kann zu sehr heftigen Reaktionen führen und ist auch ein Mittel bei stumpfen Verletzungen!

Calendula dagegen kannst du prima als Salbe oder Tinktur (verdünnt) auch auf offene Stellen auftragen!

Traumeel würde ich jetzt auch eher oral verabreichen, hab mit der Salbe bisher keine durchschlagenden Erfolge!
Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast

Huehnermama
Beiträge: 69
Registriert: 20. Okt 2004, 11:11

Beitragvon Huehnermama » 3. Apr 2007, 13:48

Hallihallo,
bei tiefen Schürfwunden mit dicker Kruste darauf habe ich mit Traumeel Salbe super Erfahrung gemacht. Es heilt alles doppelt so schnell.
Allerdings muß die Wunde schon geschlossen sein, da die Traumeel Salbe auch Arnika enthält.
Ein Freund von mir hat Traumeel Salbe bei einer Gelenkentzündung eingesetzt und war begeistert.

Liebe Grüße
Regina



   

Zurück zu „Tipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], Majestic-12 [Bot] und 1 Gast

cron