Zum Inhalt

Nichtraucher werden

hier können Sie ihre Tipps weitergeben und um Rat fragen

Moderator: Angelika

CatX
Beiträge: 11
Registriert: 4. Mai 2001, 02:00

Beitragvon CatX » 4. Mai 2001, 18:01

hi,

bin seit gestern wieder freiatmerin :smile: ...

ich hab viele jahre mit zwei jeweils 11-monatigen pausen geraucht... möchte diesmal durchhalten und nicht nach 11 monaten wieder anfangen.

mein allergrößtes problem: hab beide male das rauchen durch essen ersetzt und will auf keinen fall wieder 8 kg zunehmen, die hab ich grad runter.

warum ich rauche/geraucht hab, weiss ich: füllte wunderbar die innere leere .. deshalb auch das essenstopfen anstelle der kippen ... *seufz jammer* ... lässt doch die schlussfolgerung zu, dass ich erst mein leben verändern "muss", bevor ich auf "leerefüller" verzichten kann ... wenn ich aber noch nicht soweit bin, mich zu verändern? erscheint mir aktuell wie ein teufelskreis :-(

wem etwas dazu einfällt, bitte unbedingt schreiben ...

CatX


Gast

Beitragvon Gast » 5. Mai 2001, 08:41

Also,

wenn Du wirklich mit dem Erstatzesseen kämpfst solltest Du Dich auf Äpfel verlegen. Regulieren den Stoffwechsel und sollen auch eine wirkliche Antipatie gegen Rauchen auslösen.

Ich wünsch Dir, daß Du`s schaffst ;-)

Liebe Grüße

Ingrid

CatX
Beiträge: 11
Registriert: 4. Mai 2001, 02:00

Beitragvon CatX » 9. Mai 2001, 17:55

hir scheinen nur nichtraucher zu sein ... ich geb mir dann mal selbst antwort: http://www.stern.de/nichtraucher

Verena
Beiträge: 4
Registriert: 10. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Verena » 10. Mai 2001, 19:09

Hallo!
Außen neben der Kniescheibe ist ein Akkupressurpunkt, der beruhigend wirkt (an beiden Beinen; du müsstest eine Mulde fühlen). Der Punkt soll auch gegen Rauchen helfen, ich konnte ihn auf diese Wirkung aber noch nicht testen, weil ich Nichtraucherin bin. :smile: Probiers einfach mal! Gegen Leere- Gefühle suche ich selbst noch ein Mittel. Vielleicht helfen Freunde dagegen (?)

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5527
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Angelika » 10. Mai 2001, 21:08

Mein Tipp,

Positiv denken, daß es mir von Tag zu Tag
besser geht ohne Nikotin.
Sehr hilfreich ist auch Akupunktur oder eine Hypnosetherapie.

Viel Erfolg
Angelika

Dai
Beiträge: 1
Registriert: 11. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Dai » 11. Mai 2001, 11:37

ich habe auch anderthalb Jahre nicht geraucht und dann wieder angefangen :-(. Zugenommen habe ich in der Zeit nicht, weil ich mich statt aufs rauchen aufs trinken verlegt habe - Unmengen Wasser und Tee. SO hatte ich immer etwas in der Hand und im Mund.
Lieber Gruß von Dai
die sich hoffentlich auch bald wieder entschließt mit dem Rauchen aufzuhören.


Gast

Beitragvon Gast » 19. Mai 2001, 00:02

CatX schrieb am 2001-05-04 18:01 :
hi,

bin seit gestern wieder freiatmerin :smile: ...

ich hab viele jahre mit zwei jeweils 11-monatigen pausen geraucht... möchte diesmal durchhalten und nicht nach 11 monaten wieder anfangen.

mein allergrößtes problem: hab beide male das rauchen durch essen ersetzt und will auf keinen fall wieder 8 kg zunehmen, die hab ich grad runter.

warum ich rauche/geraucht hab, weiss ich: füllte wunderbar die innere leere .. deshalb auch das essenstopfen anstelle der kippen ... *seufz jammer* ... lässt doch die schlussfolgerung zu, dass ich erst mein leben verändern "muss", bevor ich auf "leerefüller" verzichten kann ... wenn ich aber noch nicht soweit bin, mich zu verändern? erscheint mir aktuell wie ein teufelskreis :-(

wem etwas dazu einfällt, bitte unbedingt schreiben ...

CatX


Herzlichen Glückwunsch CatX,
obwohl man noch nicht jubeln kann, so ist doch der Entschluß da.
Ich habe vor 19 Jahren sehr schweren Herzens meinen geliebten Lullen Adios gesagt und verschwende keinen Gedanken mehr daran.
Solange es nicht die gesunde, wohlschmeckende, duftende Lulle gibt, wird sich auch nichts daran ändern.
Die sind überflüssig, wie ein Knopf an der Backe.
Ich bin nicht fett geworden und auch keine Rauchermörderin, mache aber doch ganz gerne einen Riesenbogen um miefende Inhalatoren, die ich für in der Oralphase steckengebliebende Schwächlinge halte.
Für den Anfang der Entwöhnung ist das Fremdinhalieren neben einem Raucher selbstverständlich gestattet. Für den Mund gibt es Kaugummi bis zum Kinnladenkrampf.
Mit Deinen Fingern kannst Du ja dann was anderes sinnvolles machen und Dein Parfüm ist nicht mehr "Tabac original".
Charly

Steffen
Beiträge: 2
Registriert: 28. Aug 2001, 02:00

Beitragvon Steffen » 28. Aug 2001, 14:27

Kann ein spezielles Diätmittel empfehlen,
welches in Form eines Getränkes eingenommen wird und ein Sättigungsgefühl hervorruft.
Dieses Produkt solltest Du anstelle von zwei Mahlzeiten am Tag nehmen. Bei der dritten Mahlzeit kannst Du Essen was Du möchstest.
Das Produkt ist ein Pulver mit verschiedenen Geschmacksrichtungen und kann mit Säften oder Milch gemixt werden.
Tschüß, Steffen

Benutzeravatar
pilotemil
Beiträge: 46
Registriert: 30. Jul 2001, 02:00

Beitragvon pilotemil » 29. Aug 2001, 01:25

Lieber Steffen,
"Wenn Du Intresse hast........."
so oder ähnlich endet wohl jeder deiner Artikel!
Nein, ich habe kein Interesse!
Nicht an irgendwelchen Orakelbeiträgen mit eindeutigem Werbehintergrund und das noch in die eigene Tasche.
Du solltest das Forum noch mal querlesen, da wirst du feststellen, dass hier die Teilnehmer grundsätzlich etwas für andere geben, nicht nehmen wollen!
Sei mir nicht böse, aber solche Ansätze zerstören jedes Forum.
Gruß
Emil
Tschüß
Euer Emil

CatX
Beiträge: 11
Registriert: 4. Mai 2001, 02:00

Beitragvon CatX » 1. Okt 2001, 15:08

hab durchgehalten :smile:)) ... heute schon 151 tage :smile:)) ... da ich mittlerweile jogge, hat sich auch das mit dem übergewicht reguliert.
gruß
CatX

Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Ursula » 16. Nov 2001, 15:46

Zum Thema kann ich das Buch von Allen Carr "Für immer Nichtraucher" empfehlen. Selbst willensstarke hartnäckige Raucher sollten einen Versuch wagen!!!
Der Trick dabei: so wie man das Rauchen als Verhalten mal gelernt hat, wird es beim Lesen wieder verlernt. Es ist tatsächlich so einfach wie es sich liest und dabei auch nach Nebenwirkungsfrei!

CatX
Beiträge: 11
Registriert: 4. Mai 2001, 02:00

Beitragvon CatX » 27. Nov 2001, 15:24

... und wer das carr-buch nach 10 seiten in die ecke feuert - so wie ich - muss sich dennoch keine sorgen machen :smile:)

Gast

Beitragvon Gast » 28. Nov 2001, 14:53

Hallo catx,
wie hast du es geschaft aufzuhören, den drang nach einer Zigarette zu besiegen?

mfg
ein (noch)Raucher der aufhören will, aber nach 2 Tagen durchdreht und wieder raucht.

Gast

Beitragvon Gast » 28. Nov 2001, 18:45

hallo,
tja, die geschichte ist länger ... ich nehme an, dieses mal (3. und letzter versuch) ist "das wollen" am größten! ... ich hab immer noch ab und an schmachter, dann futter ich lakritzen. du musst das rauchen richtig verlernen, das kann ne weile dauern. besondere tipps hab ich leider nicht für dich. als kalorienarme alternative bietet sich küssen an ;-)
tolle hilfestellungen und durchhalte-postings hab ich im nichtraucher-forum des stern bekommen. hier:
http://www.stern.de/forum/list.php?f=48
ich wünsch dir viel erfolg! immer wieder versuchen und dich nicht niedermachen, wenn es nicht gleich klappt.
rauchen sucks!
CaX

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5527
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Angelika » 22. Jan 2002, 18:42

Hallo ihr Raucher,

versucht es doch einmal mit Äpfeln, sie helfen wirklich dem Rauchen zu entsagen.
Wissenschaftler haben herausgefunden, dass der reichliche Verzehr von Äpfeln die Lust aufs Rauchen mindert. Passionierte Raucher haben meist eine Abneigung gegen Äpfel, da sie diese Aufgrund des Nikotins im Körper nicht so gut verdauen können.
Wer also mit dem Rauchen aufhören möchte, sollte seinen anfänglichen Widerwillen überwinden und eine Apfelkur durchführen- empfohlen werden dazu 7- 8 Äpfel täglich.

mfg Angelika



   

Zurück zu „Tipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast