Zum Inhalt

suche: mittel gegen insekten und zecken

hier können Sie ihre Tipps weitergeben und um Rat fragen

Moderator: Angelika

Gast

Beitragvon Gast » 27. Jul 2001, 12:26

Wie halte ich am besten die Stechmücken von mir fern?
Abends ist es OK da lassen sie mich in ruhe, erst nachts wenn ich schlafe kommen sie, dann kratze ich im schlaf immer daran rum und morgens ist es dann ganz dick.
Wenn ich mich mit Teebaumöl einreibe lassen sie mich in ruhe, allerdings riecht das so streng das mein Freund mich auch nicht mehr ertragen kann.

Kennt jemand eine andere "Waffe" gegen diese Biester ?

Ich bin euch wirklich für jeden Ratschlag dankbar.


Gast

Beitragvon Gast » 27. Jul 2001, 22:20

Hallöchen,

wenn Du magst, nimm Cironellaöl.
Mir hat es einen zu starken Duft.
Ich stehe auf was herbes und nehme eine Abkochung von Nußbaumblätter/schalen.

MfG
Kräuterfee, die auf intensive Düfte empfindlich reagiert

Jeanette
Beiträge: 3
Registriert: 11. Jul 2001, 02:00

Beitragvon Jeanette » 28. Jul 2001, 10:20

Hallo Kräuterfee,

danke für deine Tips.
Ich habs auch schon mit Lavendelöl ausprobiert, hab gehört, dass soll auch die Biester fernhalten. Auf jeden Fall riecht es wesentlich besser als Teebaumöl.
Muss ich die Nussbaumblätter bzw. schalen einfach nur abkochen? Wäre nett, wenn du mir das Rezept schicken würdest.
Vielen tausend Dank. Hab mittlerweile schon 30 Stiche.

MfG
Jeanette

Gast

Beitragvon Gast » 28. Jul 2001, 18:19

Hallöchen,

einfach kochen und brühen wie einen Tee und ziehen lassen ca 5 min. Mit dem kalten Tee einreben - riecht aber herb durch den hohen Anteil an Gerbsäure.
Und gegen die bestehenden Knubbel hat Nitram einen Ansatz aus Mistel empfohlen. Einreiben und in einer Stunde sind die Knubbel weg.

MfG
Kräuterfee

Jürgen
Beiträge: 18
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Jürgen » 29. Jul 2001, 12:04

was ist Cironellaöl ?

Gast

Beitragvon Gast » 31. Jul 2001, 08:59

Ich vermute es sollte Citronella-Öl heißen. Das wird aus einem Gras gewonnen (Cymbopogon nardus), ist aber vom Geruch (und auch von den Inhaltsstoffen) sehr zitronig.
Wenn du ein heller Hauttyp bist bzw. leicht einen Sonnenbrand bekommst, würde ich auf zitronige Gerüche auf der Haut im Sommer verzichten (kann Lichtflecken erzeugen, die Lichtempfindlichkeit erhöhen).
Johanna


Gast

Beitragvon Gast » 31. Jul 2001, 11:43

Nachtrag und Rückzug.
Ich habe leider zuerst geschrieben und erst dann doch noch nachgelesen.
Die Pflanze stimmt, auch einen Hinweis auf mögliche Lichtflecken habe ich gefunden, aber das zitronige ist nur teilrichtig. Und mir ist das jetzt ganz ehrlich zu kompliziert geworden.

C. nardus enthält Citronellal und Geraniol. Citronellal wird auch technisch verwendet, um verschiedene Düfte künstlich, bzw. billig herzustellen oder zu ersetzen. Solches habe ich zum Beispiel gefunden für Melissenöl (Melissenöl-Ersatz) und Menthol-Herstellung.
Citronellal kommt auch in Eukalyptus-Blättern vor.

Ich habe es mit Citral in einen Topf geworfen, das zwar sehr ähnlich, aber eben doch anders ist. Citral ist für den charakteristischen Zitronenduft zuständig.
Ich habe leider kein Fläschchen hier für einen Geruchstest (sollte ja mehr Richtung Melisse gehen). Den werde ich bei nächster Gelegenheit nachholen.
Sorry. Johanna.

Thalliana
Beiträge: 8
Registriert: 14. Mär 2002, 01:00

Beitragvon Thalliana » 16. Mär 2002, 13:28

Gegen Mücken hilft auch Nelkenöl sehr gut, obwohl der Geruch da auch Geschmackssache ist...

Mfg
Thalliana
Blessed be!

sigurd
Beiträge: 1
Registriert: 16. Mai 2002, 02:00

Beitragvon sigurd » 16. Mai 2002, 20:16

Lege Dir ein paar Kräuter Pfefferminze
auf dem Nachtisch.
Habe ich von einem Bauern, als ich mal in Griechenland war.

becco
Beiträge: 21
Registriert: 14. Mai 2002, 02:00

Beitragvon becco » 28. Mai 2002, 13:14

Was auch sehr gut nützen soll:

1 halbierte Zitrone
2-3 Nelkenköpfe in Zitrone gesteckt
1 Lorbeerblatt dazu

Das ganze auf dem Fenstersims hinlegen.

Ich persönlich bevorzuge ein etherisches Öl namens Litsea. Es riecht extrem zitronig, aber seither hab ich keine Mückenstiche mehr.

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 28. Mai 2002, 13:19

Hallo becco,

das ist richtig. Da aber die Zitronen auch nicht mehr sind, was sie waren, hilft deshalb bei Dir zu Zugabe des ätherischen Öl's, sonst allein, bringt dieses Hausmittelchen nicht mehr das, wie früher.
MfG
Kräuterfee

dancing wolf
Beiträge: 5
Registriert: 29. Jul 2002, 10:28

Patchouli!!!

Beitragvon dancing wolf » 24. Jul 2003, 15:46

Patchouli hat bei einer Freundin Wunder gewirkt... wenn ich bei ihr bin, seh' ich keine einzige Mücke... Allerdings mögen manche den Geruch nicht, weil er "alt" riecht... aber das ist Ansichtssache.
Gruß, die ebenfalss ständig von Mücken geplagte Nina

Benutzeravatar
Aromafee
Beiträge: 32
Registriert: 3. Aug 2003, 23:16

Beitragvon Aromafee » 4. Aug 2003, 00:01

Was auch sehr gut nützen soll:

1 halbierte Zitrone
2-3 Nelkenköpfe in Zitrone gesteckt
1 Lorbeerblatt dazu

Das ganze auf dem Fenstersims hinlegen.

Ich persönlich bevorzuge ein etherisches Öl namens Litsea. Es riecht extrem zitronig, aber seither hab ich keine Mückenstiche mehr.
Hallo! Das habe ich auch vor dem Schlafengehen ausprobiert! Fand es zudem in einer schönen Schale auch noch recht dekorativ. Ich habe die Zitrone aber in mehrere Scheiben geschnitten und wesentlich mehr Nelken hineingesteckt.
Es hat geholfen - allerdings nur eine Nacht. So müßte man jeden Tag neue Zitronen aufschneiden und bestecken, um Ruhe vor den Plagegeistern zu haben.
Hin und wieder mache ich mir die Arbeit, ansonsten verdampfe ich ca. 1 Stunde vor dem Schlafengehen reines Pfefferminzöl in einer Aromalampe.
Habe damit guten Erfolg. Die Mücken stechen mich nicht und ich kann gut schlafen!
Liebe Grüße
Aromafee

Ivo
Beiträge: 135
Registriert: 17. Sep 2005, 14:53

Beitragvon Ivo » 18. Sep 2005, 20:06

Reiner Aloe vera saft, Mückenviecher hassen das, den geruch, also ohne parfüme etc. ansonsten,w enn sie gestochen haben, reiner aloe vera saft :) hilft super gegen jede art von verletzung oder stiche.

ivo
Stupidness is no excuse

Zandra
Beiträge: 32
Registriert: 18. Jul 2004, 12:36

Beitragvon Zandra » 18. Sep 2005, 20:42

hallo,

ist zwar kein "hausmittelchen" aber ich halte mir die biester mit hilfe meines mückennetzes fern, das ich voriges jahr in meiner verzweiflung gekauft habe.
wirkt wirklich sehr gut :-) man darf halt keine hand oä "raushängen" lassen :-)

lg,
sandra



   

Zurück zu „Tipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast