Zum Inhalt

Lösung für vielleicht viele Probleme

hier können Sie ihre Tipps weitergeben und um Rat fragen

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
josephinne
Beiträge: 28
Registriert: 21. Feb 2013, 16:36

Lösung für vielleicht viele Probleme

Beitragvon josephinne » 17. Sep 2013, 11:56

Hallo,

die Menschheit war bisher noch nie mit so vielen Krankheiten belastet wie im 20. Jahrhundert.
Wenn man nur mal einen Hund als Beispiel betrachtet, so kann man sein Fell mit Futter beeinflussen. Man kann es kräftig und glänzend bekommen wenn man dem Tier nur das richtige Futter gibt.

Ich glaube dass man das genau so auch auf den Menschen übertragen kann.
Ich bin ein großer Fan von Naturprodukten und ausgewogener Ernährung.
Ich glaube dass viele "Volkskrankheiten" über die Ernährung ausgelöst wurden. Diabetes, Blutdruckprobleme, Herzinfakte, Krebs, Hautkrankheiten und Kopfschmerzen.

Ich habe eine Seite über Gesunde Lebensmittel gefunden. Hier kann man sich über alle gängigen Lebensmittel informieren. Das Informationsangebot ist sehr groß.
Ich nutze es gerne beim Einkaufen. Über mein Handy kann ich dann schnell mal was nachschauen. Besonders über die E-Nummern, die ja leider mittlerweile überall drin sind.

Ich hoffe euch gefällt die Seite :)

Liebe Grüße
Kopf hoch!


Kelvin
Beiträge: 16
Registriert: 1. Okt 2013, 13:55

Re: Lösung für vielleicht viele Probleme

Beitragvon Kelvin » 1. Okt 2013, 13:59

Du hast es ganz genau erfasst. Genau darum geht es.
Man hört immer wieder dass sich die Menschen mehr und mehr in Krankheiten verlieren. Ich glaube dass ein Weg zum Einklang mit der Natur wieder zur gesunden natürlichen Lebensweise führen würde.

Benutzeravatar
bermibs
Beiträge: 124
Registriert: 21. Dez 2008, 20:11

Re: Lösung für vielleicht viele Probleme

Beitragvon bermibs » 1. Okt 2013, 21:34

Hallo Josephinne, in Sachen Ernährung und Gesundheit und den direkten Zusammenhang zwischen beiden stimme ich dir vollkommen zu. Nicht umsonst ist die Ernährung (hier vornehmlich Mikronährstoffe) eine Säule der Gesundheit.
Um den Anforderungen der Gesundheit gerecht zu werden, sollte sie überwiegend vegan (90 - 95 %) und naturbelassen sein.
Man darf aber nicht vergessen, dass die Ernährung nur eine von vier Säulen ist. Sie alle müssen eine Einheit bilden:
1. Ernährung (-> Mikronährstoffe)
2. Bewegung (auch leichter Sport, kein Leistungssport!)
3. Schlaf (7 - 9 Stunden)
4. Sonne (Hormon 1,25D - kann über die Ernährung nicht ausreichend zugeführt werden)

Im weiteren Sinne könnte man auch noch die Lebensweise als 5. Säule hinzufügen (soziale Aspekte, Genussmittel u.a.).

Auf dieser Basis dürften auch die Volks- und chronischen Krankheiten zurückgehen. Aber umsetzen kann das nur jeder für sich selbst. Zur Zeit sind leider die wenigsten Menschen bereit dazu. Die Mehrheit hält zum Beispiel immer noch am übertriebenen Fleischkonsum fest oder zieht ein Weißmehlbrötchen dem Vollkornbrot vor.
Es bleibt noch ein sehr langer Weg zur Erkenntnis.
LG bermibs

Henne
Beiträge: 9
Registriert: 30. Sep 2013, 11:45

Re: Lösung für vielleicht viele Probleme

Beitragvon Henne » 8. Okt 2013, 11:10

Hallo Josephine,

ich bin auch voll und ganz deiner Meinung. Ich bin ein Mensch, der sehr genau auf seine Ernährung achtet. Ich schaue lieber zwei mal hin, bevor ich etwas kaufe und will auch, dass es aus guter Herkunft kommt.
Viele Krankheiten entstehen wirklich nur durch ungesunde oder falsche Ernährung. Auch Sport ist da zusätzlich immer ganz wichtig. Ich merke auch selbst, wenn dann doch mal eine Woche dabei ist, in der ich mich nicht so gesund ernähre und keine Zeit für Sport habe, wie es mir wirklich schlechter geht, auch von der Psyche her. Ich hoffe, das sehen noch weitere Menschen so, damit wir alle ein Stückchen gesünder leben können.

Grüße, Henne

Kelvin
Beiträge: 16
Registriert: 1. Okt 2013, 13:55

Re: Lösung für vielleicht viele Probleme

Beitragvon Kelvin » 22. Okt 2013, 12:03

So sieht es aus :)
Zuletzt geändert von Kelvin am 22. Okt 2013, 12:10, insgesamt 1-mal geändert.

Kelvin
Beiträge: 16
Registriert: 1. Okt 2013, 13:55

Re: Lösung für vielleicht viele Probleme

Beitragvon Kelvin » 22. Okt 2013, 12:07

Hallo Josephinne, in Sachen Ernährung und Gesundheit und den direkten Zusammenhang zwischen beiden stimme ich dir vollkommen zu. Nicht umsonst ist die Ernährung (hier vornehmlich Mikronährstoffe) eine Säule der Gesundheit.
Um den Anforderungen der Gesundheit gerecht zu werden, sollte sie überwiegend vegan (90 - 95 %) und naturbelassen sein.
Man darf aber nicht vergessen, dass die Ernährung nur eine von vier Säulen ist. Sie alle müssen eine Einheit bilden:
1. Ernährung (-> Mikronährstoffe)
2. Bewegung (auch leichter Sport, kein Leistungssport!)
3. Schlaf (7 - 9 Stunden)
4. Sonne (Hormon 1,25D - kann über die Ernährung nicht ausreichend zugeführt werden)

Im weiteren Sinne könnte man auch noch die Lebensweise als 5. Säule hinzufügen (soziale Aspekte, Genussmittel u.a.).

Auf dieser Basis dürften auch die Volks- und chronischen Krankheiten zurückgehen. Aber umsetzen kann das nur jeder für sich selbst. Zur Zeit sind leider die wenigsten Menschen bereit dazu. Die Mehrheit hält zum Beispiel immer noch am übertriebenen Fleischkonsum fest oder zieht ein Weißmehlbrötchen dem Vollkornbrot vor.
Es bleibt noch ein sehr langer Weg zur Erkenntnis.
LG bermibs
Es kommt unheimlich viel zusammen. Systembedingt bleiben so viele Dinge heute auf der Strecke.
Ich denke dass auch die Freude im Leben sehr viele Krankheiten behandeln kann.
Wenn man zum Beispiel an den Kasper Hauser Versuch denkt, ist das ein Beweis für die Körperlichen Folgen von fehlendem sozialem Umgang.
http://de.wikipedia.org/wiki/Kaspar-Hauser-Versuch


Benutzeravatar
josephinne
Beiträge: 28
Registriert: 21. Feb 2013, 16:36

Re: Lösung für vielleicht viele Probleme

Beitragvon josephinne » 22. Okt 2013, 12:11

Hallo Josephine,

ich bin auch voll und ganz deiner Meinung. Ich bin ein Mensch, der sehr genau auf seine Ernährung achtet. Ich schaue lieber zwei mal hin, bevor ich etwas kaufe und will auch, dass es aus guter Herkunft kommt.
Viele Krankheiten entstehen wirklich nur durch ungesunde oder falsche Ernährung. Auch Sport ist da zusätzlich immer ganz wichtig. Ich merke auch selbst, wenn dann doch mal eine Woche dabei ist, in der ich mich nicht so gesund ernähre und keine Zeit für Sport habe, wie es mir wirklich schlechter geht, auch von der Psyche her. Ich hoffe, das sehen noch weitere Menschen so, damit wir alle ein Stückchen gesünder leben können.

Grüße, Henne
AAAAMEN ;)

Vielen Dank für euren Zuspruch. Das bestärkt mich :)
Kopf hoch!


   

Zurück zu „Tipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast