Zum Inhalt

Heilmittel & Tipps bei Cholesterin

hier können Sie ihre Tipps weitergeben und um Rat fragen

Moderator: Angelika

rocco
Beiträge: 1
Registriert: 17. Jul 2010, 19:49

Cholesterin mit natürlichen Mitteln senken?

Beitragvon rocco » 17. Jul 2010, 20:09

Ich habe meine Blutfettwerte zwar schon durch eine Ernährungsumstellung gesenkt, jedoch sagt mein Hausarzt dass das nicht ausreicht und dass ich deswegen ein Statin nehmen soll. Die hohen Blutfettwerte liegen in unserer Familie, mein Vater hat auch zu hohe Werte. Es liegt nicht daran dass ich ungesund lebe, eher im Gegenteil, ich rauche nicht, trinke keinen Alkohol und mache viel Sport.
Bevor ich ein Statin nehme möchte ich aber gerne wissen ob es auch natürliche Präparate gibt die die Blutfettwerte verbessern. Mir geht es dabei vor allem um die Senkung des LDL und der Erhöhung des HDL, obwohl Homocystein und Lipoprotein a zwar auch leicht erhöht sind.
Ich nehme schon seit Monaten 1TL Lachsöl pro Tag, da ich gehört habe dass Omega 3 Fettsäuren die Blutgefäße schützen.


Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5632
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Cholesterin mit natürlichen Mitteln senken?

Beitragvon Angelika » 18. Jul 2010, 20:51

Hallo Rocco,

herzlich willkommen bei uns :D

schau mal hier nach , da findest du ein paar Infos darüber


http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... holesterin

Viele Grüße
Angelika

Azrael
Beiträge: 186
Registriert: 16. Mai 2009, 11:35

Re: Cholesterin mit natürlichen Mitteln senken?

Beitragvon Azrael » 21. Jul 2010, 16:59

wenn ich mich recht erinnere werden die im im nahen osten beheimateten beeren der Berberitze zu dem zweck angewendet den cholesterinspiegel zu senken


um den cholesterinspiegel zu senken gibt es recht viele heilpflanzen.

dqrunter gebreuchliche wie

Artischocke, Beifuss ,Birke ,Brennessel, Hauhechel ,
Klette ,Löwenzahn, Süssholz undZwiebeln

wobei ich hier allerdings nicht weiss ob ldl oder hdl cholesterin gemeint ist... naja jedenfalls kann man solche sachen wie loewenzan oder artischocke immer mal mit ins essen einbauen um sich was gutes zu tun...

mfg Azrael

Elfchen
Beiträge: 170
Registriert: 23. Apr 2006, 14:20

Re: Cholesterin mit natürlichen Mitteln senken?

Beitragvon Elfchen » 27. Jul 2010, 09:07

Hallo Rocco,

möchtest Du mal schreiben,wie Deine Ernährung ,aussieht.
Hatte ein ähnliches Problem und es mit der richtigen Ernährungsumstellung,geschafft die Werte ordentlich zu senken.

LG Elfchen

blumenmuster
Beiträge: 16
Registriert: 5. Okt 2013, 16:32

Heilmittel & Tipps bei Cholesterin

Beitragvon blumenmuster » 18. Dez 2014, 15:34

Ich hoffe ich bin in diesem Unterforum richtig... meine liebe Mutter war beim Arzt und hat wegen etwas anderem einen Bluttest machen müssen. Da ist jetzt herausgekommen, dass sie einen erhöhten Cholesterinwert hat. Sie hat Medikamente verschrieben bekommen.

Der Arzt hat allerdings auch gesagt, dass erhöhte Cholesterinwerte vererbt werden. Ich werde nach den Weihnachtstagen ebenfalls einen Test machen, aber wollte vorab einmal fragen was man vorbeugend machen kann und ob jemand noch Tipps hat welche natürlichen Mittel man nehmen kann, um schon erhöhten Cholesterin zu senken? Ich weiß nicht wie sinnvoll das ist bei meiner Mutter ist, wobei ich immer der Meinung bin, schaden tut´s nicht.

Hat jemand auch das Problem und weiß gute Tipps?

Benutzeravatar
bermibs
Beiträge: 124
Registriert: 21. Dez 2008, 20:11

Re: Heilmittel & Tipps bei Cholesterin

Beitragvon bermibs » 18. Dez 2014, 19:30

Hallo Blumenmuster,
ich hoffe, deine Mutter hat keine Statine verschrieben bekommen. Statine kann man so beschreiben: Den Teufel mit dem Beelzebub austreiben!!!
Statine haben zum Teil verheerende Langzeitnebenwirkungen. Deshalb ist es absolut richtig, wenn du nach natürlichen Alternativen suchst.
Hier stehen die Omega-3-Fettsäuren und Vitamin D an erster Stelle. Bei Omega 3 eignen sich am besten Fischölkapseln, aber auch frisch gepresstes Leinöl. Zur Therapie sind 2 - 4 Gramm der beiden Säuren EPA und DHA erforderlich. Ein Gramm Fischöl enthalten 300 mg dieser beiden Fettsäuren.
Ein guter Vitamin-D-Spiegel ist auch wichtig. Der Blutspiegel von 25D sollte bei mindestens 40 ng/ml, besser bei 60 - 100 ng/ml liegen. Therapeutisch wäre in Abhängigkeit vom Ausgangswert und Gewicht eine Starttherapie nach Dr. von Helden und anschließende Erhaltungsdosis sinnvoll.

Hier noch eine orthomolekulare Übersicht zu Cholesterin.
LG bermibs
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)


Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5632
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Heilmittel & Tipps bei Cholesterin

Beitragvon Angelika » 18. Dez 2014, 20:45

Hallo Blumenmuster,

ich habe deinen Beitrag hierher verschoben, da findest du ein paar Tipps!

Viele Grüße
Angelika

blumenmuster
Beiträge: 16
Registriert: 5. Okt 2013, 16:32

Re: Heilmittel & Tipps bei Cholesterin

Beitragvon blumenmuster » 10. Jan 2015, 14:24

@Angelika: vielen lieben Dank, habe die Diskussion nicht gesehen davor :)

Stimmt, heir schon viele Sachen dabei, ganz super - danke!

@bermibs: vielen lieben Dank für deine Tipps mit Omega 3! Bei mir wurde nun auch ein leicht erhöhter Cholesterinwert festgestellt, aber es ist angeblich noch nicht im Bereich des gefährlichen. Ich habe nun auch recherchiert, was man in diesem Fall machen kann (da dieses Medikament bei mir noch nicht notwendig sei, meinte der Arzt) und man findet im Internet vor allem das pflanzliche Arzneimittel "Armolipid Plus" - kennst du (oder jemand anderer hier) das zufällig und kann mir dazu etwas sagen???

Benutzeravatar
bermibs
Beiträge: 124
Registriert: 21. Dez 2008, 20:11

Re: Heilmittel & Tipps bei Cholesterin

Beitragvon bermibs » 10. Jan 2015, 15:36

Hallo Blumenmuster,
die Nahrungsergänzung Armolipid Plus ist mit ihren Wirkstoffen durchaus eine sinnvolle Ergänzung. Allerdings sind für mein Verständnis einige Inhaltsstoffe recht schwach dosiert (Coenzym Q10, Astaxanthin, Folsäure).
Du solltest aber auf keinen Fall auf ausreichende Zufuhr von Omega 3 verzichten, da diese Fettsäuren eine sehr komplexe Bedeutung für den Körper haben, nicht nur für einen gesunden Cholesterinspiegel.

Hier noch ein orthomolekulares Handbuch, wo auch der rote fermentierte Reis (Red Yeast Reis) näher erläutert wird. Er ist ja auch Bestandteil von Armolipid Plus:
Cholesterin
LG bermibs
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

blumenmuster
Beiträge: 16
Registriert: 5. Okt 2013, 16:32

Re: Heilmittel & Tipps bei Cholesterin

Beitragvon blumenmuster » 11. Jan 2015, 17:12

Vielen lieben Dank, bermibs, ich werde auf jeden Fall mir Omega-3 Tabletten zulegen und auch darauf achten diese Lebensmittel in meinem Ernährungsplan mehr zu integrieren :)
Schwach dosiert finde ich nicht so schlimm, so braucht es vielleicht etwas länger, aber bleibt so mit nebenwirkungslos, soll den Körper ja nur unterstützen, bisschen Arbeit muss man da selber auch machen ;)

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 910
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Heilmittel & Tipps bei Cholesterin

Beitragvon Krâja » 14. Jan 2015, 23:07

Hallo, ich wußte nicht mehr genau, wo ich das gelesen hatte und mußte erstmal suchen, dabei hatte Angelika ja erst im Dezember über die heilende Wirkung von Zimt berichtet, siehe Zimt... ein uraltes Heilgewürz. Ich hab noch einen anderen Link zum Zimt beim Zentrum der Gesundheit. Dort wird berichtet, daß Zimt die Blutzuckerwerte und den Cholesterinspiegel senke, den Stoffwechsel ankurbeln könne und wirksam in der Krebsprävention sei. Nun, Zimtstangen sind nicht allzu teuer, Zimt schmeckt sehr gut, man kann seine Speisen damit würzen und einen sehr leckeren Tee zu bereiten.
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
josephinne
Beiträge: 28
Registriert: 21. Feb 2013, 16:36

Re: Heilmittel & Tipps bei Cholesterin

Beitragvon josephinne » 5. Mai 2015, 12:55

Hy :)
Chlorella Algen, Spirulina, Globulis, Rotklee, Magnesium, - (Ich finde Diasporal Direkt echt toll, da merk ich sogar was von dem Effekt)
Ingwer ist auch wahnsinnig gutes Zeug, gegen. bzw. für fast alle Zivilisationsleiden.
Dann noch Fisch-Öl, wegen dem Omega-3-Säuren. Durch Sport, vorallem Ausdauersport senkt sich der Cholesterin-Wert auch indirekt.
Und jede Menge Ingwer, Gemüse und Früchte. Das ist mein Rezept zum Gesundsein. Abundzu ein klein wenig basisch ernähren kann auch nicht schaden. Ich glaube manchmal geht es weniger darum seinen Cholesterinwert aktiv zu senken, sondern einfach "nebenher" eine umfassendere Gesundheit zu erreichen. Da spielt die Psyche auch eine große Rolle. Und man muss lernen, vor was man sich eher fernhalten sollte in Punkto Nahrung und toxischen (Umwelt)Einflüssen, als das was man zu sich nehmen sollte, um irgendetwas, dass man theoretisch falsch macht, zu kompensieren. Ich informiere mich dafür am liebsten auf Seiten mit größerem Informationsspektrum wie dieser hier http://www.auf-die-gesundheit.de/, damit ich gleich in mehreren Themen fit werde und mich nicht auf irgendeine Lösung versteife. Eine ganzheitliche Lösung ist meiner Meinung nach immernoch die einzigste Lösung um wirklich nachhaltig etwas für seine Gesundheit zu erreichen.

Liebe Grüße
Kopf hoch!

Benutzeravatar
MathiasFuchs
Beiträge: 34
Registriert: 23. Okt 2013, 23:18

Re: Heilmittel & Tipps bei Cholesterin

Beitragvon MathiasFuchs » 26. Jun 2015, 17:06

Hey,

erst neulich habe ich wieder einen sehr, sehr interessanten Artikel rund um das Thema Cholesterin gefunden und wie schädlich er wirklich ist. An Heilmitteln habe ich bisher ehrlich gesagt noch nichts ausprobiert, da meine Werte bisher immer an der Grenze lagen.

Ich achte nun verstärkt darauf, dass ich beim Essen etc. nicht zu viel davon zu mir nehme.

Benutzeravatar
bermibs
Beiträge: 124
Registriert: 21. Dez 2008, 20:11

Re: Heilmittel & Tipps bei Cholesterin

Beitragvon bermibs » 26. Jun 2015, 18:50

Hallo Mathias, wenn dieser Artikel bei dir die Einschätzung "Cholesterin ist schädlich" auslöst, dann liegt dieser Artikel voll auf Linie der Schulmedizin und ist nicht viel wert. Ohne Cholesterin wärst du überhaupt nicht am Leben und das gilt für beide, HDL und LDL. Die Einstufung in "schlechtes Cholesterin" ist vollkommen irreführend.
Zweitens produziert die Leber selber ca. 80 % des Gesamtcholesterin, so dass eine direkte Regulierung über die Nahrung nur unzureichend sein kann. Vor allem fettarme Ernährung ist äußerst gefährlich für die Gesundheit.

Cholesterinablagerungen sind nicht Ursache sondern Folge von chronischem Mikronährstoffmangel. Dieser Mangel führt zu instabilen Arterienwänden und diese Schäden versucht der Körper mit Cholesterinablagerungen zu kitten. Ist dieser Vorgang nicht nur zeitweilig (Überbrückung von Notzeiten) sondern dauernd (lebenslange falsche Ernährung), führt das zu Arteriosklerose.

Die wichtigsten Mikronährstoffe sind Vitamin C für eine gesunde Kollagensynthese (Bindegewebe der Arterienwände) und die ganz wichtigen Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA (Leinöl, Fischöl). Schon allein bei diesen zwei hapert es bei der täglichen Ernährung mächtig.

Es gibt nicht eine klinische Studie, die den direkten Zusammenhang hoher Cholesterinspiegel und Herz-Kreislauf-Erkrankungen belegt. Im Gegenteil, ein etwas erhöhter Spiegel im Alter bei gesunder/artgerechter (mikronährstoffreicher) Ernährung wirkt sich sogar positiv auf die Gesundheit und Lebenserwartung aus. Das DRK geht hier schon auf einen Referenzwert von 240 und selbst 300 sind bei den von mir genannten Voraussetzungen nicht problematisch.

Wird der Spiegel weit unter den offiziellen Referenzwert von 200 gedrückt, so wirkt sich das nachweislich und eindeutig lebensverkürzend aus.
LG bermibs
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

Benutzeravatar
Pura Vida
Beiträge: 40
Registriert: 25. Sep 2015, 04:49

Re: Heilmittel & Tipps bei Cholesterin

Beitragvon Pura Vida » 29. Mai 2016, 01:26

Mir wurde vor kurzem von einer Freundin Leberöl von tasmanischen Haien empfohlen, hat damit schon jemand Erfahrungen machen können? Haifischleberöl soll einen besonders hohen Anteil von Squalen und Alkylglycerole enthalten und das Immunsystem besonders gut schützen. Auch sehr gut geeignet als diätisches Lebensmittel. Ich habe mal etwas im Internet gesucht und es gibt scheinbar nur einen Anbieter der dieses Haifischleberöl vertreibt: http://marinexgermany.de/ Vielleicht kennt das hier jemand?



   

Zurück zu „Tipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast