Zum Inhalt

Natürliche Mittel, Ginkgo, Ginseng gegen Vergesslichkeit?

hier können Sie ihre Tipps weitergeben und um Rat fragen

Moderator: Angelika

Siddhartasheart
Beiträge: 7
Registriert: 9. Mär 2017, 10:58

Natürliche Mittel, Ginkgo, Ginseng gegen Vergesslichkeit?

Beitragvon Siddhartasheart » 14. Mär 2017, 15:49

Hallo an alle, mein Vater leidet an Vergesslichkeit, gibt es etwas was ihm helfen würde??? Der Arzt hat schon Piracetam verschrieben und ja mal sehen was da wird. Aber gibt es auch eine Naturalternative?


Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5637
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Natürliche Mittel, Ginkgo, Ginseng gegen Vergesslichkeit?

Beitragvon Angelika » 15. Mär 2017, 18:55

Hallo Siddhartasheart,

Ingwertee kann auch helfen und soll Alzheimer vorbeugen.
Der Grund sind die Polyphenole, die auch in Grüntee, Ginkgo, Kurkuma oder Rotwein sind.
Sie wirken entzündungshemmend und verhindern vor allem die Bildung der Beta-Amyloid-Plaque, die die Verbindung von Nervenzellen zum Gehirn unterbrechen und damit Alzheimer auslösen können.

http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... er#p108004

Außerdem gesund ernähren viel Obst und Gemüse und viel Bewegung an der frischen Luft.


Viele Grüße
Angelika

Benutzeravatar
ReginaP.
Beiträge: 23
Registriert: 8. Okt 2014, 01:27

Re: Natürliche Mittel, Ginkgo, Ginseng gegen Vergesslichkeit?

Beitragvon ReginaP. » 16. Mär 2017, 09:40

Hi Siddhartasheart :), wurde denn bei deinem Vater eine genaue Diagnose erstellt bevor das Piracetam verschrieben wurde? Rückenmarksflüssigkeit entnommen?

Von den natürlichen Mitteln ist eigentlich das Ginkgo biloba das gängigste. Da hat es sich in der Forschung gezeigt, dass Ginkgo zwar einer Demenz nicht vorbeugen kann, aber sowohl durchblutungsfördernd wirkt (bei Demenz mit vaskulärem Hintergrund), als auch Entzündungsreaktionen eindämmt und Mitochondrien in Schuss bringt, die durch das ß-Amyloid Alzheimerprotein in Mitleidenschaft gezogen werden: https://www.inutro.com/ginkgo-biloba
Ginkgo hemmt eigentlich hauptsächlich die Wirkung eines entzündungsfördernden Botenstoffs (PAF).

Sonst auch zuschauen ob die Ernährungsweise verbessert werden kann. Omega-3 Fettsäuren sind auch antientzündlich.
Schau dir mal Krillöl mit Omega-3 und Astaxanthin an. Beide wirken antientzündlich und haben schon bei älteren Menschen die Gedächtnisleistung verbessert.

tamat20
Beiträge: 15
Registriert: 28. Mär 2017, 11:04

Re: Natürliche Mittel, Ginkgo, Ginseng gegen Vergesslichkeit?

Beitragvon tamat20 » 29. Mär 2017, 10:10

Ginseng hilft einem auf jeden Fall bei Konzentrationspoblemen auf die Sprünge. Das mit dem PAF Wert beim Gingko spielt bei Asmathikern auch immer ne Rolle. Beides mal auszuprobieren kann wahrscheinlich nicht schaden. Auf http://www.ginseng-wirkung.de/#wirkung siehst du zum Besipiel die Anwendungen von Ginseng. Ein Versuch ist es doch wert.

Snoki3
Beiträge: 99
Registriert: 24. Mär 2018, 11:30

Re: Natürliche Mittel, Ginkgo, Ginseng gegen Vergesslichkeit?

Beitragvon Snoki3 » 24. Mai 2019, 10:16

Guten Morgen.

Wie sieht denn die Lage nun bei deinem Vater aus ?
Ich meine, wenn er sich wirklich auch dabei nicht so gut fühlt dann kann man sich auch an einen Arzt wenden.

Hier aber mal einige Mittel die helfen sollen:

-Ginkgo
-Baldrian
-Salbei
-Rosmarin

Man kann sich aber auch viele andere natürliche Mittel im Web anschauen.
Vielleicht sollte man sich auch einen Überblick über Demenz machen, denn bei alten Menschen kommt es gerne mal vor dass die Demenz eintritt..
Da muss man sich dann aber von einem Arzt checken lassen.

Benutzeravatar
ErikaL
Beiträge: 3
Registriert: 29. Sep 2019, 11:52

Re: Natürliche Mittel, Ginkgo, Ginseng gegen Vergesslichkeit?

Beitragvon ErikaL » 29. Sep 2019, 21:01

Es gibt auf jeden Fall Naturalternativen, aber diese sind meiner Meinung nach für leichtere Fälle und bei Alzheimer oder Demenz können diese natürlichen Präparate auch nicht viel helfen.
Ginseng ist zum Beispiel ein ausgezeichnetes Produkt, man bekommt es ja auch in verschiedenen Formen und es wird zur Verbesserung des Gedächtnisses, der Konzentration und Aufmerksamkeit empfohlen.
In den asiatischen Ländern wird Ginseng sehr viel konsumiert und vor allem in Form von Tee getrunken, denn es handelt sich ja um ein Heilkraut.
Auf dieser Seite vitaminexpress.org/de/ginseng-kaufen kann man sich etwas näher über Ginseng informieren und es auch kaufen.
Dort steht zum Thema Aufmerksamkeit, Konzentration und Gedächtnis folgendes:
>> Studien zeigen, dass die im Ginseng Extrakt enthaltenen Ginsenoside der Konzentration und Aufmerksamkeit zugutekommen können. Entsprechend der Monographie der Kommission E, einer wissenschaftlichen Sachverständigenkommission, kann Panax Ginseng bei nachlassender geistiger Leistungsfähigkeit und Konzentrationsstörungen verwendet werden. <<
und auch noch:
>> Koreanischer Ginseng zielt vor allem auf die Leistung des Arbeitsgedächtnisses ab. Insbesondere, wenn Sie häufig einer geistig fordernden Tätigkeit nachgehen, können Sie mit Ginseng Tee oder Ginseng Kapseln ihre kognitive Leistungsfähigkeit unterstützen. <<
Da es ein natürliches Präparat ist, ist es auf jeden Fall einen Versuch wert.
Liebe Grüße



   

Zurück zu „Tipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast