Zum Inhalt

Hämorriden

hier können Sie ihre Tipps weitergeben und um Rat fragen

Moderator: Angelika

Monzo
Beiträge: 16
Registriert: 16. Mai 2004, 12:05

Hämorriden

Beitragvon Monzo » 22. Mai 2004, 12:36

Hallo zusammen!


Meine Frage bezieht sich zum lästigen Thema Hämorriden. Kennt jemand von euch gute Mittel zur äußerlichen wie auch innerlichen Anwendung gegen Hämorriden?

Danke im voraus!


Schönen Gruß,

Carsten
Zuletzt geändert von Monzo am 23. Mai 2004, 12:31, insgesamt 2-mal geändert.


Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 22. Mai 2004, 13:23

Hallo Carsten,

- für weichen Stuhl sorgen, viel Bewegung, keine schwere Nahrung
- Schafgarbensitzbäder

- Nach den Sitzbädern und zwischendurch:
- Ringelblumensalbe
- Schafgarbensalbe
- Kamillensalbe
- Propolis als Emulsion

- Tees: Taubnessel, Wegerich

- Essen: geriebene Möhren, Rosinen, (getrocknete Pflaumen und/oder Feigen gekocht), Kohl; schwarze Johannisbeeren...

- Trinken: Sauerkrautsaft, Ananas, Pampelmuse, Zitrone...

...über die Suchfunktion findest Du noch mehr ;)
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Ernst
Beiträge: 997
Registriert: 12. Dez 2003, 10:21

Beitragvon Ernst » 22. Mai 2004, 19:36

Wie weit sind die Hämorriden denn schon? Die Stadien der Krampfadern lassen sich in folgende Bereiche einteilen.

- nur jucken
- bluten sie (beim gehen oder beim Stuhlgang)?
- treten sie nach aussen hervor und lassen sich wieder zurückdrücken?
- treten sie nach aussen hervor und lassen sich nicht zurückdrücken?

Jeder der Bereiche bedarf einer anderen Therapie. Wenn es nur das Jucken ist, bist du mit den Tips von Kräuterfee gut bedient. Am wichtigsten ist hier der Ratschlag für weichen Stuhl zu sorgen (Ernährung).

Ein Mitfühlender der diese Sorgen wirklich kennt, alle Stadien durchlaufen hat, und alle Therapien mitgemacht hat (bis hin zur OP) .
Grüße von der Waterkant
Ernst

Die Intelligenz läuft mir ständig nach - Aber ich bin schneller

Monzo
Beiträge: 16
Registriert: 16. Mai 2004, 12:05

Beitragvon Monzo » 22. Mai 2004, 20:54

Hallo zusammen,


danke an die Kräuterfee und Ernst für ihre Tipps.

Jucken tut es bei mir nicht, dafür habe ich Blut im Stuhlgang. Die Hämorride lässt sich wieder reindrücken. Sollte man in diesem Stadium etwas besonders beachten?


Gruß, Carsten

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 23. Mai 2004, 12:05

... na ja, meine Erfahrung:
mit genannten Mitteln und Tees habe ich auch wachteleigroße Hämorrhoiden wegbekommen und diese liesen sich nicht reindrücken und Blut im Stuhl war auch vorhanden und sind bis heute nach einem jahr nicht mehr aufgetreten ... :)
MfG
Kräuterfee

Monzo
Beiträge: 16
Registriert: 16. Mai 2004, 12:05

Beitragvon Monzo » 23. Mai 2004, 20:50

Hallo Kräuterfee,

nochmals danke für die Tipps! Ich werde es zunächst mit deinen sanften Methoden versuchen.

Schönen Gruß,

Carsten


Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 10. Jul 2004, 16:38

hallo Monzo,

wie geht es inzwischen ?
Bei Hämorrhoiden und Mastadrmvorfall ist Rhizinusöl hilfreich.
MfG
Kräuterfee

Monzo
Beiträge: 16
Registriert: 16. Mai 2004, 12:05

Beitragvon Monzo » 10. Jul 2004, 22:36

Hallo Kräuterfee!

Danke für die Nachfrage: Mir geht es besser! Die Hämorride ist zurückgegangen. Gelegentlich spüre ich sie noch, aber dadurch dass ich meine Ernährung ein wenig umgestellt habe, ist mein Stuhl inzwischen auch weicher geworden.

Ich hoffe, dass sich mit euren Tipps und der Ernährungsumstellung die lästige Hämorride bald komplett zurückgezogen haben wird. Übrigens sind die geraspelten Möhren inzwischen bei mir zum täglichen Snack für zwischendurch geworden.

Lieben Gruß,

Carsten

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 10. Jul 2004, 23:50

Hi Monzo,

toll; Ernährung für den weichen Stuhgang ist wichtig, Meerettich mit Honig ist auch gut, Kakipflaumenen auf nüchteren Magen sind auch hilfreich, oder auch Feigen, Kohl, Sellerie, Walnüsse, Grahambrot, schwarze Johnnisbeeren....
Sauerkrautsaft ist hilfreich...gute Dienste leistet Ananas, Pampelmuse, Knoblauch, Zitrone... - natürlich kommt es auch auf die induviduelle Person an - ich kann wechseln und frühmogren (sofern man es nicht ünterdrückt, geht die normal Post ab - ansonsten = null (psychosomatisch ! )

:wink:
MfG
Kräuterfee

Mone17
Beiträge: 19
Registriert: 4. Jun 2004, 08:18

Beitragvon Mone17 » 21. Jul 2004, 13:33

Hi Kräuterfee,

schön das du so viele Tips parat hast. Ich leide auch unter Hämorrhoiden die schon draußen sind. Ich habe aber eigentlich sehr selten harten Stuhl, meistens morgens Durchfall nach dem Kaffee. Bin bzgl. anderer Krankheiten bei einer Homöopathin in einer Konstitutionsbehandlung und bin sehr zuversichtlich. Trotzdem würde ich selbst auch noch gerne etwas gegen die Hämorrhoiden tun, die manchmal jucken und teilweise auch bluten :( .

Ich habe mir mal deine Ratschläge rausgeschrieben und werde diesen nachgehen. Kannst du mir bitte noch sagen, wie lange es etwa dauert, bis man Erfolge hat? Ein paar Wochen, Monate? Hast du denn jetzt richtig Ruhe davon?

LG Mone :wink:

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 21. Jul 2004, 15:22

Hallo Mone17,

das hängt vom Essen, Trinken und den Anwendungsmaßnahmen ab – Verboten sind Alkohol und auch Kaffee. Viel Bewegung ist hilfreich, beugt auch den harten Stuhl vor, nicht perssen. Viel trinken um den Stuhl leichgängig und geschmeidigt zu machen; ballaststoffreich essen. Mit leichter Blutung können ca. daumennagelgroße Hämorrhoiden evt. Schon nach einer Woche „verschwunden“ sein. Anführungsstriche deshalb, weil sie prompt wiederkommen, wenn man sich nicht mit der Nahrung, Trinken, Bewegen ganz umstellt. – Alkohol und Kaffee drücken die Hämorrhoiden nämlich wieder raus, um es mal ganz einfach mal auf diese zwei Punkte bezogen zu beschreiben...und eines Tages sind sie wieder da ;-) – Und bitte keine Abführmittel.( Der wichtigste Verschlussmuskel des Beckenausgangs ist bei Frau und Mann die fächerförmige Muskelplatte. Sie sorgt neben dem äußeren Afterschließmuskel für die Sicherung des Darms)
Beckenbodentraining ist auch unterstützend und kann man immer zwischendurch machen, auch im Büro. Schließlich soll es nicht noch weiter zur Dehnung und Schwäche des Mastdarms kommen und schon gar nicht zu einem Mastdarmvorfall.
Wie lange es bei den Einzelnen dauert, kann man nicht sagen, es ist verschieden.
MfG
Kräuterfee

Mone17
Beiträge: 19
Registriert: 4. Jun 2004, 08:18

Beitragvon Mone17 » 21. Jul 2004, 15:42

Hallo Kräuterfee,

also ich werde aufjedenfall alles ausprobieren, was du empfohlen hast und dann hoffen, dass es verschwindet. Ich berichte dir dann... 8) .

LG Mone :wink:

Benutzeravatar
Kuurtii
Beiträge: 13
Registriert: 6. Okt 2004, 17:55

Beitragvon Kuurtii » 11. Nov 2004, 18:26

Ich werde das auch alles mal ausprobieren, ich habe nämlich ähnliche Probleme. Ich weiß allerdings nicht sicher, ob das überhaupt Hämorriden sind, was ich da habe?
Ich erklär mal die Symptome, vielleicht könnt ihr mir helfen.
- oft das Gefühl auf die Toilette zu müssen (groß) ;)
- harter, relativ dunkler Stuhl
- Blut im Stuhl
- Schmerzen beim Stuhlgang

Hoffe, ihr könnt mir helfen. Danke!
Drüben auf dem Hügel möcht ich sein ...

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5635
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Angelika » 12. Nov 2004, 19:57

Kuurtii schrieb:
Ich weiß allerdings nicht sicher, ob das überhaupt Hämorriden sind, was ich da habe.
dann laß es mal beim Arzt untersuchen, bevor du was ausprobierst.


Viele Grüße
Angelika :wink:

Benutzeravatar
Kuurtii
Beiträge: 13
Registriert: 6. Okt 2004, 17:55

Beitragvon Kuurtii » 14. Nov 2004, 13:53

Wahrscheinlich sind es wohl keine Hämmoriden.
Ich habe einige Sachen ausprobiert, die ihr hier beschrieben habt. Ich trinke viel, esse keine Bananen mehr, das soll ja angeblich Verstopfung hervorrufen ;) Ich trinke keinen Kaffee mehr, dafür Verdauungs-Tee, esse geraspelte Möhren, und ich sag euch, es geht mir schon viiel besser :) Danke.
Drüben auf dem Hügel möcht ich sein ...



   

Zurück zu „Tipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: maxmuffel, wanderlust und 1 Gast

cron