Rückenschmerzen

hier können Sie ihre Tipps weitergeben und um Rat fragen

Moderator: Angelika

Antworten
BlattKaffee09
Beiträge: 86
Registriert: 13. Jul 2004, 22:46

Rückenschmerzen

Beitrag von BlattKaffee09 »

Hi,

meine Mutter leidet etwa seit mehr als einem Jahr unter Rückenschmerzen. Der Schmerz bei ihr sitzt links und rechts seitlich. Sie war schon bei mehreren Ärzten, doch keiner konnte ihr wirklich helfen.

Daher frage ich hier mal nach ob jemand weiß was sie gegen den Schmerz tun kann, außer Medikamente nehmen.

Gibt es irgendetwas was gut für den Muskel ist und sie einnehmen oder auf die Schmerzende stelle tun kann?

MfG Naldi

Benutzeravatar
babsi
Beiträge: 372
Registriert: 25. Sep 2003, 15:36

Beitrag von babsi »

bin zwar kein fachmann aber habe selbst jahrelang unter rückenschmerzen gelitten die mir kein arzt nehmen konnte. das einzige was wirklich half ist nichts einfach so zum einnehmen. nein, es ist anstrengend und man will es gar nicht hören: sport. hab meine rückenmuskeln aufgebaut, durch radfahren, skaten, schwimmen, krankengymnastik, rückenschule und yoga. desweiteren hab ich entspannungstechniken gelernt weil sich bei mir der stress im rücken ansetzte. außerdem haben massagen gegen die verspannungen geholfen.

viel erfolg!

abraxas_64
Beiträge: 79
Registriert: 30. Jul 2004, 19:16

Beitrag von abraxas_64 »

Hi Naldi,

so sonderlich konkret sind Deine Angaben ja leider nicht.

Hat Deine Mutter nur lokale Schmerzen (also an bestimmten Stellen) oder strahlen sie auch irgendwohin aus ?
Klagt sie über Taubheitsgefühle oder Kribbeln irgendwo ?

Hat sie die Schmerzen bei bestimmten Tätigkeiten oder Bewegungen ?

Das alles wäre für eine Eingrenzung der Ursachen wichtig.

Wenn die Ärzte, bei denen Deine Ma war, weder diese Fragen gestellt haben, noch Diagnostik per CT bzw. MRT betrieben haben, oder sie womöglich noch nicht mal wirklich untersucht haben, solltet ihr euch nach nem besseren Arzt (sprich Orthopäden) umsehen.

Wenn von einem guten Orthopäden abgeklärt ist, dass keine konkreten physischen (körperlichen) Ursachen vorliegen, hört es sich nach muskulären Problemen evtl. in Kombination mit Blockaden im WS/ISG-Bereich an.

Ich würde dringend empfehlen, Euch dann um die Verschreibung von Krankengymnastik zu bemühen.

Ein guter Krankengymnast würde erst versuchen, eine gewisse Schmerzlinderung zu erreichen (was durchaus auch ohne Medikamente möglich ist - z.B. durch entspannende Techniken).
Dann sollte die Wirbelsäule auf eine schonende Art in Verbindung mit Eigenübungen mobilisiert werden, und ganz wichtig ist dann auch die Kräftigung der Rumpfmuskulatur, damit der Mist nicht so schnell wieder auftritt.

Alles was meine Vorrednerin erwähnte, ist absolut richtig und Sachen wie Bewegung im Wasser, Yoga, Erlernen von Entspannungstechniken usw. können den Heilungsprozess super unterstützen !

Genaueres sollte aber mit dem/der KG abgestimmt werden, denn bestimmte Übungen können in bestimmten Fällen auch schaden...

Viel Glück und gute Besserung für Deine Ma

Bärbel

Nurdrie
Beiträge: 19
Registriert: 27. Apr 2007, 08:29

Mein Rücken

Beitrag von Nurdrie »

Habe mir beim Sport den Rücken verrenkt.
Der Orthopäde meint, dass das jeder mal haben kann.
Es wurde geröntgt und Spritzen verabreicht.
Kann mich zwar wieder bewegen, aber die Schmerzen sind immer noch da. Wer kann mir dazu was sagen?

Gruß
Nurdrie

Lisa Lutz
Beiträge: 34
Registriert: 23. Mär 2020, 18:18

Re: Rückenschmerzen

Beitrag von Lisa Lutz »

Hallo zusammen,

der Beitrag ist zwar bereits was älter, aber vielleicht Hilf es ja trotzdem dem ein oder anderen Leser.

Grundsätzlich denke ich, dass Sport und Bewegung die beste Lösung gegen Rückenschmerzen sind. Man sollte aber unbedingt darauf achten, was deine Schmerzen verursacht. Bei unsachgemäßer Bewegung, kann dies auch zur Verschlimmerung deiner Schmerzen führen.

Also es ist an erster Stelle wichtig, die Ursachen deiner Rückenschmerzen zu identifizieren. Dann erst kannst du sie gezielt bekämpfen. Um deine Ursachen zu bekämpfen, gibt es verschiedene Lösungen. Die Hauptsache ist aber deine Beharrlichkeit. Sport und Bewegung bringt halt nur dann etwas, wenn du es über mehrere Wochen/Monate ausübst. Dann wird es sich auf jeden Fall bemerkbar machen!

Viel Erfolg :)

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5736
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Rückenschmerzen

Beitrag von Angelika »

hier sind einige Tipps gegen Rückenschmerzen

viewtopic.php?f=11&t=21585&hilit=Rückenschmer

Liliana
Beiträge: 211
Registriert: 20. Jun 2015, 12:48

Re: Rückenschmerzen

Beitrag von Liliana »

Rückenschmerzen hatte ich vorher auch, vor Bruno Gröning Gemeinschaft

kvyber
Beiträge: 1
Registriert: 28. Feb 2021, 02:49

Re: Rückenschmerzen

Beitrag von kvyber »

Ich habe ähnliche Schmerzen, es verschlechtert sich, wenn ich renne.

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1735
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Rückenschmerzen

Beitrag von Krâja »

Gepparita hat geschrieben:
13. Apr 2021, 16:58
Es kann sich lohnen, nur Medikamente einzunehmen, um die Schmerzen loszuwerden. Für mich ist dies die logischste Entscheidung.
Weder logisch, noch gut und gesund auch nicht. Von Medikamenten gegen Rückenschmerzen halte ich absolut nichts, denn man greift zu einer Schmerztablette, die 2 Stunden wirkt, dann braucht man die nächste. Mehr als 6 Schmerztabletten darf man am Tag nicht einnehmen und man läuft damit das Risiko, sich seine Leber kaputt zu machen, denn die muss das Gift abbauen. Rückenschmerzen sind lebenslang, also lebenslang Schmerzmittel ? Deine Leber geht daran kaputt.

Wir haben übrigens eine Suchmaschine hier am Forum und tausend Threads zum gleichen Thema.

Das perfekteste Heilmittel, das ich bei Rückenschmerzen je kennen gelernt habe, findet Ihr hier:
viewtopic.php?f=57&t=20475

Bewegung hilft auch gegen Schmerzen, wie das geht und wie man es richtig macht, erfahrt Ihr in den Videos auf dieser Seite: http://biokinematik.com/biokinematik/prinzip/
Grüße von Krâja :wink:

Katerina23
Beiträge: 8
Registriert: 1. Mär 2021, 10:43

Re: Rückenschmerzen

Beitrag von Katerina23 »

Ich könnte Dir cbd empfehlen, konkret am besten cbd öl . Aber im Falle, dass du kein CBD Öl vertragen solltest, gibt es auch zB. Kaugummi mit cbd, die gleiche Wirkung hat.
Ich habe mit CBD wirklich gute Erfahrungen gemacht.

Gesunde Pfanne ..
Antworten