Zum Inhalt

Habe ich zuwenig Magensäure?

hier können Sie ihre Tipps weitergeben und um Rat fragen

Moderator: Angelika

Sporler
Beiträge: 145
Registriert: 8. Jun 2004, 18:36

Habe ich zuwenig Magensäure?

Beitragvon Sporler » 18. Sep 2004, 19:18

Hallo,
ich heute und gestern oberbauchschmerzen (magenschleimhaut) unter nexium einahme nach johgurt verzehr. Mir ist gerade tierisch übel nach dem verzehr eines probiotischen johgurts. Die letzte nexium 40 einnahme war gestern abend gegen 17Uhr.
Habe dann heute kein nexium genommen und eine große tasse kaffee getrunken, jetzt geht es mir merkwürdiger weiße besser.

Habe ich doch zuwenig magensäure?
Könnte ja auch sein das bei dem johgurt aufgrund von zuwenig magensäure das eiweiß nicht mehr aufgespalten werden konnte oder?


Danke nochmals. Bin echt fertig.......


gekiller
Beiträge: 198
Registriert: 12. Jun 2004, 18:29

Beitragvon gekiller » 19. Sep 2004, 12:18

Hallo Sporler,
es kann theoretisch immer alles sein.
Deine Frage ist etwas schwierig zu beantworten ohne weitere Infos.
Vielleicht hast du schon in einem anderen Thread mehr geschrieben, das habe ich jetzt nicht parat.
Aber es kann ja untersucht werden, ob zuviel oder zu wenig Magensäure vorliegt. Wurde schon auf Helicobacter pylori untersucht?
Aber natürlich ist es theoretisch möglich, dass auch bei zuwenig Magensäure Beschwerden auftauchen. Wenn es dir ohne Nexium besser geht, solltest du das mit deinem behandelnden Arzt besprechen.
Liebe Grüsse
Gerda

Sporler
Beiträge: 145
Registriert: 8. Jun 2004, 18:36

Beitragvon Sporler » 19. Sep 2004, 13:12

ja, der heliopaktor ist beseitigt worden.

SeeBär
Beiträge: 816
Registriert: 27. Jan 2002, 01:00

Moin

Beitragvon SeeBär » 19. Sep 2004, 13:30

Moin sporler,
nach diversen pm`s erstaunt mich dieser / Dein Eintrag...ich habe Dir eigentlich erklärt, was Nexium - Pantozol - Omeprazol - Ranitidin usw. bewirken....und ich habe Dir auch erklärt, dass nüchtern und morgens durchaus anhand einer Magensaftanalyse die Zusammensetzung des Selbigen nachvollzogen werden kann....und auch die Nachwehen einer antibiotischen Behandlung des HELICOBACTER PYLORI, denn die sogenannte Tripple- Therapie ( Clont, Klacid, Antra ) ist auch nicht ganz ohne... es wundert mich, dass Du mit diesem Thema immer noch anfragst anstatt ....ach was weiß ich... :eek: ...ich denke ich habe Dir ein paar gute Tips gemailt ( vor immerhin fast 3 Wochen ) und es liegt allein an Dir damit etwas anzufangen... :roll:
Ich denke Du solltest Dich endlich in naturheilkundliche Behandlung bzw. Diagnostik begeben und nicht eine Diagnose hier erwarten...

Gruss von der sonnig-schaurigen Nordseeküste
SeeBär :wink:

Sporler
Beiträge: 145
Registriert: 8. Jun 2004, 18:36

Beitragvon Sporler » 19. Sep 2004, 16:50

ich habe die tipps schon beherzigt. Bislang hatte nexium recht gut bei mir geholfen, nun aber nachdem erlebnis bin ich glaub ich geheilt.....

Werde sobald ich es mir leisten kann zu einem heilpraktiker gehn. Du hattest vo 1 woche vermutet das ich zuviel magensäure habe deswegen habe ich auch nexium genommen doch nun denke ich eher an zuwenig. Außerdem nimmt mich mein arzt nicht richtig ernst. Zu wem soll ich denn gehen wegen der magensaftanalyse?

Ich weiß es nicht....

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 19. Sep 2004, 18:49

Hallo Sporler,

eines verstehe ich jetzt nicht, unabhängig, dass Du Dir keinen Heilpraktiker leisten kannst - Seebär hat Dir alles sehr ausführlich erklärt, es hilft hier kein Spekulieren und Fernhilfe ;)
Nicht schlucken und selbst meinen, es ist zu wenig - Nexium :eek:
Seebär hat Dir das schon genau erläutert: (Protonenpumpenblocker ; Refluxösophagitis; Helicobacter pylori Infektion (Eradikation)) ...
MfG
Kräuterfee


SeeBär
Beiträge: 816
Registriert: 27. Jan 2002, 01:00

Danke Fee

Beitragvon SeeBär » 19. Sep 2004, 22:10

Danke Fee, liebe Kräuterfee,...

es ist manchmal wirklich nicht einfach ......aber meinst Du, das Sporler sich nun auch noch den Pschyrembel zulegt ? :D :D

Herzlich liebe Grüße aus der Dunkelheit ( ...ist ja auch spät, ...und ich kann den Deich nicht mehr sehen, aber das Meer ist noch da...es rauscht und brandet...)

Seebär :wink:

Sporler
Beiträge: 145
Registriert: 8. Jun 2004, 18:36

Beitragvon Sporler » 19. Sep 2004, 22:30

jetzt seit doch nicht so. bin halt total verzweifelt.......

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 19. Sep 2004, 23:06

Hallo Sporler,

"wir" haben Dir in "Gemeinschaftsarbeit" die Erklärungen und diverse Lösungsvorschläge etabliert - Jetzt fragst Du immer noch nach Lösungen ? - Wir sind hier ein Forum, dass es hier nicht Wischi-Wachi-Tipps gibt, noch Heilversprechungen oder Sonstiges, worauf sich gerade -> Notbedürftige stürzen ... tut uns leid, das wird hier dafür nichts finden ! - Wir zeigen auf und helfen, aber wenn derjenige meint - Naturmedizin hilft und tut Wunder auf, und die detailierte Situation nicht erkennt, der ist verblendet ... und deshalb, sorry: Ende mit Gelände (Wischi-Waschi !) ;)
:wink:

Sorry, Pschyrembel - tja - Klinisches Wörtebuch, erwähnte ja nur x-Absätze schon vorher Erläutertes (detailiert bis in Feinste per p-mail von Seebär) ; war man über x-Postings so unverständlich ? - Ich als Laie habe wirklich in echt Probleme mit der "Umgangsprache" - für mich ist das normal-Bildung.... sorry... und warum nimmmst Du Dir das über mehre Personen mit gleichzeitiger Meinung nicht an :???:
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Mona-Yvi
Beiträge: 48
Registriert: 12. Jul 2004, 12:22

Beitragvon Mona-Yvi » 20. Sep 2004, 08:14

Hallo Sportler
Versuch die Tipps die Du von Seebär bekommen hast. Hier wird Dir echt geholfen. Du kannst Dich mit ruhigem Gewissen darauf verlassen. Natürlich dauert es etwas länger als nur eine Einnahme lang. Etwas Geduld musst Du haben. :razz:
Es kann auch vorkommen dass sich am Anfang die "Schmerzen" etwas verschlechtern, aber bei weiterer Einnahme wirst Du feststellen, dass es besser wird.

Sporler
Beiträge: 145
Registriert: 8. Jun 2004, 18:36

Beitragvon Sporler » 20. Sep 2004, 08:38

ja ich verstehe das schon nur was sollte ich noch alles schulmedizinisch abklären lassen bzw. welche untersuchungen wären noch wichtig?

Danke



   

Zurück zu „Tipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron