Rund um die Hände

hier können Sie ihre Tipps weitergeben und um Rat fragen

Moderator: Angelika

Antworten
Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7693
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitrag von Kräuterfee »

Holunderblütensalbe – als Hautschutz bei harter Arbeit

4 Eßl Vaseline
2 Handvoll frische Holunderblüten

Die Vaseline auf kleiner Flamme schmelzen, dann die Holunderblüten dazutun.
Mischung 45 min ziehen lassen. Wenn die masse verdickt, kurz wieder aufheizen.
Flüssige Mischung durch ein Sieb in ein Schraubglas gießen. Abkühlen lassen und dann verschließen.
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7693
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitrag von Kräuterfee »

Ringelblumen-Handpackung

Diese Packung macht die Hände glatt und weiß.

2 Eßl fein gemahlenes Hafermehl
1 Eßl Ringelblumenblütenblätter
1 TL Advocadoöl
1 TL Zitronensaft
1 TL Glycerin

Die Zutaten werden zu einer sämigen Paste verrührt. Und wie folgt verwendet:
Lasse die Masse 1x pro Woche (vor dem Schlafengehen) 20 min auf die Hände einwirken. Dann abwaschen und mit Feuchtigkeitscreme einreiben. Baumwollhandschuhe tragen. Am nächsten morgen Feuchtigkeitscreme abwaschen.
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Beate
Beiträge: 1108
Registriert: 24. Jun 2002, 02:00

Beitrag von Beate »

Salz und Olivenöl vermischen so daß wie ein Peeling entsteht; Hände damit einreiben und einziehen lassen; glättet auch Hornhaut und leichte Verkrustungen an den Händen

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7693
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitrag von Kräuterfee »

Die Hände bleiben weich, wenn sie in einem Frauenmantel-, Fenchel-, Schafgarbe- oder Eibischaufguß gebadet werden.

Die Fingelnägel werden gestärkt, wenn man alle 2 Tage 10 min in einem Aufguß aus zerkleinertem Schachtelhalm- und Dillsamen badet. Eine größere Menge reicht für längere Zeit.
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Morgentau
Beiträge: 187
Registriert: 21. Mär 2002, 01:00

Beitrag von Morgentau »

  • Oder einfach mal die Hände in Olivenöl baden! Macht Samtweiche Hände und ist auch noch gut für die Fingernägel!
  • Noch was mit Olivenöl: Man badet die Hände in Olivenöl und zieht sich über Nacht Baumwollhandschuhe über die eingeölten Hände! :grin:
  • Hilfreich aber is ne ziemlich "dreckige" angelegenheit: Man nimmt ein bis zwei Kartoffeln, zerdrückt sie, fügt etwas Milch dazu (Kartoffelbrei im Miniformat :grin:) und "cremt" damit die Hände ein. Lässt das einfach etwa ne halbe Stunde einziehen!

Jens
Beiträge: 74
Registriert: 4. Dez 2001, 01:00

Beitrag von Jens »

Wusstet Ihr schon, dass ...
... im Wort Pomade das franzoesische Wort fuer Apfel (pomme) steckt, da man frueher aus Aepfeln und Wachs eine Salbe fuer die Haende hergestellt hatte?

Wer also seinen Apfel nicht ganz verspeisen moechte, kann sich mit dem Rest die Haende einreiben, denn das sich im Apfel befindliche Pektin sorgt nicht nur fuer feste Marmelade, sondern macht auch die Haut geschmeidig! Gefunden im Buch "Baumblaettersalat..." von Klemme/Holtermann.

MfG
Jens

Benutzeravatar
Beate
Beiträge: 1108
Registriert: 24. Jun 2002, 02:00

Beitrag von Beate »

Hallo Jens,
hast Du zu dem Buchtitel vielleicht auch noch einen Verlag??
Daß Äpfel im franz. Pomme heißt wußte ich; daß jedoch das Wort Pomade aus dem Franz. kommt wußte ich nicht. Danke Jens!
Alles Liebe und Gute
Beate

Jens
Beiträge: 74
Registriert: 4. Dez 2001, 01:00

Beitrag von Jens »

Hallo Beate,

das Buch
"Baumblättersalat - Neue Delikatessen vom Waldesrand" von Brigitte Klemme & Dirk Holterman (10Euro)
ist (soweit ich es bol.de entnehmen kann) im Verlag Rau, Duesseldorf erschienen. Ich kann aber demnaechst nochmal nachschauen (meine Freundin hat das Buch).

Uebrigens hat mir Kraeuterfee dieses Buch hier im Forum empfohlen:
http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... &forum=4&6
Da steht auch meine Meinung zu diesem Buch.

Ich sehe gerade, dass Klemme/Holtermann ihre Seite aktualisiert haben: jetzt kann man auch dort unter
http://www.un-kraut.de/
etwas ueber die Pomade nachlesen. Im Buch stand zwar "aus Wachs und Aepfeln", im I-Net "aus Fett und Aepfeln" hergestellt, aber ein Rezept habe ich auch im Buch nicht gefunden.

MfG
Jens

Benutzeravatar
Beate
Beiträge: 1108
Registriert: 24. Jun 2002, 02:00

Beitrag von Beate »

Hallo Jens,
vielen Dank für die Hinweise.
Habe schon notiert.
Alles Gute
Beate

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7693
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitrag von Kräuterfee »

Nagelöl

2 EL Cayennepulver mit 5 Eßl Olivenöl und einem Spritzer Zitronensaft mischen. 2 frische Chilischoten aufschneiden und in das Öl legen. Eine Woche ziehen lassen, dann über einem leinentuch absieben. Die Finger mehrmals am Tag mit dem Öl einreiben.
Das Öl macht die Hände streichelzart.

Quelle: Praxis täglich vom 13.11.2002
MfG
Kräuterfee

pronatur24.eu ..
Antworten