Zum Inhalt

Kirschen als Heilmittel

hier können Sie ihre Tipps weitergeben und um Rat fragen

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5645
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Kirschen als Heilmittel

Beitragvon Angelika » 27. Jun 2001, 21:14

Kirschen enthalten viel Vitamin C, Folsäure, Kalzium, Eisen und Kalium.
Sie wirken verjüngernd und fördern eine schöne Haut.
Sie schützen das Bindegewebe vor enzymatischen Abbau.
Sie lindern Entzündungen und werden in der Naturheilkunde gegen Parodontose eingesetzt.
Eine Kirschkur reguliert die Verdauung und wirkt entgiftend, senkt den Harnsäurespiegel und beugt gegen Gicht vor.
Ihre Biostoffe binden Schadstoffe , die dann ausgeschieden werden können.
Ihre Inhaltsstoffe neutralisieren Fettsubstanzen ,was für die Gewichtsreduzierung zum Vorteil ist.


mfg
Angelika

Rezepte hier

http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... t=Kirschen


aragorn
Beiträge: 1
Registriert: 10. Jun 2001, 02:00

Beitragvon aragorn » 6. Aug 2001, 19:41

Hallo Angelika

Da ich in der Nachbarschaft eines eigentlichen Kirschenbaumlandes wohne (gemeint ist die südliche Umgebung von Basel), ist das für mich sehr interessant, was Du da schreibst.
Leider ist die Saison grad vorbei, was man jetzt noch kaufen kann, ist nicht sehr verlockend. Ich werde nächstes Jahr aber daran denken - mit einem Schmunzeln und mit rotblauer Zunge!
Liebe Grüsse aus der Schweiz
aragorn

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5645
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Kirschen als Heilmittel

Beitragvon Angelika » 25. Jun 2014, 20:57

Die traditionelle Volksmedizin kennt noch weitere Einsatz-Möglichkeiten für die Früchte der Kirschen.

Aus frischen Kirschstielen zubereiteter Tee bringt Linderung bei chronischer Bronchitis, hartnäckigem Husten und auch bei Harnwegsentzündungen.

1 Teelöffel der Stiele mit einer Tasse heissem Wasser überbrühen und nach zwei Minuten abseihen.
Täglich 3 Tassen davon trinken.


Angelika

Rikilein
Beiträge: 7
Registriert: 27. Jun 2014, 11:33

Re: Kirschen als Heilmittel

Beitragvon Rikilein » 27. Jun 2014, 12:03

Gibt es denn einen Richtwert für eine tägliche Portion, die man nicht überschreiten sollte? Weil bei Kirschen ist es doch oft so, dass die etwas auf den Magen schlagen, oder? Ich bekomme zumindest relativ leicht Durchfall, wenn ich zu viele Kirschen esse. Geht es euch da auch so?

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5645
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Kirschen als Heilmittel

Beitragvon Angelika » 27. Jun 2014, 21:24

Hallo Rikilein,

Das ist unterschiedlich, jeder reagiert anders, die einen vertragen viel, das muß man selber herausfinden wieviel einem bekommen.
Kirschen liefern dem Körper reichlich Ballaststoffe, die im Darm aufquellen und die Verdauung in Schwung bringen.
Manche bekommen auch von anderem Obst Durchfall.

LG
Angelika


   

Zurück zu „Tipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast