Zum Inhalt

Nase kaputt vom Schnupfen/Schneuzen

hier können Sie ihre Tipps weitergeben und um Rat fragen

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
Chrissie
Beiträge: 398
Registriert: 30. Apr 2003, 13:12

Nase kaputt vom Schnupfen/Schneuzen

Beitragvon Chrissie » 4. Dez 2005, 18:29

Hi,
ich hab eine blöde Erkältung, und nun durchs viele Schneuzen (und ich hatte meine Kleenex Balsam nicht da... ;) ) ist mein Näschen ganz trocken und rissig, so außen.
Ich bin grad nicht daheim, da hätte ich Zinksalbe gehabt und Propolissalbe.
Momentan habe ich nur das Zeugs hier da
Leti Balm
Ach lange Rede kurzer Sinn, weiß wer was besonders Gutes, muss ja nun eh was neues kaufen ;)
Danke & LG
Chrissie
lerne klagen ohne zu leiden


Benutzeravatar
Michael L.
Beiträge: 200
Registriert: 22. Apr 2003, 13:20

Beitragvon Michael L. » 4. Dez 2005, 21:29

Im aktuellen Naturarzt steht Acidum nitricum D12 Globuli als Tipp für genau diesen Fall.

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5634
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Angelika » 4. Dez 2005, 21:43

Hallo Chrissie,

Leti Balm kannst du nehmen, das ist für trockene Nasen und Lippen ;)

Gute Besserung
Angelika :wink:

Benutzeravatar
Chrissie
Beiträge: 398
Registriert: 30. Apr 2003, 13:12

Beitragvon Chrissie » 4. Dez 2005, 22:39

Der Leti Balm hilft aber nicht :(
Auch wenn die auf der Ciao Seite da so von schwärmen :(
Für die Lippen ist er toll.
Aber nicht für meine Nase.
Die schuppt sich schon die Haut, an den Nasenlöchern, und da brennt das Zeugs.
Werde mal morgen nach den Globulis fragen.
Und was ist "der aktuelle Naturarzt"? Eine Zeitschrift?
Kenne ich nämlich nicht ;)
Danke & Grüßle
Chrissie
lerne klagen ohne zu leiden

Benutzeravatar
Rosenfee
Beiträge: 2098
Registriert: 12. Aug 2004, 16:56

Beitragvon Rosenfee » 4. Dez 2005, 23:16

Hallo Chrissie,

innerlich hilft oft Emser Nasenbalsam sensitiv,

aber auch ganz einfache weinige Tropfen Johanniskrautöl - äußerlich auch Johanniskrautöl , kann man in etwas Sheabutter einrühren und auftragen.

:wink: LG Rosenfee

Benutzeravatar
Michael L.
Beiträge: 200
Registriert: 22. Apr 2003, 13:20

Beitragvon Michael L. » 5. Dez 2005, 06:52

"Naturarzt" ist eine Zeitschrift.


Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 5. Dez 2005, 09:29

Wichtig ist, die wunden Stellen geschmeidig zu halten .. das funktioniert auch ganz gut mit Ringelblumensalbe- oder öl.
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

Ivo
Beiträge: 135
Registriert: 17. Sep 2005, 14:53

Beitragvon Ivo » 5. Dez 2005, 18:16

Ich würde jetzt selber Aloe Vera ausprobieren, denke das sollte helfen, weiß es aber nicht, nur ein Gefühl :)

Ivo
Stupidness is no excuse

Stephan
Beiträge: 50
Registriert: 22. Sep 2003, 22:47

Beitragvon Stephan » 5. Dez 2005, 19:51

Hallo

ich wurde vor ein paar Monaten an der Nasenscheidewand operiert. Danach muss man die Nase auch gut fetten. Ich hab damals diese Salbe bekommen:
Bepanthen Augen- und Nasensalbe
Wirkstoff: Dexpanthenol

Die salbe ist apothekenpflichtig und kostets wirklich nicht viel (ich glaub das waren 2 oder 3 Euro)

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 5. Dez 2005, 20:26

...Wirkstoff: Dexpanthenol...
Ist Chemie und hat mit NATUR (Heilkunde) leider nix zu tun... und in diesem Forum gehts in erster Linie darum. ;)
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

Benutzeravatar
Chrissie
Beiträge: 398
Registriert: 30. Apr 2003, 13:12

Beitragvon Chrissie » 5. Dez 2005, 21:23

Ich würde jetzt selber Aloe Vera ausprobieren, denke das sollte helfen, weiß es aber nicht, nur ein Gefühl :)

Ivo
Bin ja blöde. Genauso ein Ding steht hier auf der Fensterbank. Hab ich Männe letztes Jahr geschenkt. Ich glaub ich hab nicht nur Schleim in der Nase, sondern auch im Gehirn schon :eek:

Zur Apo kam ich heute nicht.
Aber bei DM waren wir und dort gabs normale Dexpanthenol Wund und Heilsalbe. Das ist ja wiegesagt Chemie und jetzt auch vermutlich irgendwie umsonst, da ich die Aloe vergessen hab.

Die Süße ist jetzt dran. *messerwetz*
Ich werde berichten, ob es hilft :D
lerne klagen ohne zu leiden

Stephan
Beiträge: 50
Registriert: 22. Sep 2003, 22:47

Beitragvon Stephan » 6. Dez 2005, 21:24

...Wirkstoff: Dexpanthenol...
Ist Chemie und hat mit NATUR (Heilkunde) leider nix zu tun... und in diesem Forum gehts in erster Linie darum. ;)
Also wenn ich hilfe bräuchte, wäre es mir egal ob es Naturheilkundlich ist oder nicht. Wichtig ist, ob das Mittel Nebenwirkungen hat, ob es hilft und ob man es bezahlen kann. Unter diesen Gesichtspunkten ist die Salbe spitze.
Schulmedizinern wirft man ja häufig vor nur auf Chemie zu setzen. Das halte ich ganz klar für falsch, aber genau so falsch ist es, alles was nicht direkt aus der Natur kommt zu vertäufeln.

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 6. Dez 2005, 21:51

... Also wenn ich hilfe bräuchte, wäre es mir egal ob es Naturheilkundlich ist oder nicht. ..
Na ja .. darüber brauchst Du mit einem Heilpraktiker nicht diskutieren... aber jeder so, wie er gerne möchte.
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

Benutzeravatar
Chrissie
Beiträge: 398
Registriert: 30. Apr 2003, 13:12

Beitragvon Chrissie » 6. Dez 2005, 21:54

Stephan, ich glaube, das tut hier auch niemand, Schulmedizin abwerten/verteufeln.
Nur wenn ich in einem Naturforum nach Tipps fahre, so werde ich hier eher weniger "chemielastige" Tipps bekommen. Nichts destotrotz, ich zumindest finde das nicht weiter schlimm.
Wie dem auch sei, meiner Nase geht es besser :D
Ich habe sie gestern gleich mit Aloe Gel eingeschmiert.
Ich hatte ja eine günstige Dexpanthenolcreme erstanden, die zusätzlich Mandel und Jojobaöl enthält, damit habe ich mein Näschen heute unterwegs und draußen gepflegt.
Jetzt habe ich nur noch eine winzigkleine brennende Stelle, aber das "Ausgefranste" ist weg :D
lerne klagen ohne zu leiden

Stephan
Beiträge: 50
Registriert: 22. Sep 2003, 22:47

Beitragvon Stephan » 8. Dez 2005, 17:45

... Also wenn ich hilfe bräuchte, wäre es mir egal ob es Naturheilkundlich ist oder nicht. ..
Na ja .. darüber brauchst Du mit einem Heilpraktiker nicht diskutieren... aber jeder so, wie er gerne möchte.
Nach dem Zitat von mir kommt auch noch ein entscheidener Satz. Und so denke ich, sollten auch Heilpraktiker damit einverstanden sein.
Harnstoff ist zum Beispiel auch nicht umbedingt naturheilkundlich und trotzdem empfehlen auch Heilpraktiker Harnstoff unterstützend bei Neurodermitis.



   

Zurück zu „Tipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast