Zum Inhalt

Wasserkocher entkalken

Hausmittelchen aus Omas Trickkiste - Flecken entfernen, störende Gerüche beseitigen, Desinfektion, Ratschläge.....

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
OOONicoleOOO76
Beiträge: 191
Registriert: 1. Jul 2007, 13:32

Wasserkocher entkalken

Beitragvon OOONicoleOOO76 » 16. Aug 2008, 18:17

... wie entkalkt Ihr Euren Wasserkocher?

Bisher habe ich es immer mit Essigwasser gemacht.

Bei einer Bekannten habe ich den "Kessy" Kalkfänger gesehen und fand das ercht gut.

Hat jemand Erfahrung mit dem "Kessy" Kalkfänger von Waschbär?

LG

Nicole
Der Hund hat im Leben ein einziges Ziel: Sein Herz zu verschenken.

Es Grüßt Euch

Max, Sammy & Nicole
:wink:


Arven
Beiträge: 32
Registriert: 15. Aug 2007, 08:24

Re: Wasserkocher ...

Beitragvon Arven » 18. Aug 2008, 07:56

Ich nehme Zitronensäure. Das geht schnell und ist völlig geruchlos. Es braucht auch nicht viel von dem Pulver. Möchte ich nicht mehr missen!

Arven

wabe

Wasserkocher entkalken mit Essigessenz

Beitragvon wabe » 27. Aug 2008, 19:50

ich nehme immer nur Essigessenz in entsprechender Verdünnung, das ist besser als die meisten, meist teureren Mittel, egal ob aus der Bioscene oder ein chemisches Produkt

Benutzeravatar
OOONicoleOOO76
Beiträge: 191
Registriert: 1. Jul 2007, 13:32

Re: Wasserkocher entkalken

Beitragvon OOONicoleOOO76 » 29. Aug 2008, 00:09

Hi, :wink:

habe heute meine drei "kessy" Kalkfänger erhalten.
Und habe ihn gleich in den Wasserkocher gelegt.

Hier ein wenig mehr über dieses kleine Ding.

- "Die Handhabung ist denkbar einfach, so daß eine einwandfreie Funktion stets sichergestellt ist.

Geben Sie "kessy", der übrigens aus rostfreien Edelstahl gestrickt wurde, einfach in das zu erhitzende Wasser.

Der Kalk, der sich sonst an den Wänden Ihres Wasserkessels oder dem Heizstab Ihres elektrischen Wasserkochers ablagert, oder gar im Wasser zurückbleibt, wird jetzt zu großen Teilen durch "kessy" aufgefangen und dadurch dem Wasser entzogen. Bei sehr kalkhaltigem Wasser ist schon nach kurzer Zeit ein weißer Kalkschleier an dem Edelstahlgestrick zu erkennen.

Der KALKFÄNGER "kessy" verrichtet seine Dienste ohne jeglichen Einsatz von Chemikalien zum Wohle Ihrer Gesundheit und zu Gunsten des guten Geschmacks.

Hat sich "kessy" dann so richtig mit Kalk vollgesaugt, brauchen Sie ihn nur etwas zu drücken und zu klopfen, so das er von seiner Verkalkung befeit wird."-

Dies zum Thema "kessy".
Der Hund hat im Leben ein einziges Ziel: Sein Herz zu verschenken.

Es Grüßt Euch

Max, Sammy & Nicole
:wink:

Benutzeravatar
waterfall
Beiträge: 84
Registriert: 29. Mai 2008, 10:52

Re: Wasserkocher entkalken

Beitragvon waterfall » 2. Sep 2008, 11:57

Hallo zusammen,

mit Kessy habe ich bis her auch sehr gute Erfahrungen gemacht. Kessy ist umweltschonend, wiederverwerndbar und der Preis ist auch in Ordnung. Ich bin froh, dass ich die Erfahrung mit Kessy gemacht habe, davor habe ich etliches ausprobiert, aber nie war etwas so wirkungsvoll wie Kessy.

:) Viele liebe Grüße Eure Jana
:) Viele Grüße

Arven
Beiträge: 32
Registriert: 15. Aug 2007, 08:24

Wasserkocher Kalkablagerung

Beitragvon Arven » 23. Sep 2008, 16:50

Hallo zusammen

Ich habe mir jetzt auch so ein Kessy angeschafft. Aber irgendwie merke ich da keinen grossen Unterschied. Nehmt ihr das Teil nach dem Wasserkochen raus? Die Kalkablagerung ist bei mir wie eh und je. Aber was falsch machen kann man ja kaum. Gibt es Tipps?

Gruss
Arven


Benutzeravatar
OOONicoleOOO76
Beiträge: 191
Registriert: 1. Jul 2007, 13:32

Re: Wasserkocher entkalken

Beitragvon OOONicoleOOO76 » 23. Sep 2008, 17:02

Arven, :wink:
das Ding verhindert die Kalkablagerung, beseitigt es jedoch nicht.
Der Hund hat im Leben ein einziges Ziel: Sein Herz zu verschenken.

Es Grüßt Euch

Max, Sammy & Nicole
:wink:

Arven
Beiträge: 32
Registriert: 15. Aug 2007, 08:24

Re: Wasserkocher entkalken

Beitragvon Arven » 24. Sep 2008, 07:41

Ich habe den Wasserkocher mit Zitronensäure wie immer entkalkt, so dass er blitzblank war. Erst dann habe ich den Kessy rein getan. Und schon nach dem ersten Mal Wasser kochen war am Boden und an den Wänden wie immer Kalk. Vielleicht haben wir halt extrem hartes Wasser, wo der Kessy machtlos ist... :-?

Arven

Benutzeravatar
OOONicoleOOO76
Beiträge: 191
Registriert: 1. Jul 2007, 13:32

Re: Wasserkocher ...

Beitragvon OOONicoleOOO76 » 24. Sep 2008, 12:34

... hm, das verstehe ich jetzt aber auch nicht.

Ich habe mal nachgeschaut, ob auf meiner Verpackung eine Tel. vom Hersteller steht,
leider nicht.
Vielleicht bekommst Du die Tel. heraus, und rufst dort mal an?

Ich werde nach meinem Marathon auch versuchen eine Tel. heraus zu bekommen, den mich Interessiert das auch.

Bitte halte mich auf dem Laufenden, ja?
Der Hund hat im Leben ein einziges Ziel: Sein Herz zu verschenken.

Es Grüßt Euch

Max, Sammy & Nicole
:wink:

Benutzeravatar
MissSilke
Beiträge: 35
Registriert: 23. Sep 2008, 13:02

Re: Wasserkocher entkalken

Beitragvon MissSilke » 24. Sep 2008, 14:43

Essig ist auch für mich das Wundermittel, weil ich der Natur immer mehr vertraue als Chemielaboren. Essig wird ja schon seit je her dafür benutzt, ich finde es braucht gar kein neues Mittel.

alfredernst
Beiträge: 1
Registriert: 11. Feb 2009, 15:37

Re: Wasserkocher entkalken

Beitragvon alfredernst » 11. Feb 2009, 16:09

Das Kessy kenne ich auch. Ich wohne im Dorf in der die Firma ist, wo man das herstellt.
Da habe ich mich mal erkundigt. Das ist so, wie du beschreibst. weiter mußman wissen ...
das Edelstahlgestrick hat eine große Oberfläche. Das Metall wird wärmer als das wasser (andere Dichte) und zieht somit den Kalk an. Es wird aber nur ein Teil aus dem Wasser geholt. Trotzdem muß man keine Angst wegen Essiggeschmackt oder giftigem Kalklöser haben. Das Ding ist echt einfach und es funktioniert. Ich hab noch eins geschenkt bekommen!!

Benutzeravatar
OOONicoleOOO76
Beiträge: 191
Registriert: 1. Jul 2007, 13:32

Re: Wasserkocher entkalken

Beitragvon OOONicoleOOO76 » 11. Feb 2009, 18:49

Hallo "alfredernst", :wink:

es freut mich, das Du Dich informiert hast, und das bestätigst, was das Ding kann.
Und uns weitere Info mitgeteilt hast.

Danke.
Der Hund hat im Leben ein einziges Ziel: Sein Herz zu verschenken.

Es Grüßt Euch

Max, Sammy & Nicole
:wink:



   

Zurück zu „Haushaltstipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast