gelbe felcken bei weisser wäsche

Hausmittelchen aus Omas Trickkiste - Flecken entfernen, störende Gerüche beseitigen, Desinfektion, Ratschläge.....

Moderator: Angelika

Antworten
Tom

gelbe felcken bei weisser wäsche

Beitrag von Tom »

hallo ihr lieben,

weiss zwar nicht ob das hier so gut reinpasst, aber ich versuchs mal;
vielleicht könnt ihr mir ja helfen.

und zwar hab ich folgendes problem:

bei meiner weissen wäsche sind bei allen t-shirts gelbe felcken unter den ärmeln.

kann es sein das es an dem aldi waschmittel liegt ?
anderes hab ich noch nicht probiert :???:
selbst wenn ich neue t-shirts mitwasche, haben sie nach 2-3 mal waschen diese felcken;

oder kann es evtl. vom deo kommen ?

wie kriege ich die nur wieder weg ???????????

VG
TOM

Benutzeravatar
Beate
Beiträge: 1108
Registriert: 24. Jun 2002, 02:00

Beitrag von Beate »

Hallo Tom, :D
die Flecken könnten theoretisch schon vom Deo kommen; vor allem falls Du dieses nicht auf der Haut, sondern auf dem Kleidungsstück aufträgst.
Probier mal folgendes: Sicherlich hast Du Spüli oder ähnliches zum Geschirrspülen. Nimm dieses weiche Spülmittel und gebe etwas auf den Fleck, lasse es einwirken und schau mal was geschieht. Gut auch bei Fettflecken und Rotweinflecken. Danach ganz normal waschen.

Viel Erfolg
Beate :wink:

Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1956
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitrag von Ursula »

Hallo Tom,

gelbe Verfärbungen auf weißen T-Shirts unter den Achseln können ein Anzeichen dafür sein, das deinem Körper Kieselerde (Silicea) fehlt.

Kommen zusätzlich noch Hautprobleme dazu, würde sich der Verdacht erhärten.

(Schüßler-Salz Nr. 11 Silicea D 12 abends 2-4 Tabl. über längere Zeit nehmen)

Ursula

Tom

Beitrag von Tom »

hallo danke für eure antworten,

das mit dem spüli werd ich morgen gleich mal probieren;

deo kommt natürlcih auf die haut.

hautproblem hab ich keine :-)
benutze weder cremes noch sonst was;

ich schwitze sehr stark unter den armen, vielleicht deshalb :-/
manchmal 5 minuten nach dem duschen,is das t-shit schon verschwitzt :-(

aber die felcken sind nur bei weisser wäsche

VG
TOM :wink:

Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1956
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitrag von Ursula »

Hallo Tom,

bei starkem Schwitzen gleich nach dem Duschen ist kalt/warmes Duschen hilfreich, um den Kreislauf "einzupegeln".

Zudem kannst du auch mal auf die Art und Menge deiner täglichen Flüssigkeitszufuhr achten: viel Mineralwasser, Kräuter oder Früchtetee und nur wenig oder keinen Kaffee.

Ursula

Benutzeravatar
Pigletta
Beiträge: 106
Registriert: 7. Feb 2002, 01:00

Beitrag von Pigletta »

hallo,

die gelben flecken in den kleidungsstücken kommen tatsächlich vom deo. ich hab erst vor kurzem in der ökotest gelesen, dass diese flecken von dem in den deos gelösten aluminium entstehen, d.h. wenn man schwitzt löst sich das aluminium und setzt sich so in der kleidung fest. man muss im grunde umgehend gegen diese flecken vorgehen, d.h. wenn man sie praktisch noch gar nicht sieht. wenn sich erst diese hässlichen, gelben flecken, die teilweise richtig hart werden, erst gebildet haben, kann man leider nichts mehr machen, ausser noch das bestreffende stück wegzuschmeissen. :sad: wir haben das leider auch schon in unseren t-shirts.

grundsätzlich sei zu dem thema deo noch folgendes zu sagen (schließlich sind wir ja hier auf einem natur-forum):

das aluminium in den deos ist grundsätzlich schlecht für die haut, wie man sich ja eigentlich im grunde auch denken kann. es verstopft die poren, wodurch die transpiration geregelt wird. dass schwitzen ein natrlicher und wichtiger vorgang ist, brauche ich wahrscheinlich nicht extra zu erwähnen. je mehr das deo also gegen schwitzen schützen soll (gerade "dry"-deos), desto mehr aluminium enthält es auch und umso mehr verstopft es also auch die poren. man sollte sich also überlegen, ob man das seiner haut wirklich antun will, mal abgesehen von möglichen allergischen reaktionen.

wenn du also auf dauer was für dich und auch deine kleidung tun willst, würde ich zumindest von dry-deos abraten. ich persönlich nehme das "normale" deo von nivea, da ist zwar auch aluminium drin, aber die werte hielten sich lt. ökotest in grenzen. (nicht bei dem nivea-"dry"!!)

so, genug geschwafelt, aber vielleicht interessiert es die eine oder den anderen. ;)

viele liebe grüße

claudia
It is your mind that creates this world. Buddha

Benutzeravatar
Pigletta
Beiträge: 106
Registriert: 7. Feb 2002, 01:00

nachtrag

Beitrag von Pigletta »

ich hab doch glatt noch was vergessen, hier also mein (hoffentlich) kurzer nachtrag: ;)

die sog. deokristalle bestehen übrigens aus fast 100`% aluminium. man sollte diese produkte also gänzlich meiden, nix mit natur oder so.

was bei schwitzen bzw. körpergeruch noch etwas abhilfe schafft, wäre, sich einfach unter den armen zu rasieren. "riechen" tut nämlich im endeffekt nicht der schweiß, sondern die bakterien, die sich auf der haut befinden. hat man also haare unter den armen, setzen die bakterien hier fest bzw. breiten sich aus, so dass man halt unrasiert mehr riecht als rasiert.

wünsche euch noch einen schönen abend. :wink:

claudia
It is your mind that creates this world. Buddha

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5745
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitrag von Angelika »

Hallo Tom,

das von Claudia mit den Deo-Salzkristallen mit Aluminium kann ich nur bestättigen.
Habe sie jahrelang angewendet , bis ich eine Aluminium -Allergie bekam.

In fast allen Deos , Cremes oder Köperlotionen ist Aluminium vorhanden.
Undedingt drauf achten, es gibt auch ohne Aluminium.

Heute verwende ich nur noch Aloe-Vera- Deodorant ohne Aluminium.
Mache mir mein Deo selbst, da weiß ich genau was drin ist.
Wenn du willst schreibe ich das Rezept ins Forum.

mfg
Angelika

Benutzeravatar
Pigletta
Beiträge: 106
Registriert: 7. Feb 2002, 01:00

Beitrag von Pigletta »

hallo angelika,

ja, poste doch bitte mal dein deo-rezept. ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass man sowas selbst herstellen kan, aber wieso eigentlich nicht!? :eek:

finde ich auf jeden fall eine super idee, immer her damit. ;)

viele grüße

claudia
It is your mind that creates this world. Buddha

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5745
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitrag von Angelika »

Hallo Claudia,

gut dann poste ich das Deodorant ins Forum unter Aloe-Vera,

vielleicht sind noch mehr daran interessiert.

http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... ge+.#p3584

Viele Grüße

Angelika

Tom

Beitrag von Tom »

flecken gehen nicht weg :-(

deos hab ich schon sehr viele probiert,
aber einer bei dem ich nicht schwitze, habe ich noch nicht endeckt.

ich trinke genug 3l + am tag
ein leben ohne kaffee :oops:
das schaff ich nicht, der schmeckt zu gut.
auf 4-5 tassen komm ich da schon am tag

VG
TOM :wink:

Benutzeravatar
Beate
Beiträge: 1108
Registriert: 24. Jun 2002, 02:00

Beitrag von Beate »

Hallo Tom,
tja da gibt es noch eine Möglichkeit die mir gerade einfällt:
Probiers mal mit Chlorix? : :???: weiß nicht so genau, ob man das so schreibt, ich selbst habe es auch noch nie verwendet; erhälst Du soviel mir bekannt ist in Drogerien. Meine Mutter hat es immer benützt, um die Wäsche meiner pflegebedürftigen Großmutter wieder sauber zu bekommen. In einer Schüssel mehrere Tage einweichen. Danach auswaschen und mit normalem Waschmittel ganz normal in der Waschmaschine waschen. Das klappte jedenfalls. Und bei Deinen T-Shirts denke ich, daß Du diesen Versuch wagen könntest :???:

:cool:Zu Deinem starken Schwitzen; ja, ja der Kaffee und evtl. noch Alkohol; ich kannte das Problem auch. :D

Schau doch mal beim Thema Schüßler Salze, das Ursula ins Forum gestellt hat; wenn ich das richtig sehe, wäre die Nr. 8 Natrium cloratum für vermehrte Hautfeuchtigkeit und Schweiß geeignet.

oder aber was ich aus meiner Erfahrung empfehlen kann:
blauer Chalcedeon, der sorgt u.a. dafür, daß Dein Lymphfluß in Ordnung kommt und er kühlt so herrlich. Deshalb ist dieser Stein auch bei Frauen in den Wechseljahren eine sehr gute Unterstützung zum Mondstein, welcher unseren Hormonhaushalt reguliert.

Viel Erfolg
Beate :wink:

Tom

Beitrag von Tom »

hallo beate,

danke für den tipp, ich werd mich mal nach dem mittel erkundigen.

alkohol trink ich sehr selten.

VG
TOM

:wink:

Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1956
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitrag von Ursula »

Hallo Tom, hallo Beate

Beates Empfehlung zu den Schüßler-Salzen (Natrium-Choratum Nr. 8) ist für das starke Schwitzen grundsätzlich völlig in Ordnung.

Jetzt habe ich aber im "Leitfaden zur Biochemischen Verordnung" gezielt unter "Schweiß, der die Wäsche färbt" gesucht und dort die Empfehlung Natrium sulfuricum Nr. 10 gefunden.

Zum Thema Kaffee fällt mir noch ein, das manche Kaffeegenießer gleich dazu ein Mineralwasser trinken (schon um damit die Magensäure zu verringern - ist aber ein völlig anderes Thema). Vielleicht hilft der Tipp auch ein wenig gegen das starke Schwitzen.

Ursula :)

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5745
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitrag von Angelika »

Hallo Tom,

habe noch ein Rezept gefunden

Körper - Fußpuder

Das Puder erfrischt und hilft bei schwitziger Haut.

50 g Talkum, 15 g Bolus Alba, 5 g Zinkoxyd, 6 Tropfen Pfefferminzöl.

Alles zusammen in ein Glas geben , verschließen und gut schütteln.
Einen Wattebausch mit dem Puder bestäuben und auf die betroffenen Körperstellen auftragen.

mfg
Angelika

DFNT ..
Antworten