Zum Inhalt

ausbildungsbestimmung

Fragen zur Ausbildung, Erfahrungsaustausch mit anderen, Lernhilfen...

Moderatoren: Angelika, Ernst

judy
Beiträge: 2
Registriert: 15. Feb 2006, 23:36

ausbildungsbestimmung

Beitragvon judy » 15. Feb 2006, 23:46

hallo,

kann mir jemand helfen???

mein freund möchte unbedingt seine ausbildung zum heilpraktiker machen.
leider ist er aber erst 22!

gibt es da möglichkeiten; bzw. ausnahmereglungen?
weshalb besteht überhaupt solch eine bestimmung?

er hat jetzt gerade sein studium abgebrochen :( und will möglichst schnell
den übergang machen!

vielen dank schon mal,

judith


Wildkirsche74
Beiträge: 112
Registriert: 12. Okt 2004, 11:45

Beitragvon Wildkirsche74 » 16. Feb 2006, 12:42

Hallo Judy,

als HP-Anwärterin weiß ich, dass die Ausbildung immer ein Werdungs- und Reifungs-Prozess ist - ob man nun 22, 31 oder vielleicht 42 ist! ;)

Wie auch bei den meisten anderen Berufen / Berufungen benötigt man komplexes Wissen, was sich nur sehr schwer (wenn überhaupt) innerhalb weniger Monate erarbeiten lässt.

Also - was spricht dagegen, mit 22 eine Ausbildung zu beginnen...und sie im Idealfall mit 25 mit bestander Prüfung erfolgreich zu beenden?

Viel Erfolg dabei
wünscht
Sonja

dulcewgendoline
Beiträge: 41
Registriert: 15. Jul 2005, 13:34

Beitragvon dulcewgendoline » 16. Feb 2006, 19:10

Hallo Judy,
ich denke auch, dass 22 doch ein gutes Alter ist um zu beginnen.
Die meisten Ausbildungen dauern eh 2 Jahre und das übrige Jahr lässt sich bestimmt noch mit lernen und Praxis füllen :lol:

Liebe Grüße

judy
Beiträge: 2
Registriert: 15. Feb 2006, 23:36

Beitragvon judy » 16. Feb 2006, 23:13

vielen dank für eure antworten, bin sehr erleichtert.

hoffe das klappt alles so, wie er es sich vorstellt,
wäre doch wirklich schade wenn es an so etwas scheitern würde.


   

Zurück zu „Heilpraktikerausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast