HP-Ausbildung im Rheinland

Fragen zur Ausbildung, Erfahrungsaustausch mit anderen, Lernhilfen...

Moderator: Angelika

Antworten
zauberfrau
Beiträge: 3
Registriert: 19. Nov 2007, 00:53

HP-Ausbildung im Rheinland

Beitrag von zauberfrau »

Hallo liebe Forenmitglieder,
hier kommt mal wieder der Klassiker:
Welche Schule für Teilzeitstudium könnt ihr in Köln oder im Kölner Umland empfehlen ?

Habe mich jetzt nahezu komplett durch die Angebote gegoogelt und finde irgendwie nichts so richtig passendes für meine Anforderungen. Am liebsten wäre mir eine Schule mit Präsenzunterricht am Wochenende oder max. an einem Abend in der Woche (möglichst nicht mittwochs). Prüfungsreife so nach ca. 24 Monaten (will auch nur für die HP-Prüfung lernen).

Gelesen habe ich über Roswitha Becker, Arpana Holler, Natura medica und Barbara Schumann.

Habt Ihr Tipps und Empfehlungen für mich ?
Gerne auch per pn

Danke und herzliche Grüße
Ingrid

Bettina_
Beiträge: 28
Registriert: 31. Aug 2004, 13:40

Re: HP-Ausbildung im Rheinland

Beitrag von Bettina_ »

Hallo Ingrid,

im Radius rund 100 km um Köln gibt es IMO nur eine wirklich empfehlenswerte Schule: Materia Medica in Kaarst http://www.materiamedica.de
Dorthin fahren selbst SchülerInnen z.B. aus Düren.
Und dort gibt es z.B. donnerstags abends Präsenzunterricht.

Ansonsten als Antwort auch ein Klassiker ;-)

Mit maximal einem Abend je Woche in 2 Jahren selbst nur für die Prüfung wirst Du IMO mutmaßlich nicht hinkommen.

Mein Vorschlag: Gehe bei einem Abend Präsenzunterricht von z.B. rund 3 bis 4 Stunden incl. Pause je Woche und mindestens 2 Aufarbeitungs-/Vorbereitungsabenden je Woche plus ggf. einem halben bis einem Tag am Wochenende, Lerngruppen, regelmäßigen praktischen Übungssessions und Prüfungssimulationen von 3 bis 3 ½ Jahren aus … und zwar (IMO unabhängig von etwaiger medizinischer Vorbildung, es sei denn, Du hast bereits eine näherungsweise dem 2. Staatsexamen Humanmedizin vergleichbare Ausbildung) dann, wenn Du nicht nur einfach irgendwie „notdürftig“ vielleicht mit 5 bis 8 Anläufen die Prüfung gerade so schaffen möchtest, sondern tatsächlich eine gute Vorbereitung für eine nachfolgende und auch noch dauerhafte Praxisarbeit haben möchtest.

Es rechnet sich nämlich IMO weder zeitlich noch finanziell (vgl. Prüfungsgebühren) noch nervlich, weil: wenn Du z.B. im „Schweinsgalopp“ mit „Hängen und Würgen“, weil Du es vielleicht unbedingt in 2 Jahren machen möchtest, die Prüfung machst und durchfällst (das ist im Durchschnitt das Allerwahrscheinlichste, weil bei den meisten Gesundheitsämtern die Durchfallquote zwischen 80 und 97 % liegt) und Dich dann wieder anmeldest für die nächste Prüfung, wieder ein halbes Jahr warten musst, nochmals die Prüfungsgrundgebühr usw. zahlen musst, dies ggf. nicht nur einmal erlebst, wirst Du Dir vielleicht wünschen, von Anfang an eine solide detaillierte Ausbildung gewählt zu haben :-) … die Dich letztendlich schneller und finanziell günstiger und nervenschonender zum Ziel bringen kann.

LG
Bettina

zauberfrau
Beiträge: 3
Registriert: 19. Nov 2007, 00:53

Re: HP-Ausbildung im Rheinland

Beitrag von zauberfrau »

Hallo Bettina,
danke für deine ausführliche Antwort. Klingt ja ganz so als wenn du 1. dort gelernt hast und 2. absolut zufrieden warst .

Die klassische Antwort bezüglich Ausbildungsdauer und Präsenzunterricht hatte ich ja fast erwartet :-? . Vielleicht hätte ich sagen sollen, dass ich tatsächlich nur einmal unter der Woche eine Schule besuchen kann (und ggfs. zusätzlich am Wochenende). Entsprechend mehr muss ich dann halt in Eigeninitiative lernen/nacharbeiten etc.

Im Grunde wäre mir ein gut strukturierter individueller Einzelunterricht am liebsten an den sich dann die Prüfungsvorbereitung in einer kleinen Gruppe anschließt.

Kennt jemand einen solchen Anbieter ?

Herzliche Grüße
Ingrid

AnkeSyd
Beiträge: 1
Registriert: 12. Dez 2007, 02:19

Re: HP-Ausbildung im Rheinland

Beitrag von AnkeSyd »

Hallo,
mit wurde dieser HP empfohlen, der auch Einzelunterricht anbietet:
http://home.arcor.de/peter.kasten/
Hoffe das hilft,
Gruss
Anke

Ullel2
Beiträge: 10
Registriert: 25. Jun 2005, 18:51

Re: HP-Ausbildung im Rheinland

Beitrag von Ullel2 »

Hallo Ingrid,

Ich habe im Selbststudium gelernt. Das letzte halbe Jahr vor der Prüfung die Prüfungsvorbereitung mit Arpana Holler gemacht. Ca. 1-2 Termine pro Monat.
Für die praktischen Sachen habe ich die Kurse an der Schule von Roswitha Becker besucht.

Insgesamt habe ich 2 1/2 Jahre gebraucht und habe die Prüfung im ersten Anlauf geschafft.

Es ist also auch so machbar. Dann muss man sich nur motivieren können :D

Gruss
Ulli

zauberfrau
Beiträge: 3
Registriert: 19. Nov 2007, 00:53

Re: HP-Ausbildung im Rheinland

Beitrag von zauberfrau »

Hallo Ulli,
so ähnlich werde ich es jetzt auch machen

Habe durch ein paar Schnupperstunden ein wenig Einblick in die Thematik und vor allem Lernsystematik bekommen.

Danke für den Tipp.

Viele Grüße
Ingrid

-


Antworten