Mut zum Neuanfang

Fragen zur Ausbildung, Erfahrungsaustausch mit anderen, Lernhilfen...

Moderator: Angelika

Antworten
Benutzeravatar
ittext
Beiträge: 14
Registriert: 14. Feb 2005, 16:49

Mut zum Neuanfang

Beitrag von ittext »

Ich will eigentlich weniger eine Frage stellen, als mehr die Zögerlichen und Ängstlichen ermutigen das zu tun, was zu einem/ihnen passt und einen erfüllt. Ich bin in einem ziemlich stressreichen Beruf als Fachjournalist, der immer mehr zur "Prostitution für Produktmanager" verkommt da die meisten kleinen Zeitungen 100%ig abhängig sind von Anzeigenkunden. Einer der Gründe für mich, mich perspektivisch einem Beruf zuzuwenden der mich schon zeitlebens interessiert hat.
Der ernsthafte Umstieg fing mit einem Reiki-Kurs Anfang diesen Jahres an und führte nach sorgsamer Recherche dann schliesslich zur Anmeldung in der Amara-Schule für Teilzeit-Ausbildung als HP.
Aus Kostengründen hatte ich mir auch probeweise von ALH mal die Fernlehr-Materialien kommen lassen, im Vergleich mit dem Probeunterricht habe ich mich dann jedoch für die etwas kostspieligere Variante mit Präsenzunterricht bei Amara entschlossen. Ich denke, dass Gestik, die direkte Fragemöglichkeit und der Kontakt zu Mitschülern für mich sehr grossen Lernwert haben. Daher nun dieser Weg.
Sowohl die Ausbildung als auch das konkrete Ziel vor den Augen hat meine Lebensqualität sich deutlich verbessert. Mein Beruf ist genauso stressig - durch das Lernen sogar noch mehr als vorher. Aber die berufliche Perspektive für die Zukunft, ein geradezu als "Hunger" zu bezeichnender Wunsch nach Wissen und der Kontakt zu Gleichgesinnten haben mir schon jetzt so viel gegeben, dass ich es keine Sekunde bereut habe diesen Weg einzuschlagen. Auch wenn ich durch Alter (42) und manchmal vorhandene Trägheit nicht ganz sicher bin ob ich den Weg bis zur Prüfung beim ersten Anlauf schaffe so glaube ich doch, das jeder der den HP-Beruf ernsthaft und mit festem Willen anvisiert das Ziel auch irgendwie erreichen wird.
Das mal als Motivierung für diejenigen, die vielleicht auch durch die aktuelle Lage am Arbeitsmarkt bedingt etwas Selbstzweifel haben. Wichtig ist meiner Meinung nach, genau auszuloten welchen Weg man beschreiten will bei der Ausbildung. Dabei sollte nicht das Geld im Vordergrund stehen. 2.000 Euro für ein wegen fehlender Motivation abgebrochenes Fernstudium ist verlorenes Geld, wenn man vielleicht für 2.000 Euro mehr an einer Schule sein Ziel erreicht hätte. Drum prüfe wer sich binde, ob sich nicht etwas besseres finde ;-)

dolphinrider
Beiträge: 10
Registriert: 15. Mai 2004, 17:59

Beitrag von dolphinrider »

.........amara-Schule - wie nett - da bin ich auch!
:wink: Bist du zufällig auch in Hannover? Vielleicht könnten wir Erfahrungen austauschen......
Ich bin im Herbst fertig mit der Schule (auch TZ).

Gruß,
dolphin

Marie Luise
Beiträge: 75
Registriert: 15. Sep 2004, 14:31

Beitrag von Marie Luise »

Lieber "ittext" - das mit der Sorge ums Alter, wegen Lernen usw., kann ich nun hinwiederum Dir entkräften - ich bin noch 13 Jahre älter und habe gerade die HP-Prüfung geschafft, beim ersten Anlauf., und obwohl die Schriftliche dieses Frühjahr eine der schlimmsten dieser Jahre war.
Du schaffsat das auf jeden Fall also auch, Du hast noch den Vorteil, Dir eine Schule leisten zu können und also den Weg mit anderen zusammen gehen zu können, die Du in Fleich und Blut siehst (die Internet-Lerngemeinschaften sind toll, aber sind sich eben nur "Geister")
. Beste Wünsche also von mir ....Marlis

Antworten