Welcher HP-Verband ist empfehlenswert?

Fragen zur Ausbildung, Erfahrungsaustausch mit anderen, Lernhilfen...

Moderator: Angelika

Antworten
Benutzeravatar
ittext
Beiträge: 14
Registriert: 14. Feb 2005, 16:49

Welcher HP-Verband ist empfehlenswert?

Beitrag von ittext »

Die Frage ist vielleicht erst nach der Prüfung interessant, aber ich stelle sie trotzdem schon mal. Es gibt ja eine ganze Reihe von Heilpraktiker-Verbänden.

Gerade wenn es um den Betrieb einer Praxis und Fragen des Rechtschutzes aber auch die oftmals kostenlos für Mitglieder angebotenen Fach- und Weiterbildungs-Seminare geht bietet manch ein Verband ja wirklich gute Dienste. Hat jemand mit einem Verband entsprechend gute Erfahrungen gemacht? Bekannt sind mir der Verband Deutscher Heilpraktiker (Bundesverband), Bund Deutscher Heilpraktiker, Verband freier Heilpraktiker ev. sowie Heilpraktiker e.V.

Ulli

Benutzeravatar
Michael L.
Beiträge: 200
Registriert: 22. Apr 2003, 13:20

Beitrag von Michael L. »

http://www.heilpraktiker.org/

Den gibts auch noch. Ist der älteste deutsche Verband und einer der größten.

Ich würde auf jeden Fall einen Verband nehmen, der im Dachverband DDH Mitglied ist. Aber das bin halt ich und du bist du ;)

Benutzeravatar
Ernst
Beiträge: 997
Registriert: 12. Dez 2003, 10:21

Beitrag von Ernst »

Hallo ittext

Ich hatte mich gleich nach Beginn meiner Ausbildung für einen Verband interessiert und alle Verbände im Dachverband angeschrieben.
Der einzige Verband, der auch Angebote für HPA's hatte und Interesse an den HPA`s zeigte waren die "Freien Heilpraktiker". Die haben ein tolles und umfangreiches Seminarangebot auch fürdie Auszubildenden.
Von einem der Verbände bekam ich den Hinweis - ich solle mich doch wieder bei Ihnen melden, wenn ich dann mit der Ausbildung fertig wäre. Na Danke - da können Sie lange warten. Ich habe bereits jetzt meinen Verband gefunden - und werde dem auch sicherlich nach der Ausbildung treu bleiben.
Grüße von der Waterkant
Ernst

Die Intelligenz läuft mir ständig nach - Aber ich bin schneller

Benutzeravatar
sophoX
Beiträge: 44
Registriert: 20. Feb 2005, 09:33

Beitrag von sophoX »

hoi :D

meinst Du den?
http://www.vfp.de/start.php
bzw.
http://www.heilpraktikerverband.de/
?

Was mich daran stört ist, dass DIE eng mit Paracelsus verlinkt sind (wenn nicht sogar ne Paracelsus-Organisation - die Website lässt darauf schließen)

*grübel*
die schärfsten Kritiker der Elche - waren früher selber welche (oder sind es noch)

Benutzeravatar
Ernst
Beiträge: 997
Registriert: 12. Dez 2003, 10:21

Beitrag von Ernst »

Nöö - den meine ich nicht. Der gehört ja zu den Paracelsusschulen.

http://www.freie-heilpraktiker.de/
der ist auch dem Dachverband der großen HP-Verbände angeschlossen

Bei Interesse könnt ihr mir gerne eine PM schicken. Kann euch dann Info´s zukommen lassen.

Es gibt sicherlich auch andere gute Verbände, aber dieses ist der wo ich mich nach langer Suche am besten aufgehoben gefühlt habe
Grüße von der Waterkant
Ernst

Die Intelligenz läuft mir ständig nach - Aber ich bin schneller

Benutzeravatar
sophoX
Beiträge: 44
Registriert: 20. Feb 2005, 09:33

Beitrag von sophoX »

Ernst, dachte ich mir *g*

Danke für den Link!

Gruß Hannes
die schärfsten Kritiker der Elche - waren früher selber welche (oder sind es noch)

Benutzeravatar
ittext
Beiträge: 14
Registriert: 14. Feb 2005, 16:49

Erfahrungen mit dem Verband Deutscher Heilpraktiker?

Beitrag von ittext »

Danke für die vielen Infos. Bei der Internet-Recherche bin ich noch auf den Verband Deutscher Heilpraktiker gestoßen (http://www.heilpraktiker-vdh.de/). Nett finde ich, dass die Fachseminare für Mitglieder umsonst anbieten, und dass die in Hannover sitzen wo ich auch herkomme. Hat jemand mit denen schon mal zu tun gehabt?

Gruss Ulli

Marilena
Beiträge: 143
Registriert: 15. Okt 2004, 12:15

Beitrag von Marilena »

Hi,
also ich bin bei http://www.bdhn-ev.de/
das ist der Landesverband Bayern der Union deutscher Heilpraktiker.

Die hatten für mich den Vorteil, dass jeden Monat ein Seminar in meinem Umkreis stattfindet (Nürnberg, aber auch München), sie sind sehr günstig für HPA´s (6 Euro im Monat), und sie bieten auch ein recht umfangreiches Programm an Therapieausbildungen.

Ansonsten hilft nur: googeln, anschreiben, Infos schicken lassen.

Maria

Marie Luise
Beiträge: 75
Registriert: 15. Sep 2004, 14:31

Beitrag von Marie Luise »

Ich kann aus meiner Erfahrung bestätigen, dass "Freie Heilpraktiker e.V." in Düsseldorf der unbürokratischste, idelaistischste und HPA-freundliche Verband ist. Er ist übrigens Anfang der 80er Jahre auch genau als so eine Art "Gegenkonzept" gegründet worden, nach dem Motte "soviel Service und Kollegialität wie möglich, so wenig Verwaltung und Funktionärstum wie möglich"
ich hatte dort nur nette Betreuung - als vor Jahren ich meine erste Phase HPStudium abbrechen musste wegen schlimmer Lebenseinbrüche, luden sie mich ein, im Verband zu bleiben, reduzierten mir den Beitrag, usw. usw. Ich war also als HPA bzw. vorübergehend Nicht-HPA, bei ihnen acht Jahre akzeptiertes Mitglied mit allen Infos und Antwort auf jede Frage.
Jetzt haben sie sich natürlich besonders gefreut, dass ich gerade endlich, nach zwei Jahren zweite Phase studieren, die Prüfung geschafft und "echte Kollegin" geworden bin. Ich habe schon ihr Gratulations- und Begrüßungspaket erhalten, nach 2 tagen, mit bergen von Rechts- und Praxistipps, Buchgeschenk, Formularvordrucken usw.
Was ansonsten hier zu ihren Seminaren geschrieben wurde, stimmt auch, hab vor Jahren einige dort gemacht, nett, intensiv, meist gut.
Sie führten aucherfolgreich schohn viele Prozesse für Anwärter, die in Prüfungen schilimm behandelt worden waren, kann man auf ihrer WEbsite nachlesen.

Gesunde Pfanne ..
Antworten