Zum Inhalt

Alter für Prüfung

Fragen zur Ausbildung, Erfahrungsaustausch mit anderen, Lernhilfen...

Moderatoren: Angelika, Ernst

dulcewgendoline
Beiträge: 41
Registriert: 15. Jul 2005, 13:34

Alter für Prüfung

Beitragvon dulcewgendoline » 27. Aug 2005, 18:51

Hallo ihr Lieben,
mich beshäftigt jetzt schon den ganzen Tag ein und dieselbe Frage, weil ich überall was anderes lese.
Ich bin jetzt 19 und möchte gerne die Ausbildung zum Heilpraktiker beginnen,
wäre dann natürlich wenn ich fertig bin ca. 22. Mir ist klar, dass ich erst ab 25 praktizieren kann, was mit aber nichts ausmachen würde, da ich auch so die Zeit sinnvoll zu nutzen wüsste. Nur möchte ich gerne die Prüfung direkt nach dem Abschluss der Ausbildung machen, weil ich sonst zu viel vergesse ;)
Auf einigen Seiten habe ich gelesen das ist möglich ,auf anderen wiederum es sei nicht möglich.
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.


Ullel2
Beiträge: 10
Registriert: 25. Jun 2005, 18:51

Beitragvon Ullel2 » 29. Aug 2005, 10:15

Hallo,

am besten fragst du bei dem Gesundheitsamt nach, bei dem du die Prüfung machen möchtest.

Gruss

antsche
Beiträge: 100
Registriert: 10. Mär 2005, 23:43

Beitragvon antsche » 30. Aug 2005, 03:41

Hallo,
massgebend ist hier die erste Durchführungsverordnung (1. DVO) zum Heilpraktikergesetz, § 2: Die Erlaubnis wird nicht erteilt, wenn der Antragsteller das 25 Lebensjahr noch nicht vollendet hat.

Ich nehme nicht an, dass Dein Gesundheitsamt hier eine Ausnahme macht!

Tschüss, antsche

lebensblüte
Beiträge: 69
Registriert: 5. Feb 2005, 14:49

Beitragvon lebensblüte » 4. Sep 2005, 21:25

Hallo dulcewgendoline,

eine Freundin von mir hat in Hannover eine Ausnahmeregelung gehabt: sie hat mit 24 Jahren die Prüfung abgelegt und war dann bis zu ihrem 25. Geburtstag gesperrt.

Erkundige Dich beim zuständigen Prüfungsamt.

Viel Glück,
Lebensblüte

dulcewgendoline
Beiträge: 41
Registriert: 15. Jul 2005, 13:34

Beitragvon dulcewgendoline » 5. Sep 2005, 10:22

Danke, für eure Antworten. Das habe ich getan.
Es wurde abgelehnt.
Ich finde es traurig, dass einem in Zeiten wo 170.000 Lehrstellen fehlen, derartige Steine in den Weg gelegt werden, wenn man bereit ist jede Menge Zeit und tausende von Euro in seine eigene Ausbildung zu investieren.

lebensblüte
Beiträge: 69
Registriert: 5. Feb 2005, 14:49

Beitragvon lebensblüte » 6. Sep 2005, 21:12

Hallo dulcewgendoline,

wie doof... :sad:

Alles Liebe,
Lebensblüte



   

Zurück zu „Heilpraktikerausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast