Zum Inhalt

Was für eine Pflanze hab ich da?

Was ist das denn für ein Kraut....

Moderatoren: Angelika, MOB

MU
Beiträge: 22
Registriert: 14. Dez 2003, 12:14

Was für eine Pflanze hab ich da?

Beitragvon MU » 23. Dez 2003, 14:58

Brauch eure Hilfe.

Mein Freund hat eine Pflanze mit in die Wohnung gebracht die ich noch nicht zuordnen konnte.

Sie ist ca. 1-1,5 Meter hoch und hat auch ca. den gleichen Durchmesser. Die Blätter sind auch ca. 1 Meter lang, sind grün und stachlig. Auch und sie sehen so aus wie ein Schwert. Sie sind jeweils an den Seiten und auf dem Rücken mit kleinen piekenden Dingern ausgestattet. (fieß) Die Pflanze ist rein (dunkel)grün.

uih wie soll ich die weiter beschreiben.

Sie hat keinen Stamm sondern die Blätter wachsen direkt aus der Erde (dort ca. 20cm Durchmesser) und es befinden sich sehr viele kleine Pflänzechen an der Mutterfplanze (unten an der Erde)

Mein Freund hat immer Schwiegermutterzunge dazu gesagt aber ich hab noch keine Pflanze gefunden die so heißt :lol:

Ich (unerfahren wie ich bin) hab auf eine Palme getippt laut den Beschreibungen aus nem Buch würde es eher auf ne Ananas zutreffen. Aber so groß?

Leider blüht das Ding auch nicht. :(

Hoffe ihr könnt mir helfen da ich echt gern wüßte was das für eine Pflanze ist, nur so kann ich rausfinden was ihr gut tut und wie sie noch größer wird und wie ich meinem Bruder ne kleine Pflanze daraus ziehen kann.

Gruß MU
Greez MU, Budy und Manya

Bild


Benutzeravatar
Ernst
Beiträge: 997
Registriert: 12. Dez 2003, 10:21

Beitragvon Ernst » 23. Dez 2003, 23:21

Hallo Mu
Bei Ihren Pflanzen handelt es sich um Mitglieder der Gattung Sansevieria, und zwar um die Art Sansevieria cylindrica. Zur gleichen Gattung gehört auch die als robuste Zimmerpflanze bekannte Art Sansevieria trifasciata, die auch Bogenhanf oder Schwiegermutterzunge genannt wird.

Ihre neuen Hausgenossen sind in der Pflege recht anspruchslos. Nur beim Gießen muss man etwas vorsichtig sein, denn Staunässe vertragen sie nicht.

Im Gegensatz zu Sansevieria trifasciata, die Temperaturen unter 15 Grad nur schlecht verträgt, können Ihre Pflanzen den Winter über etwas kühler stehen (etwa 10 Grad).

Eine kühle, helle und trockene Überwinterung fördert sogar die Blühfähigkeit. Im Frühjahr bilden sich dann vor allem bei älteren Pflanzen Stiele mit kleinen, weißen Blüten.

Quelle: http://www.livingathome.de/pflanzen_gae ... ubrikid=10
oder http://www.pflanzendoktor.at/index.html ... vieria.htm
Grüße von der Waterkant
Ernst

Die Intelligenz läuft mir ständig nach - Aber ich bin schneller

MU
Beiträge: 22
Registriert: 14. Dez 2003, 12:14

Beitragvon MU » 25. Dez 2003, 16:56

Danke für die Antwort.

Habe mir verschiedene Fotos von den Pflanzen angeschaut. Sieht meiner aber nicht sehr ähnlich :-?

Die Blätter meiner Pflanze stehen nicht nach oben sondern sind gebogen.
Greez MU, Budy und Manya

Bild

MasterOfDesaster
Beiträge: 6
Registriert: 26. Dez 2003, 12:53

Beitragvon MasterOfDesaster » 26. Dez 2003, 13:23

... als Schwiegermutterzunge wird die Sansevieria bezeichnet.

Du hast etwas anderes und aufgrund der Größe würde ich mal auf eine Agave tippen, z.B. Agave americana.
Aber auch eine Aloe käme in Frage oder evtl. eine Aechmea (verwandt mit der Ananas), aber die wird normalerweise nicht so groß.

Gruß
Wolfgang

MU
Beiträge: 22
Registriert: 14. Dez 2003, 12:14

Beitragvon MU » 26. Dez 2003, 21:53

:( Leider sieht das alles auch noch nicht so aus wie meine. Die Blätter von meiner Pflanze sind gebogen und voll mit piekenden Dingern. Aloe hat ja fleischige Blätter meine sind total platt.

Werde mal ein Foto organisieren.

Trotz allem DANKE
Greez MU, Budy und Manya

Bild

MasterOfDesaster
Beiträge: 6
Registriert: 26. Dez 2003, 12:53

Beitragvon MasterOfDesaster » 26. Dez 2003, 22:30

... da bin ich aber wirklich mal gespannt, was das sein soll, wenns keine Agave ist ... ;-)
Schleif mal 'n Foto bei ...

Neugierige Grüße
Wolfgang


MU
Beiträge: 22
Registriert: 14. Dez 2003, 12:14

Beitragvon MU » 27. Dez 2003, 12:00

Bild
Greez MU, Budy und Manya

Bild

MU
Beiträge: 22
Registriert: 14. Dez 2003, 12:14

Beitragvon MU » 27. Dez 2003, 20:32

hier ist das Bild von meiner Pflanze
die Blüte gehört nicht dazu ;)

@MOB dankeschöööön
Greez MU, Budy und Manya

Bild

MasterOfDesaster
Beiträge: 6
Registriert: 26. Dez 2003, 12:53

Beitragvon MasterOfDesaster » 27. Dez 2003, 20:50

... hmm, das sieht in der Tat nicht aus wie das, was ich so dachte.
Und alles, was ich so kenne und so aussieht, ist entweder nicht so groß oder hat nicht diese von Dir beschriebenen "piekenden Dinger".

Aber ich bin ja noch ganz neu hier im Forum. ICH muß das ja nicht wissen. DIE ANDEREN hier sind die Profis ... *Schwazen Peter weiterschieb* ;-)

Trotzdem noch 'ne Frage: Kann es sein, daß die Pflanze trotzdem einen Stamm hat, den man nur nicht sieht, weil noch alle Blätter dran sind? Angenommen, die unteren Blätter fielen ab ... - dann würde doch wohl nach und nach ein Stamm entstehen, oder?

Bin genauso neugierig wie Du ...

Gruß
Wolfgang

MU
Beiträge: 22
Registriert: 14. Dez 2003, 12:14

Beitragvon MU » 28. Dez 2003, 11:58

so bin jetzt mal an die Pflanze rangerobbt und 1000 mal gepiekt worden :sad: aber nen Stamm kann ich nicht erkennen.

Sie baut sich wirklich aus diesen eingelnen Blättern auf. Ist ganz unten aber sehr dünn und sehr fest. (vielleicht doch ein versteckter Stamm :???: ) Was sie noch hat (hat ich jetzt auch erst entdeckt, schätze mal das es Wurzeln sind, sehen aus wie kleine Ästchen bzw so wie Luftwurzeln, gehen aber in die Erde. (hatte ein wenig freigegraben, da ich die Erde mit Tongranulat abgedeckt hab. Mein Kater hat sich im Sommer ein Loch in die Erde gebuddelt und hinein gelegt :x :lol: )
Greez MU, Budy und Manya

Bild

MU
Beiträge: 22
Registriert: 14. Dez 2003, 12:14

Beitragvon MU » 28. Dez 2003, 12:08

Hab jetzt noch mal schnell genau nachgemessen.
Mit dem höchsten stehen Blatt ist die Pflanze 97 cm hoch. Das längste Blatt hat 102cm und die Blätter sind 4-4,5 cm breit und laufen spitz zu. Die kleinen Pieker stehen stachelnd in Richtung Blattspietze und auf der Rückseite von den Blättern ist ab Blattmitte (Spitze bis Mitte) genau in der Mitte ein Streifen mit ebenfall Piekern die auch in Richtung Spitze zeigen.

Wenn man über diese Pieker greift schneiden (kratzen) diese ganz fein die Haut auf ungefähr so wie wenn man sich an einen Blatt Papier schneidet nur etwas feiner.

Danke Wolfgang das du mit mir "leidest".

Von den ganzen Pflanzen die ich bekommen habe kann ich nur zwei nicht zuordnen.

Trau mich ja schon gar nicht Nummer zwei zu beschreiben :P
Greez MU, Budy und Manya

Bild

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 28. Dez 2003, 13:30

Hallo zusammen,

na dann ziehe ich mal den Peter und sage, es könnte eine Pandanus-Art sein - zu deutsch gesagt "Schraubenbaum".
Über die genaue Art könnt Ihr ja weiter rätseln, ich muß eh jetzt noch einen Haufen Pflanzen bestimmen... was ja nicht heißen soll, daß ich weiter einen Blick drauf werfe - dann bräuchte man noch ein Foto, wo die Zahnung des Blattes besser zu sehen ist...und den Stamm/Wurzelbereichansatz
:wink:
Zuletzt geändert von Kräuterfee am 7. Jan 2004, 07:59, insgesamt 1-mal geändert.
MfG
Kräuterfee

MU
Beiträge: 22
Registriert: 14. Dez 2003, 12:14

Beitragvon MU » 28. Dez 2003, 18:23

Hall Kräuterfee,

ich begebe mich grade auf die Such nach Padanus. Vielleicht hab ich ja Glück.

Fotos von der Pflanze bekommt ihr sobald meine Digicam da ist. Die Fotos die ich mit der Handycam mache sind qualitativ nicht die tollsten und die Zahnung (so heißt das also) kann man darauf nicht mehr erkennen.
Greez MU, Budy und Manya

Bild

MU
Beiträge: 22
Registriert: 14. Dez 2003, 12:14

Beitragvon MU » 6. Jan 2004, 22:43

Hallo da bin ich wider. DigiCam ist da und Webspace ist da und nun zwei Bilder von meiner Pflanze. Einmal direkt über der Erde und einmal die Blätter mit der Zahnung. Hoffe nun könnt ihr sie erkennen.

Bild
Bild

so ich hoffe jetzt klappt es endlich
Greez MU, Budy und Manya

Bild

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 7. Jan 2004, 08:09

Hallo MU,

sorry, habe gerade meinen obigen Tippfehler korrigiert - Pandanus sollte es heißen :roll:
MfG
Kräuterfee



   

Zurück zu „Pflanzenbestimmung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron