Zum Inhalt

Hat jemand eine Idee was das wohl ist?->Gundermann

Was ist das denn für ein Kraut....

Moderatoren: Angelika, MOB

Firuna
Beiträge: 23
Registriert: 18. Jun 2003, 15:01

Hat jemand eine Idee was das wohl ist?->Gundermann

Beitragvon Firuna » 9. Mär 2004, 20:08

Hallo,
Ich habe derzeit ganz tolles Bergwiesenheu für meine Langohren und darin befinden sich auch diese http://home.arcor.de/black-byte/web/Heu.jpg Pflänzchen. Ich bin nun doch sehr neugierig was das wohl sein könnte.
Habt ihr da Ideen?

Liebe Grüsse Firuna


Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 10. Mär 2004, 20:27

Hallo Firuna,

tja, trockene Pflanzen, noch dazu Heu (braun, nicht alles dran... etc.) ist es sehr schwer, man riecht es und fühlt es nicht; und kann die Struktur nur erahnen - ist die Größe 1:1 ? - (Ich gebe mir ja schon aller größte Mühe) - Ich denke, es ist ein Lippenblütler evtl. käme noch eine Sorte Veronika in Frage. - Gundermann ist es jedenfalls auf keinen Fall. - Mehr kann man (ich) wegen nichtpflanzenfrische momentan nicht dazu sagen - Bergwiese allein hilft da mir auch nicht viel weiter...sorry - im Frühjahr ein frisches Pflänzchen vielleicht - egal, hauptsache so ähnlich(ich bestimme Dir gern alles), kann man wenigstens die Art zwecks Fütterungsbedenken Deiner Langohren herausbekommen ;-)
MfG
Kräuterfee

Firuna
Beiträge: 23
Registriert: 18. Jun 2003, 15:01

Beitragvon Firuna » 10. Mär 2004, 23:41

Hallo,
lieben Dank für deine Mühe. Ich hockte hier auch schon einen Tag und schaute mir Bilder sämtlicher Pflanzen wild durchs Netz an, allerdings ohne wirklichen Erfolg.
Also zur Grösse ? das gestammte Bild entsprich einer Din A4 Seite (um in etwa das Größenverhältnis zu verdeutlichen). Die einzelnen Pflänzchen sind somit grob ca.12 - 17 cm groß. Ob diese allerdings so auch ganz sind, das weiß ich nicht. Habe sie ja aus dem Heu gefischt. Mit einem frischen Pflänzchen dürfte es auch schwer werden ? Ich kenn die Pflanzen auch nur so getrocknet und das Heu stammt aus den Rhöner
Bergen. Riechen tun sich eigentlich nicht bzw. nach Heu eben.

Wegen der Fütterung habe ich da weniger bedenken (meine reine Neugierde ist da größer) alleine weil ich sehr viel Gute von dem Heu gehört hatte und einige das schon seit längerem ihren Tieren füttern. So weit mir bekannt ist, sind einige sonst weniger verträgliche Pflanzen wohl auch im trockenen Zustand unbedenklich.

Auch wenn ich jetzt nicht so viel schlauer bin ;)
Liebe Dank trotzdem das du dir die Zeit genommen hast.

Liebe Grüsse Firuna

Yeti
Beiträge: 3
Registriert: 20. Mär 2004, 16:21

Es roch so nach Minze

Beitragvon Yeti » 20. Mär 2004, 17:57

Es könnte Katzenminze sein.
Sowas ähnliches hab ich mal kultiviert.
Deshalb nannten wir es Nepeta mentha oder Mentha.

Wir erhielten die Jungpflanzen seinerzeit zusammen mit Plectranthus.
Sie sehen ähnlich aus (weiß-grün), sind aber mehr kriechend. Auffallend ist der Minzeduft und die Reißfestigkeit.
... es geht auch anders ...

Firuna
Beiträge: 23
Registriert: 18. Jun 2003, 15:01

Beitragvon Firuna » 23. Mär 2004, 20:43

Hallo,
Kam nun doch mal auf die tolle Idee (schlaues Kerlchen ich ;) ) den jenigen der das Heu verkauft zu fragen und will euch seine Antwort nicht vorenthalten. Laut ihm (er musste sich wohl selber erst noch kundig machen) handelt es sich um Gundermann.

Liebe Grüsse Firuna


   

Zurück zu „Pflanzenbestimmung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron