Zum Inhalt

Bestimmung von Pilzen

Was ist das denn für ein Kraut....

Moderatoren: Angelika, MOB

tobio
Beiträge: 2
Registriert: 16. Okt 2005, 19:37

Bestimmung von Pilzen

Beitragvon tobio » 16. Okt 2005, 19:48

Ich hoffe, ich bin hier richtig?

Bin kein Pilzesammler, habe nur mal welche Fotografiert.
Kann mir jemand bbei der Bestimmung der Pilze auf den Fotos helfen, damit ich den Bildern einen Titel geben kann?!
Danke



tobio


enfli
Beiträge: 8
Registriert: 10. Okt 2005, 01:00

Beitragvon enfli » 17. Okt 2005, 22:07

Hallo Tobio

Schöne Fotos =)
Ich kenne mich zwar überhaupt nicht mit Pilzen aus, aber der Pilz auf dem 3. Foto könnte ein Flaschenstäubling (Lycoperdon perlatum) sein.

mfg, enfli :wink:

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5632
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Angelika » 17. Okt 2005, 22:27

Hallo Tobio,

bin zwar Pilzsammler, aber diese Pilze sammle ich nicht :???:

Pilz 1: könnte ein weisser Anistrichterling oder ein rauchfarbener Milchling sein :???:

Pilz 2: müßte ein Helmling sein, gibt es verschiedene Arten :???:

Pilz 3: ist ein Flaschenstäubling ;)

Pilz 4. ist doch kein Hallimasch, sieht im meinem Buch zwar fast so, gehört zu den Pholiota aurivella.

schau mal hier nach, vielleicht findest du noch was :???:

http://www.interhias.de/schwammerlseite ... -2005.html

Viel Erfolg
Angelika :wink:
Zuletzt geändert von Angelika am 25. Okt 2005, 21:17, insgesamt 1-mal geändert.

tobio
Beiträge: 2
Registriert: 16. Okt 2005, 19:37

Beitragvon tobio » 18. Okt 2005, 08:29

Prima, danke schon mal!


tobio

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 22. Okt 2005, 19:14

Hallo zusammen,

kommt gerade Besuch, habe gerade die Bilder noch nicht mal alle geladen - Bild 3 sieht aus wie ein Flaschenstäublin (Lycoperdon perlata)... den Rest irgendwann mal...
Bin noch in Urlaub. :-D
:wink:
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 24. Okt 2005, 09:49

Bild 4 ist eine Schüpplingsart (Pholiota) – genaue Art kann ich nicht sagen, Schuppen noch nicht so ausgeprägt...an welchem Holz wuchs er denn ? Auf Grund der Farbe würde ich eher sagen, dass es ein Pholiota aurivella (Goldfellschüppling ist)
@Angelika: Dieser Pilz gilt als der klassische Doppelgänger des Hallimasch (Armillaria ostoyae), von dem er sich durch die groberen, abstehenden Schuppen an Hut und Stiel und braunes Sporenpulver unterscheidet. (Der Hallimasch hat farblose Sporen). – Essen würde ich ihn nicht. ;-)

Bild 2 ist einer der vielen Helmlinge (Mycena). Leider schon ältere Exemplare (der Kappenrand des Jüngsten ist leider auch schon vertrocknet, müsste man mal in einem guten Pilzbuch nachschauen ;-)

Bild 1 – nun ja, da kann ich nicht viel sagen bei nur Seitenansicht irgendeines Blätterpilzes...

PS.: Zum Thema Pflanzenbestimmung: Pilze sind übrigens keine Pflanzen. ;-)
:wink:
MfG
Kräuterfee


Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5632
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Angelika » 25. Okt 2005, 21:25

Kräuterfee hat folgendes geschrieben :
Bild 4 ist eine Schüpplingsart (Pholiota) – genaue Art kann ich nicht sagen, Schuppen noch nicht so ausgeprägt...an welchem Holz wuchs er denn ? Auf Grund der Farbe würde ich eher sagen, dass es ein Pholiota aurivella (Goldfellschüppling ist)
@Angelika: Dieser Pilz gilt als der klassische Doppelgänger des Hallimasch (Armillaria ostoyae), von dem er sich durch die groberen, abstehenden Schuppen an Hut und Stiel und braunes Sporenpulver unterscheidet. (Der Hallimasch hat farblose Sporen). – Essen würde ich ihn nicht. ;-)
habe es korrigiert, giftig ist er nicht, manche legen ihn Essig ein.

Angelika

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 31. Okt 2005, 15:51

Hallo Angelika,

bei diesem Pilz habe ich Verschiedenes gelesen - einmal in einem Pilzlexikon ist der Pilz essbar, aber minderwertig und sollte unbedingt vorher abgebrüht oder abgekocht werden - und in einem Giftlexikon steht giftig wegen der gastrointestinalen Wirkstoffe (Magen und Dünndarm reizend).

Grundsätzlich ist zu sagen aufgrund der Minderwertigkeit lieber die Finger davon zu lassen.

Auch so, hat sich doch ein Tippfehler eingeschlichen: mit der Verwechslung zum Hallimasch meine ich natürlich den Sparrigen Schüppling (Pholiota squarrosa) und der ist schwach giftig. ;-)
MfG
Kräuterfee



   

Zurück zu „Pflanzenbestimmung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast