Zum Inhalt

Nebenwirkungen

Hildegard von Bingen

Moderator: Angelika

Coronna
Beiträge: 33
Registriert: 18. Sep 2004, 14:17

Nebenwirkungen

Beitragvon Coronna » 5. Mär 2006, 15:16

Hallo,

weiß jemand, ob es bei Bertram, Quendel, Galgant und der Bärwurzgewürzmischung zu unangenehmen Nebenwirkungen kommen kann.
Für Hinweise bedanke ich mich jetzt schon.

Gruß Coronna


Benutzeravatar
*brigitte*
Beiträge: 1339
Registriert: 2. Sep 2003, 14:56

Beitragvon *brigitte* » 5. Mär 2006, 17:31

Liebe Coronna,

da die von Dir erwähnten Gewürze und Kräuter Heilpflanzen sind und damit auch Heilwirkung haben, würde ich von einem Dauergebrauch abzuraten (so ist es ja auch mit den Kräuter-/Heiltee's zu halten) - und auch bei kurmäßiger Anwendung bitte nach spätestens 6 Wochen eine Pause machen.

Ich persönlich benutze z. B. sehr gerne Bertram und Galgant, aber nicht jeden Tag und dann auch sparsam, und gerade Quendel mag ich auch unheimlich gerne. Die Bärwurzgewürzmischung verwendest Du im Honig - oder wie?

Ansonsten habe ich noch von keinen Nebenwirkungen gehört und auch nicht selbst erfahren - aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren :)

Liebe Grüßle, Brigitte

Coronna
Beiträge: 33
Registriert: 18. Sep 2004, 14:17

Beitragvon Coronna » 6. Mär 2006, 09:16

Liebe Brigitte,

vielen Dank für Deine Rückmeldung.
Wollte mich vorher, bevor ich mir die Gewürze besorgen, erkundigen ob eben evtl. Nebenwirkungen gibt. Nach Deinem Schreiben, habe ich nun den Mut, diese mir zu besorgen.
Eine Frage hätte ich noch an Dich. Nimmst Du Bertram, Galgant und Quendel zum Würzen der Speisen her? Oder kann man z.B. eine kleine Messerspitze auf ein Butterbrot draufstreuen, oder sogar pur einnehmen.

Danke und einen schönen Tag wünscht Dir Coronna aus dem schneereichen Bayern. :D

Benutzeravatar
*brigitte*
Beiträge: 1339
Registriert: 2. Sep 2003, 14:56

Beitragvon *brigitte* » 6. Mär 2006, 10:17

Liebe Coronna,

Bertram mag ich gerne z. B. in Quark oder auch zu Salaten und Gemüse, Quendel mit Begeisterung auf's Butter- oder Quarkbrot, aber er passt eigentlich überall (ich bin ja auch ein totaler Thymian-Fan :) ), Galgant nehme ich gerne als Pfefferersatz, er hat ja auch eine gewisse Schärfe. Alles verwende ich persönlich am liebsten zum Nachwürzen und nicht Mitkochen, aber nicht direkt pur als z. B. kleine Messerspitze, das behalte ich mir vor, wenn ich eine reine Heilwirkung brauche.
(Die Hildegard-Kräuter/Gewürze passen auch gut in die berühmte "Grüne Soße" zu Frühkartoffeln oder .. hmmm, was freue ich mich dieses Jahr auf den Frühling!).

Ich wünsche Dir "viel Genießen" und liebe Grüße, Brigitte


   

Zurück zu „Hildegard von Bingen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast