Zum Inhalt

Dinkelkaffee (?)

Hildegard von Bingen

Moderator: Angelika

Bibiana
Beiträge: 1
Registriert: 11. Okt 2006, 11:22

Dinkelkaffee (?)

Beitragvon Bibiana » 11. Okt 2006, 11:41

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ich habe keinen Eintrag zu diesem Thema übersehen, wenn doch bitte ich um Entschuldigung.

Ich habe eine Frage zu dem Dinkelkaffee. Ich trinke ihn nun gemäß der Hildegardkur schon vier Tage, aber immer nur Morgens.

Nun steht zur Dinkelreduktionskost (Dinkelbrotfasten), dass man an den Reduktionstagen Fencheltee oder Dinkelkaffee trinken soll bzw. darf. :)

Auf meiner Packung und auch in dem Buch steht man soll einen Esslöffel Dinkelkörner in 1/4 Liter Wasser kochen, am nächsten Tag einen Esslöffel dazu wieder in 1/4 Liter Wasser, etc. (6 Tage lang, dann neu anfangen).

Wenn ich nun an den Fastentagen wesentlich mehr Dinkelkaffee trinken möchte, weil immer nur Fencheltee ja auch langweilig wird, muss ich dann z.B. einen Liter dementsprechend mit 4 Esslöffeln Dinkelkaffee kochen und am nächsten Tag 4 Esslöffel dazu usw?

Also dann ist ja nach 6 Tagen der Topf fast voll mit Dinkelkörnern... :o

Oder habt ihr da schon andere Erfahrungen?

Vielen lieben Dank für eure Antworten.

Bibiana :roll:


Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 11. Okt 2006, 13:29

Hallo Bibiana,

Richtlinie: wenn die Körner geplatzt sind, sollen sie nicht mehr verwendet werden. Man nimmt dann wieder frische Körner.

Siehe http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... affee#6166

Also ist das angegebene Wechseln nur eine pi mal Daumen-Richtlinie. Wie Du jetzt nachgelesen hast, ist passiert das Wechseln meist schon früher. ;-)
MfG
Kräuterfee



   

Zurück zu „Hildegard von Bingen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 1 Gast