Zum Inhalt

Wermutsalbe

Hildegard von Bingen

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5632
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Wermutsalbe

Beitragvon Angelika » 4. Apr 2010, 22:10

Bei Hildegard steht geschrieben:

" Wenn ein Mensch von ganz schweren Rheuma geplagt wird, wobei sogar seine Gelenke zu zerbrechen drohen, dann zerstoße er frisches Wermutkraut im Mörser zu Saft, nehme Unschlitt ( Bauchfett vom Rind) und Hirschtalg und Hirschmark und so mache daraus eine Salbe.
Damit reibe ihn am (Ulmenholz-) Feuer kräftig ein, wo er die Schmerzen hat, und er wird geheilt."

80 g Wermutfrischsaft
10 g Unschlitt
20 g Hirschtalg
100g Hirschmark od. Ziegenfett

damit vor dem Feuer 2 mal täglich einreiben.
Ziegenfett soll die Wirkung verstärken.

Die Wermutsalbe hilft bei rheumatischen Beschwerden, Finger,- Hüft,- Kniegelenksarthritis, Arthrose, Rücken- und Schulterschmerzen.


mfg
Angelika


wolfgangl
Beiträge: 9
Registriert: 31. Mär 2010, 12:15

Re: Wermutsalbe

Beitragvon wolfgangl » 7. Apr 2010, 01:20

hallo angelika
wo kann ich denn wermutsalbe k a u f e n ???hab in apotheken nachgefragt
die haben die nicht..auch hildegard-apoth tun sich schwer damit
weisst du was? gruss wolfgangl

Benutzeravatar
pilotemil
Beiträge: 46
Registriert: 30. Jul 2001, 02:00

Re: Wermutsalbe

Beitragvon pilotemil » 7. Apr 2010, 15:47

haben hier (http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... 929#p91306) beschrieben wie wir sie selbst machen.
Will jetzt nachdem die Bestellung eingetroffen ist noch Brennesselöl und Galgantwurzelpulver zumischen.
Mal sehen wie es wirkt
Tschüß
Euer Emil

Benutzeravatar
pilotemil
Beiträge: 46
Registriert: 30. Jul 2001, 02:00

Re: Wermutsalbe

Beitragvon pilotemil » 7. Apr 2010, 15:53

....ach ja Unschlitt rangiert unter Wachs oder Kerzengrundstoff.
Nur für den Fall, dass jemand meint, wir hätten da einen heilungsfördernden
Stoff weggelassen, Das dient wohl mehr der Salbenkonsistenz.
Aber die ist mit Vaseline + Olivenöl sehr gut
Tschüß
Euer Emil

Benutzeravatar
santascorpio
Beiträge: 1
Registriert: 20. Okt 2010, 12:42

Re: Wermutsalbe

Beitragvon santascorpio » 20. Okt 2010, 13:07

Guten Tag, ich habe mich so eben in diesem Forum angemeldet.
Seit ca. 3 Wochen habe ich mal wieder ein akuten Arthrose Schub im linken Knie.
Habe das alle 1 bis 1,5 Jahre abwechselnd in den Knien.
"Hasse" Medikamente und suche nun nach pflanzlichen Alternativen.
Möchte den Thread hier wieder aktivieren bzw. nach fragen.

Wo kann ich diese Zutaten für die Salbe bekommen?

80 g Wermutfrischsaft
10 g Unschlitt
20 g Hirschtalg
100g Hirschmark od. Ziegenfett

Möchte unbedingt auf die tierischen Zusätze verzichten. Was kann ich statt dessen nehmen?

Vielen Dank aus dem herbstlich stürmischen Allgäu von Eike & Zoo.
Keiner fühlt im andern eine Schwingung mit, ohne dass er sie selbst in sich hat. Hermann Hesse

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5632
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Wermutsalbe

Beitragvon Angelika » 20. Okt 2010, 21:27

Hallo santascorpio,

herzlich willkommen bei uns,

die Zutaten für die Salbe bekommst du in der Hildegard-Apotheke!

Schau mal im der Suchfunktion unter Arthrose, da findest du noch ein paar Infos darüber

z. B. hier
http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... t=arthrose


Gute Besserung!

Angelika


Maroni
Beiträge: 16
Registriert: 26. Okt 2010, 20:47

Re: Wermutsalbe

Beitragvon Maroni » 13. Nov 2010, 21:59

@ santascorpio
Ich finde, dass man durch den Verzicht auf die tierischen Bestandteile auch an der Wirkung herumbastelt.Umsonst wird das ja nicht so in dieser Kombination drinsein.


   

Zurück zu „Hildegard von Bingen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast