Zum Inhalt

Schuessler Salze bei Hefepilzen

Mineralstoffe nach Dr. Schüßler und Ihre Anwendung

Moderatoren: Angelika, Ursula

samira
Beiträge: 192
Registriert: 29. Jun 2004, 08:10

Darmpilz

Beitragvon samira » 28. Jun 2005, 13:47

Nach meinem Buch müßte ich ca 90 Tabletten täglich nehmen (alle 3 Kalium, Ferrum und noch zwei Natriums) ca von jedem 10 Täglich. Ist das nicht ein Bißchen viel?


Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 28. Jun 2005, 14:41

Wenn Du Darmpilze hast, sollten diese gezielt behandelt werden ... das funktioniert mit den Schüssler-Salzen leider nicht so gut.

Wenn Du mal die Suchfunktion mit dem Stichwort Darmpilze oder Darmsanierung fütterst, bekommst Du diverse Hinweise und Tipps zu diesem Thema.
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5635
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Angelika » 14. Mai 2007, 14:44

Beitrag von Angelika L. verschoben

Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beiträge: 15
Wohnort: NRW
Verfasst am: 14 Mai, 2007 13:22 Titel: Darmpilze und Schüssler Salz

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo,
hab mal ´ne Frage. Habe Pilze im Darm und muss bei meiner Ernährung auf Zucker verzichten. Bin eigentlich auch sehr konsequent, nur halt mein Schüssler Salz. Nehme zur Unterstützung die 10 und die 11. Wie sieht es hier mit dem Milchzucker aus? Bin verunsichert, wie streng ich hiermit sein muss????
Sollte es zum Thema Ernährung bei Darmpilz (Candida) einige Tips im Forum geben, wäre ich auch um diesen Rat dankbar. Weiss eigentlich nur, dass ich auf Weizenprodukte und Zucker verzichten muss.

Danke für jeden Tipp

Gruss
Angelika L.

uvo
Beiträge: 1
Registriert: 28. Mai 2007, 11:01

Darmpilz

Beitragvon uvo » 28. Mai 2007, 11:27

Hallo,
ich hatte auch mal so einen Pilz, was sich bei mir so äußerte, daß meine Verdauung ziemlich nachgelassen hatte (Blähungen und Bauchweh).
Da jeder Mensch aber Pilze im Darmbereich hat, kommt es auf die richtige Mischung bzgl. 'gesunder' Darmbakterien an. Was mir mein naturheilkundlicher Arzt empfohlen hat, ist ...
* die regelmäßige Einnahme von entspr. naturbelassenem Joghurt mit Bifidobakterien z.B. Spinnradjoghurtpulver zum selber Ansetzen (möglichst abends - vor dem Zubettgehen)
* spezielle Basenpulvermischung zum Entsäuern (siehe auch das Buch von Kurt Tepperwein "Jungbrunnen Entsäuerung")
* selbstverständlich sollte insbesondere auf Weißzucker und Weißmehlprodukte (auch Alkohol, Essig, Senf, Ketschup...) ganz verzichtet werden (Achtung in viele Fertigprodukte ist Zucker reingemischt)
* stilles Wasser trinken (Sprudel und Süßgetränke ganz meiden)
Heute geht es mir wieder prima, allerdings esse ich weiterhin möglichst keinen Weißzucker und keine Weißmehlprodukte.

rine
Beiträge: 1496
Registriert: 30. Aug 2006, 11:11

Beitragvon rine » 28. Mai 2007, 14:59

Wieviel von den Tabletten nimmst du denn täglich von den Schüssler -SAlzen?
Viele Grüße,
Rine

Bild

Angelika L.
Beiträge: 21
Registriert: 29. Mai 2006, 21:49

Darmpilz

Beitragvon Angelika L. » 31. Mai 2007, 13:27

Hallo zusammen,
laufe immer noch mit meinem Darmpilz rum. Nehme je 10 Tbl. Nr. 10 und Nr11 und dazu die Nr.7 (weils mir einfach gut tut)
War heute bei so einer Art Heilpraktiker (prakt.Arzt mit alternativen Methoden). Der hat mir von allem abgeraten, was ich bisher mache: Diät, Schüßler Salze und Nystatin. Er hat mir eine Colon-Hydro-Therapie empfohlen sowie "bei ihm erhältliche" Spurenelemente:Selen, Zink, Kolloidales Silber usw.
Hat hier schon jemand Erfahrungen und "muss das sein", vor allem ist es ja auch eine Kostenfrage.

Bin dankbar für jede Info
Gruss

Angelika L.
:-?


entfalten
Beiträge: 99
Registriert: 4. Jun 2007, 17:12

Schuessler Salze bei Hefepilzen

Beitragvon entfalten » 19. Jul 2010, 10:23

Ein Hallo an die Experten hier,

ich habe mal wieder diese Hefepilze (Candida albicans) sehr vermehrt im Magen und Darm.
Nun gilt es wieder mal, die weg zu bekommen, bzw. wieder in normale Menge zu bekommen.

Kann ich da auch was mit Schuessler Salzen machen?

Sonnige Gruesse
Marion


   

Zurück zu „Schüßler Salze“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron