Zum Inhalt

Eure Erfahrungen?

Mineralstoffe nach Dr. Schüßler und Ihre Anwendung

Moderatoren: Angelika, Ursula

BeateH
Beiträge: 6
Registriert: 2. Sep 2013, 11:21

Eure Erfahrungen?

Beitragvon BeateH » 3. Sep 2013, 16:23

Was sind eure Erfahrungen mit Schüßler Salzen?

"Die Therapie mit ihnen geht auf den homöopathischen Arzt Wilhelm Heinrich Schüßler (1821–1898) zurück und basiert auf der Annahme, Krankheiten entstünden allgemein durch Störungen des Mineralhaushalts der Körperzellen und könnten durch homöopathische Gaben von Mineralien geheilt werden. Diese Annahmen sind wissenschaftlich nicht anerkannt, eine Wirksamkeit der Schüßler-Salze ist nicht nachgewiesen." (Wikipedia)

Kennt jemand eine Studie, die einen Effekt nachweißt? Normalerweise sollte der Effekt ja mindestens auf dem Niveau von Placebos liegen.

Was habt ihr persönlich für Erfahrungen?


Jacky_Jones
Beiträge: 9
Registriert: 10. Dez 2012, 10:30

Re: Eure Erfahrungen?

Beitragvon Jacky_Jones » 5. Sep 2013, 10:36

Bislang habe ich keine guten Erfahrungen mit homoeopathischen Mitteln gemacht. Für mich scheint es viel mehr der Placeboeffekt zu sein. Deswegen wurde zuden Schüsslersalzen bislang auch noch keine Studie durchgeführt, die deren Wirksamkeit belegt hat. Welchen Ansatz ich jeoch sehr gut finde ist, dass daon ausgegangen wird, dass viele Krankheiten durch eine gesunde Psychie besser zu heilen sind. Dies wird in der Schulmedizin leider zu oft oft außen vor gelassen. Wenn dir Schüsslersalze als homoeopathisches Mittel jedoch helfen, dann ist alles andere doch vollkomen egal. Aber die Tatsache, dass du einen Thread zu dem Thema gestarten hast, zeigt ja schon deine vorhandenen Zweifel.

Sehr schön fidne ich auch folgende Argumentation, warum Homoeopathie nicht funktionieren kann:
"Ein Beispiel zu den verunreinigenden Reststoffen im Wasser wurde im Nachgang des Leipziger Skandals 2003 (siehe Abschnitt „Kein Nachweis der Wirksamkeit“) von Wissenschaftlern als Gedankenexperiment errechnet: Wenn auch nur eine einzige Tollkirsche in einen Bach fällt, dessen Wasser in die Leipziger Trinkwasserversorgung führt (34 Millionen m3 Jahresverbrauch), dann würde dies zu einer Atropinkonzentration im Trink-/Brauchwasser von D17 führen.[214] Dies bedeutet, dass es methodisch gar nicht möglich ist, größere Atropin-Verdünnungen als D17 herzustellen, weil das homöopathische Heilmittel bereits mit D17-Atropin-Wasser hergestellt wird. Selbst das reinste auf der Welt herstellbare destillierte Wasser enthält immer noch einige Moleküle fast aller häufigeren Elemente und zahlreicher chemischer Verbindungen als Verunreinigungen. Da sich in hochpotenzierten Homöopathika jedoch rein mathematisch gar keine Moleküle der Ausgangssubstanz befinden dürften, ist diese Konzentration an Verunreinigungen im fertigen Medikament in jedem Falle höher als die des Homöopathikums, denn durch die Luft gelangen solche Verunreinigungen bei jeder Potenzierung in die Lösung. Die anfänglichen Verunreinigungen werden bei der Potenzierung natürlich ebenso „mitpotenziert“ wie das Homöopathikum, so dass die Verunreinigungen im fertigen Medikament nicht nur als erneute Verunreinigungen durch die Umwelt vorliegen, sondern auch in höchstpotenzierter Form (höherpotenzig als die Wirksubstanz selbst). Jedes Homöopathikum ist also in Wahrheit ein buntes Gemisch aus mehr oder minder hohen Potenzen unterschiedlichster Substanzen, unter denen die vermeintliche Wirksubstanz keinerlei hervorgehobene Rolle mehr spielen kann. Nach Auffassung der Wissenschaftler führt dieser Umstand ein zentrales Prinzip der Homöopathie ad absurdum"
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Hom%C3%B6o ... r.C3.BCche

Grüße ...

querdenker
Beiträge: 7
Registriert: 11. Sep 2013, 13:16

Re: Eure Erfahrungen?

Beitragvon querdenker » 11. Sep 2013, 13:46

Ich denke, dass jeder für sich selbst entscheiden muss, ob er an die Wirkung von Schüssler-Salzen glaubt. Meine Frau ist seit Jahren regelrecht begeistert davon und versucht auch immer, dass ich welche nehme...allerdings kann ich meistens keine Wirkung feststellen. Deshalb bin ich der Meinung, dass auch immer ein Glaube an die Sache selbst (wie bei vielen anderen Medikamenten auch) zum Ziel führt.
Falls du mehr über Schüssler-Salze lesen möchtest, schau doch mal auf vital.de. Dort habe ich mich auch in die Thematik eingelesen.
Quelle: http://www.vital.de/gesundheit/schuessl ... sler-salze



   

Zurück zu „Schüßler Salze“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast