Lavendel

Rezepte zum Kochen, Einmachen etc... Hier können Sie ihre Rezepte verraten, über Rezepte diskutieren, fragen wenn Sie Rezepte suchen ......

Moderator: Angelika

Antworten
taichiluna
Beiträge: 32
Registriert: 10. Feb 2005, 11:35

Lavendel

Beitrag von taichiluna »

Hallo liebe Lavendelzucker-Erfahrene,
ich habe vor ein paar Tagen mit frischen, aber trockenen Lavendelblüten Lavendelzucker angesetzt (schichtweise Lavendelblüten und Zucker in ein Honigglas gegeben). Heute habe ich gesehen, daß der Zucker richtig feucht wird. Ist das normal, oder habe ich da irgendwas falsch gemacht?? Die Gläser habe ich vorher ausgespült, aber gut abgetrocknet und den Lavendel habe ich am Nachmittag geerntet. Woher kommt jetzt das Kondenswasser im Glas?? :???:
Vielleicht weiß jemand einen Rat, ich wollte nämlich noch mehrere Gläser zum verschenken ansetzen....

Danke und viele Grüsse
Heike

Benutzeravatar
Rosenfee
Beiträge: 2098
Registriert: 12. Aug 2004, 16:56

Beitrag von Rosenfee »

Hallo Heike,

wie ist denn Dein Verhältnis Lavendelblüten : Zucker in etwa?
Ich persönlich schichte nicht, sondern mische alles gut und siebe die Blüten hinterher wieder aus
Beim Schichten kenne ich das "Feuchtwerden auch z.B. beim Ansetzen von rosenblüten in Meersalz - da sieht man dann auch wieviel Feuchtigkeit Blüten noch abegben können :lol: .

LG
Rosenfee

taichiluna
Beiträge: 32
Registriert: 10. Feb 2005, 11:35

Beitrag von taichiluna »

Hallo Rosenfee,
ich habe die Lavendelblüten recht großzügig eingeschichtet - ich schätze in etwa halb-halb oder 1/3 Lavendel, 2/3 Zucker. Bei den Rezepten war keine genaue Mengenangabe dabei, aber man sollte immer abwechselnd Lavendel und Zucker schichten und mehrere Wochen durchziehen lassen.

Meinst du, ich kann den Zucker jetzt noch irgendwie retten?
:wink: Heike

Benutzeravatar
Rosenfee
Beiträge: 2098
Registriert: 12. Aug 2004, 16:56

Beitrag von Rosenfee »

Hallo Heike,

ich nehme die Mengen nach Gefühl, aus dem Bauch heraus würde ich sagen ich nehme allerdings deutlich weniger Blüten ;) - genaue Mengenangabe kann ich jetzt gar nicht sagen - müßte ich das nächste mal abmessen ;) - da ich Blüten und Zucker mische, kann ich die Mischung auch täglich einmal durchbewegen und merke dann sofort, ob zuviel Blüten enthalten sind und korrigiere u.U. durch Erhöhung der Zuckermenge.

in unterschiedlichen Rezepten habe ich in etwa folgende Angaben gefunden:

auf ca. 350 g Zucker ca. 6 - 12 EL kleine oder kleingehackte Blüten
oder in anderen Rezepten auch ein Mischverhältnis von einem Teil Lavendelblüten und mindestens der dreifachen Menge an Zucker ;) .

Als Rettungsaktion hilft vielleicht Angelikas Verfahren (Trocknen im Backofen) unter folgendem Link:
http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... Ctenzucker

- ich persönlich habe das aber noch nicht ausprobiert ;) .

LG Rosenfee

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5701
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Lavendel

Beitrag von Angelika »

Lavendel-Gelee

1 Tasse Lavendelblüten
2 Zitronen
1 l Apfelsaft
500 g Gelierzucker 3 plus 1

Lavendel-Blüten über Nacht im Apfelsaft ziehen lassen. Anschließend durch ein Sieb filtern. Zitronensaft und den Gelierzucker zugeben und je nach Gelierzucker ein bis vier Minuten kochen lassen.
Gelierprobe machen, heiß in Gläser füllen und verschließen.

mfg
Angelika

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5701
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Lavendel

Beitrag von Angelika »

Lavendel-Muffins

125 g Zucker
125 g Margarine
2 Eier
1 EL Milch
etwas geriebene Zitronenschale
1 TL Lavendelblüten fein gehackt
1 P. Vanillezucker
175 g Mehl
2 TL Backpulver
Puderzucker

Margarine und Zucker schaumig rühren. Eier einzeln unterrühren.
Lavendel, Milch, ger. Zitronenschale und Vanillezucker untermischen.
Mehl mit Backpulver mischen, darüber sieben und unterziehen.
Alles zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten.
In gefettete Muffinformen füllen. Und ca. 40 Min. bei 175 ° C backen.
Erkaltete Muffins mit Puderzucker bestreuen.

mfg
Angelika

FloraFan
Beiträge: 16
Registriert: 6. Jul 2011, 17:37

Re: Lavendel

Beitrag von FloraFan »

Uiiii! Lavendel Muffins...DAS klingt ja mal super! Vielen Dank, Angelika, für das Rezept.
Mir läuft echt das Wasser im Mund zusammen. Das werd ich probieren, auf jeden Fall! :D

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5701
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Lavendel

Beitrag von Angelika »

Lavendelsirup

von Lavendel kann man auch einen köstlichen Sirup machen.

1 Handvoll Lavendelblüten
1 l Wasser,
800g Zucker,
10 g Zitronensäure
1 unb.Zitrone

Wasser mit Zucker in einem Topf erhitzen, umrühren bis sich der Zucker gelöst hat, etwa 5 Minuten bei geringer Hitze leicht kochen lassen.
Topf vom Herd nehmen und die Lavendelblüten, Zitronensäure und Zitrone hinzufügen und abkühlen lassen.
Ca. 2-3 Tage abgedeckt ziehen lassen, dass sich das Lavendelaroma entfalten kann.
Danach abseihen und in ein ausgekochtes Glas füllen und verschließen
Den fertigen Lavendelsirup kühl lagern.

Für Tee, Sekt oder Prosecco mit einem Schuß Lavendelsirup.

Mfg
Angelika

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5701
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Lavendel

Beitrag von Angelika »

Lavendelkekse

200 g Mehl
1 TL Backpulver
75 g Butter
75 g Zucker
1 Ei
1 Eßl. voll getrocknete Landelblüten

Für den Zuckerguss
125 g Puderzucker
1 EL Lavendelblüten getrocknet

Mehl und Backpulver mischen und in eine Schüssel geben, Butter, Zucker, Lavendel und Ei dazugeben.
Kräftig mit der Hand verkneten und eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.
Danach ausrollen und nach Belieben Kekse ausstechen.
Auf ein Backblech mit Backpapier legen und ca. 8 bis 12 Minuten bei 180° C goldgelb backen.

Lavendelblüten mit Puderzucker vermengen oder mit dem Blitzhacker zerkleinern.
1-2 EL Wasser hinzugeben und verrühren.
Plätzchen mit dem Zuckerguss bestreichen und nach Belieben mit frischen Blüten bestreuen.

mfg
Angelika

DFNT ..
Antworten