Zum Inhalt

wie macht man Ingwer haltbar?

Rezepte zum Kochen, Einmachen etc... Hier können Sie ihre Rezepte verraten, über Rezepte diskutieren, fragen wenn Sie Rezepte suchen ......

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
OOONicoleOOO76
Beiträge: 191
Registriert: 1. Jul 2007, 13:32

wie macht man Ingwer haltbar?

Beitragvon OOONicoleOOO76 » 23. Aug 2007, 10:38

Hallo Ihr lieben,

ich habe eine(n) frischen Ingwer und möchte ihn Haltbar machen z.B: Trocknen.

Wie trockne ich ihn, ohne das er zu schimmeln anfängt.
Denn man sagte mir, das ingwer sehr leicht und schnell anfängt zu schimmeln.

Ich möchte ihn im Winter zum Tee verarbeiten.

Es Grüßt Euch

Nicole
Der Hund hat im Leben ein einziges Ziel: Sein Herz zu verschenken.

Es Grüßt Euch

Max, Sammy & Nicole
:wink:


Stefan R.
Beiträge: 68
Registriert: 29. Mär 2005, 00:34

Re: wie macht man Ingwer haltbar?

Beitragvon Stefan R. » 23. Aug 2007, 13:09

Hallo,

ich würde versuchen, ihn bei 35°-50° im Umluftofen zu trocknen. Ingwer einfach so trocknen zu lassen halte ich für sehr aussichtslos. Das Zeug schimmelt ja eigentlich schon, bevor es gewachsen ist. ;)
Daher kaufe ich auch keinen frischen Ingwer mehr. Eine ganze Wurzel braucht man beim Kochen so gut wie nie und am nächsten Tag ist der Pelz da. Sogar im Kühlschrank.

Viele Grüße

Stefan

Benutzeravatar
OOONicoleOOO76
Beiträge: 191
Registriert: 1. Jul 2007, 13:32

Re: wie macht man Ingwer haltbar?

Beitragvon OOONicoleOOO76 » 23. Aug 2007, 17:38

Hallo Stefan,

danke für Deine Antwort. :)

Ich werde versuchen, den Ingwer im Ofen zu trocknen.

Es Grüßt

Nicole
Der Hund hat im Leben ein einziges Ziel: Sein Herz zu verschenken.

Es Grüßt Euch

Max, Sammy & Nicole
:wink:

Benutzeravatar
Gingkoblatt
Beiträge: 1055
Registriert: 5. Jan 2007, 14:15

Ingwer kandieren, haltbar machen

Beitragvon Gingkoblatt » 23. Aug 2007, 18:13

... man kann Ingwer kandieren, um ihn haltbar zu machen... das ist zwar etwas aufwendig. lohnt sich aber und eignet sich als Beimischung oder pur alsTee...

Rezept:

Kandierter Ingwer

Zutaten
Wasser
  • 500g frischer, junger Ingwer, geschält und in Scheiben geschnitten
    3 Tassen feiner Rohrucker
    1 Zitrone, ungespritzt, entkernt und in Scheiben geschnitten
    1 Tasse Honig
    Rohrzucker zum Auswälzen
Tag I
  • - Den Ingwer in einen grossen, schweren Kochtopf geben und soviel Wasser dazugiessen bis der Ingwer abgedeckt ist.

    - Langsam aufkochen lassen, dann die Hitze reduzieren, den Deckel drauf, und in etwa weitere 20 Minuten köcheln lassen, bis der Ingwer gar ist (Messerprobe wie bei Kartoffeln).
    Bei älterem oder verholztem Ingwer kann es auch länger dauern.

    - Dann 1 Tasse Rohrzucker dazugeben, rühren und aufkochen.

    - Vom der Herdplatte wegnehmen.

    - Bei geschlossenem Deckel und bei Zimmertemperatur über Nacht stehen lassen.
Tag II
  • - Deckel abnehmen, Ingwer langsam aufkochen
    - wieder 15 Minuten köcheln lassen

    - die Zitrone und 1 Tasse Honig hinzufügen

    - Unter gelegentlichem Rühren weitere 15 Minuten köcheln lassen.

    - Vom Feuer nehmen.

    - Wieder zudecken und bei Zimmertemperatur über Nacht stehen lassen.
Tag III
  • - Deckel abnehmen, Ingwer aufkochen, häufiger rühren.

    - wieder 1 Tasse Rohrzucker dazugeben und 30 Minuten unter häufigem Rühren köcheln lassen.

    - 1 weitere Tasse Zucker beigeben, aufkochen.

    - Vom Herd nehmen.

    - Deckel drauf und bei Zimmertemperatur über Nacht stehen lassen.
Tag IV
  • - Ohne Deckel langsam aufkochen, Hitze reduzieren.

    - Vorsichtig und langsam köcheln lassen, bis Ingwer durchscheinen wird und der Sirup dick eingekocht ist (ca. 45 Minuten).

    - Sirup in Glas abgiessen und für andere Sachen weiterverwenden (auch lecker in Tee oder als süße für Früchtebrot oder Kuchen).

    - Zitronenscheiben entfernen und aufheben (schmecken lecker!)

    - Ingwer auf Backpapier legen, abgedeckt mit einer weiteren Lage Backpapier über Nacht trocknen lassen.

    - Wenn der Ingwer getrocknet ist, im Rohrzucker wälzen.

    - In einem gut schliessendem Glasgefäss aufbewahren.
...Frischen Ingwer verpacke ich in Frischhaltefolie und gebe ihn dann in den Kühlschrank...da hält er sich recht lange ohne Schimmel...

Viel Spaß beim Ausprobieren
:wink: Gingkoblatt
______________________________________
Nur wo nicht Natur draufsteht, ist auch wirklich Natur drin.

Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Ingwer haltbar machen - kandieren

Beitragvon Ursula » 23. Aug 2007, 20:24

Hallo Gingkoblatt,

hmm, kandierter Ingwer, sehr sehr lecker :ok: . Hier ein Kurzform-Rezept, das ich probiert habe:

ca. 300 g frische Ingwerknolle
400 ml. Wasser
250- 300 g Vollrohrzucker

Wasser und Zucker in einem Topf zum Kochen bringen und ohne Deckel bei mittlerer Temperatur um mehr als die Hälfte die Flüssigkeit reduzieren!! - wichtig - (Läuterzucker)
In der Zwischenzeit den frischen Ingwer schälen, in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden und im Zuckersirup mit köcheln lassen. Nach ca. 25- 30 Min. vom Herd nehmen, abkühlen lassen und in ein Glas füllen und im Kühlschrank ca. 5 Tage ziehen lassen.

Ursula

PS: ich hatte noch nie schimmelnden Ingwer, er lagert offen im Obstkorb in der Küche

Benutzeravatar
Gingkoblatt
Beiträge: 1055
Registriert: 5. Jan 2007, 14:15

Re: wie macht man Ingwer haltbar?

Beitragvon Gingkoblatt » 23. Aug 2007, 20:50

*grins*

meiner schimmelt auch nicht... wir essen ihn lieber selber

Ein Rezept in Kurzform kenne ich auf für´s Kandieren, aber das hier schmeckt viiiiiiiiiiiiel besser ;)
Meistens mache ich es (doppeltes bis dreifeches Rezept) kurz vor Weihnachten, weil der Ingwer ein super Geschenk in der kühlen Jahreszeit ist. Anstatt Honig könnte man auch Ahornsirup nehmen...dann wird´s allerdings noch teurer.
:wink: Gingkoblatt
______________________________________
Nur wo nicht Natur draufsteht, ist auch wirklich Natur drin.


Amazonee
Beiträge: 142
Registriert: 15. Aug 2005, 10:49

Re: wie macht man Ingwer haltbar?

Beitragvon Amazonee » 30. Aug 2007, 11:12

Hallo Stefan,
Ingwer... Das Zeug schimmelt ja eigentlich schon, bevor es gewachsen ist. ;)
.... und am nächsten Tag ist der Pelz da. Sogar im Kühlschrank.
bei mir ist Ingwer noch nie schimmelig geworden. Ich lasse ihn einfach in meinem Küchenregal liegen und schneide mir halt zum Gebrauch immer einige Scheiben ab. Bei mir vertrocknet er höchstens. Vielleicht sollte man Ingwer nicht im Kühlschrank aufbewahren?

Liebe Grüße

A.

Benutzeravatar
Beate
Beiträge: 1121
Registriert: 24. Jun 2002, 02:00

Ingwer aufbewahren

Beitragvon Beate » 31. Aug 2007, 08:58

Bei mir vertrocknet er höchstens. Vielleicht sollte man Ingwer nicht im Kühlschrank aufbewahren?
Bei mir schimmelt auch kein Ingwer; und nein, er gehört nicht in einen Kühlschrank!!
Vielleicht sollte man beim Einkaufen schon mal darauf achten, wo der Ingwer gelagert ist und um welche Qualität es sich handelt.
Ich kaufe meinen Ingwer in der Regel beim Inder oder Chinesen. Ausserdem achte ich darauf, dass er schön fest ist und auch schon Auswüchse hat bzw. zeigt........das sind gute Vorzeichen für eine gute Qualität.
Und zum schnelleren Verzehr (damit er nicht austrocknet :cool: ) kann man jeden Morgen einige dünne Scheiben auf sein Frühstücksbrot legen. Ingwer wärmt die Körpertemperatur, ist für die jetzt kommende kühlere Jahreszeit ein gutes Vorbeugemittel gegen Immunschwäche/Grippe usw. aber dieses Thema wurde ja schon ausgiebig hier im Forum besprochen.
Viel Erfolg.
Beate :wink:

Selena

Re: wie macht man Ingwer haltbar?

Beitragvon Selena » 10. Feb 2008, 17:11

Hallo Zusammen,

ich muss mal den alten Thread ausgraben, aber meine Frage hat nur indirekt was mit dem Thema zu tun.

Ich möchte (schon mal für lecker befundene) Kekse mit Ingwer backen. Jetzt steht im Rezept "Ingwerpulver". Kann man auch eine frische Knolle reiben oder was wäre noch als Ersatz geeignet? In welchem Verhältnis zu Ingwerpulver muss ich das verwenden?

Lieben Dank an euch,
Selena

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5654
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: wie macht man Ingwer haltbar?

Beitragvon Angelika » 10. Feb 2008, 19:39

Selena schrieb

Ich möchte (schon mal für lecker befundene) Kekse mit Ingwer backen. Jetzt steht im Rezept "Ingwerpulver". Kann man auch eine frische Knolle reiben oder was wäre noch als Ersatz geeignet? In welchem Verhältnis zu Ingwerpulver muss ich das verwenden?

Natürlich kann man auch den frischen Ingwer verwenden, man braucht aber etwas mehr davon, denn der getrocknete Ingwer ist stärker. Man kann den frisch geriebenen Ingwer mit Zucker vermischen oder Ingwersirup davon herstellen.

Viel Spaß beim backen :D
Angelika

rine
Beiträge: 1496
Registriert: 30. Aug 2006, 11:11

Re: wie macht man Ingwer haltbar?

Beitragvon rine » 16. Nov 2009, 22:54

Und zum schnelleren Verzehr (damit er nicht austrocknet :cool: ) kann man jeden Morgen einige dünne Scheiben auf sein Frühstücksbrot legen.
Und das schmeckt? :???: Ich bin da ja etwas skeptisch...aber auch gerne bereit immer dazu zu lernen.:)
Da ich ja Ingwer in jeder Menge essen darf und soll laut meiner TCM-Ärztin, köchelt hier auch des Öfteren ein Tee. Bisher habe ich immer eine kleine Menge (wenn ich das mit Euren Angaben in den verschiedenen Threads vergleiche, wohl eher eine recht gute Menge :oops: ) mit kaltem Wasser aufgesetzt auf Stufe eins und dann erst mal auf dem Herd vergessen. Geht das auch oder köchelt da dann doch so langsam aber sicher alles außer den Scharfstoffen raus? :oops: Es ist doch so praktisch, weil ich dadurch dann auch über einen längeren Zeitraum fertigen Ingwertee zu Verfügung habe und ich nun mal immer irgendwo ein Tässchen warmen Tee irgendwelcher Art stehen haben "muss". :oops:
Viele Grüße,
Rine

Bild

TeePassion
Beiträge: 145
Registriert: 2. Jul 2008, 16:17

Re: wie macht man Ingwer haltbar?

Beitragvon TeePassion » 17. Nov 2009, 10:36

Hi Rine,

keine Sorge, der Ingwer ist so robust und so vollgespickt mit seinen Wirkstoffen, die köchelst Du nicht raus. Du kannst es ruhig mal drauf anlegen. Die Schärfe wird nicht wirklich weniger.

LG

Tee

kleinemeise
Beiträge: 41
Registriert: 9. Jun 2006, 21:33

Re: wie macht man Ingwer haltbar?

Beitragvon kleinemeise » 23. Dez 2009, 17:56

hallo,

ich habe aucheine kurze frage zum ingwer: kann man ihn auch mit ungefähr der hälfte zucker kandieren oder wird das dann nix ? der gekaufte kandierte ingwer hat meiner meinung nach schon immer recht viel zucker.

ich reduzier schonbeim backen die zuckerangabe immer auf die hälfte, es klappt und keiner merkts. mit kandieren habe ich allerdings noch keine erfahrungen. warum muss der ingwer denn 4 tage lang imzucker immer wieder aufgekocht werden oder im "zuckerbad" ziehen?

viele grüße
anja

TeePassion
Beiträge: 145
Registriert: 2. Jul 2008, 16:17

Re: wie macht man Ingwer haltbar?

Beitragvon TeePassion » 23. Dez 2009, 18:01

Der Zucker ist in diesem Fall das "Konservierungsmittel".

Reduzierungen in der Menge beeinträchtigen die Haltbarkeit.

Wenn es kandierten Ingwer mit wenig Zucker gäbe, würde er auch hergestellt werden. Es gibt ihn aber lediglich "light" ohne Zuckerkruste - oder eben mit Fruchtzucker für Diabetiker.

Eine andere Möglichkeit der Konservierung ist die mit Alkohol.

Gruß

Tee

Azrael
Beiträge: 186
Registriert: 16. Mai 2009, 11:35

Re: wie macht man Ingwer haltbar?

Beitragvon Azrael » 23. Dez 2009, 19:06

hmm... ich frage mich auch wie Ingwer schimmeln kann...

ich beware ihn meist frisch aufgeschnitten in einem Plastikbeutel auf. Also beste bedingungn für Schimmel. Aber verdorben ist mir noch nie was

ist das irgendwie anders mit selbst-Angebauten?


p.s. den Ingwer kaufe ich meist bei Edeka. Der dort vorhandene Ingwer hat viele Seitentriebe und eine sehr gute Qualität


ahja: und ingwer trocknen würde ich nicht empfehlen. Dadurch verliert das aroma stark an stärke und es ist nicht mehr so frisch



   

Zurück zu „Rezepte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast