Zum Inhalt

Verarbeiteter Saft

Rezepte zum Kochen, Einmachen etc... Hier können Sie ihre Rezepte verraten, über Rezepte diskutieren, fragen wenn Sie Rezepte suchen ......

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
Vivien87
Beiträge: 57
Registriert: 5. Jun 2015, 01:18

Verarbeiteter Saft

Beitragvon Vivien87 » 5. Nov 2018, 13:20

Hallo ihr lieben Gesundheitsliebenden,

ich habe eine Frage, und zwar will ich einen Kuchen mit einer Fruchtsaft-Schicht ausstatten :) Es wird ein Käsekuchen mit Granatapfelsaftschicht. Nun habe ich mich bezüglich der gesundheitlichen Aspekten gefragt, ob die Vitamine etc in der Verarbeitung verloren gehen? Wenn ich Gelatine oder Zucker hinzugebe? Den Saft erhitze?

Weiß jemand etwas dazu? Ich kann nur spekulieren.
Es liebt mich, es liebt mich nicht, Es liebt mich, es liebt mich nicht, Es liebt mich, es liebt mich nicht,........


Benutzeravatar
Paprikartoffel
Beiträge: 14
Registriert: 4. Jul 2017, 11:15

Re: Verarbeiteter Saft

Beitragvon Paprikartoffel » 7. Nov 2018, 13:41

Zum Vitamin und Nährstoffgehalt von Lebensmitteln empfehle ich dir einen Artikel von Eatsmarter, den ich diesbezüglich sehr interessant finde: https://eatsmarter.de/ernaehrung/ernaeh ... e-verloren
da geht es vor allem um die Lebensmittel im rohen Zustand, denn strenggenommen ist beim Entsaften der Obste schon ein Verarbeitungsprozess eingerechnet worden - machen wir uns nichts vor: Fruchtsaft besteht oft hauptsächlich aus Zucker. Nach dem Einkochen wird von den Vitaminen, wenn noch welche da sind, nichts mehr vorhanden sein.
Ist ein Saft nicht frisch, sind wenige "gute" Inhaltsstoffe darin, was auch immer auf der Bioackung stehen mag.
Dann lieber unverarbeitet und als Shots (wie Ingwer-Zitrone oder Aroniasaft, der sehr gesund ist!). Oder den Kuchen ohne schlechtes Gewissen, aber auch ohne Vitamine schmausen.



   

Zurück zu „Rezepte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast