Zum Inhalt

Konfekt, Pralinen, Schokofrüchte, ~blätter etc.

Rezepte zum Kochen, Einmachen etc... Hier können Sie ihre Rezepte verraten, über Rezepte diskutieren, fragen wenn Sie Rezepte suchen ......

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Konfekt, Pralinen, Schokofrüchte, ~blätter etc.

Beitragvon Kräuterfee » 28. Okt 2003, 19:21

Aprikosenkonfekt

ca. 30 Stck
Zutaten:
100 g ungeschwefelte, getrocknete Aprikosen
75 g Edelmarzipan
1 EL Orangensaft
abgeriebene Schale einer unbehandelten Orange

zur Deko:
ca. 20 g Pistazien

Aprikosen im Mixer pürieren, mit dem Mandelmarzipan, dem Orangensaft und der Orangenschale verkneten. Die Masse zu einer Rolle formen(ca. 30-35 cm), in 1 cm dicke Scheiben schneiden und in die Mitte eine Pistazie setzen.

Varianten:
Datteln mit der Masse füllen und darauf eine Pistazie setzen. Oder die Masse zu Kugeln formen und diese in Pistazienkrümeln wälzen.

Zubereitungszeit: 20 min
Nährwerte pro Portion:
105 kJ/ 25 kcal, 1 g E, 1 g F, 3 g KH, 1 g Ba, 0 mg Chol
Quelle: eve 4/2002
MfG
Kräuterfee


Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Cashewkonfekt

Beitragvon Kräuterfee » 29. Okt 2003, 12:52

Cashewkonfekt

Ca. 30 Stck

Zutaten:
- 100 g Cashewnüsse (bruch)
- 40 g Honig
- 1 Schnapsglas Kirschwasser
- 1 TL Kakao
zum Garnieren:
- gebräunte Mandelstifte

Zubereitung:
Cashewnüsse im Mixer fein mahlen.
Mit Honig, Kirschwasser und Kakao weiterrühren, bis die masse zu einem Kloß wird. Cashewmarzipan zu kleine Kugeln formen und mit Mandelstiften garnieren.

Zubereitungszeit: 15 min
Nährwerte pro Portion ca.: 103kJ/25kcal, 1 g E, 1,5 g F, 2 g KH, 0 g Ba, o mg Chol
Quelle: eve 4/2002
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Schokofrüchte und ~blätter

Beitragvon Kräuterfee » 30. Okt 2003, 10:13

Schokofrüchte und ~blätter

Bananenscheiben
Karambolescheiben
Getrocknete Mangoschnitze
Walnüsse oder Mandeln
Blätter von Zitronen-, Lorbeer- oder Orangenbaum
200-250g Vollmilch-Kuvertüre
3-5 tropfen fertig gekaufte Zimt-Orangen-Würzessenzmischung oder einzelne Öle (Kardamonöl, Zimtrindenöl, Ingweröl, Orangenöl, rotes Mandarinenöl)

Küvertüre im Wasserbad vorsichtig erwärmen, bis sie eine cremigflüssige Konsistenz hat; nicht zu heiß werden lassen, sonst wird sie bitter. Vom Feuer nehmen, immer wieder umrühren. Die Schokolade nicht mit Wasser oder Dampf in berührung bringen, sonst stockt sie.
Die gewählten ätherischen Öle einträufeln und in der Schokolade gut emulgieren.
Ein Pralinengitter oder einen Porzellanteller bereitstellen. Die Früchte nacheinander in die Küvertüre tauchen und auf das Gitter zum Trocknen oder zum Abkühlen ins Gefrierfach legen.
Blätter von Zitrone oder Rose vorsichtig waschen und mit Küchenkrepp abtupfen. Blätter jeweils von der Unterseite mit einem Backpinsel mit Küvertüte bestreichen und sofort im Gefrierfach stark abkühlen.
Nach 15-20 min kann das Schokoladenblatt behutsam mit kühlen Händen von den Blättern abgezogen werden. Die Struktur des Blattes zeichnet sich deutlich auf dem Schokoblatt ab. Ein aromatischer Schmelz, der auf der Zunge zergeht.
Tipp:
Die Schokoladenfrüchte eignen sich ideal zum verschenken. Sie lassen sich auch in anderen geschmacksrichtungen herstellen, z.B. als Grand-Marnier-Variante (mit 3 Tropfen ätherischem Orangenöl und 5 Tropfen ätherischem Grapefruitöl).
Quelle: eve 4/2202
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Marzipan-Walnuss-Pralinen

Beitragvon Kräuterfee » 1. Nov 2003, 11:01

Marzipan-Walnuss-Pralinen

Ergibt 60 Stck
Zubereitungszeit: 45 min + Zeit zum Trocknen

- 500 g Honigmarzipan
- 50 g Walnüsse, klein gehackt
- 2 g Zimt
- 20 cl Rum
- 300 g Zartbitterschokolade
- Puderzucker
- Kakao oder Zimtzucker

Marzipan, Nüsse, Zimt und Rum gut miteinander verkneten.
Teig in drei gleichgroße Stücke aufteilen. Daraus ca. 40 cm lange Rollen formen.
Rollen in 2 cm lange Stücke schneiden.
Jedes Stück zu einer Kugel rollen und auf Fettpapier legen. Kugeln über Nacht trocknen lassen.
Schokolade bei 40 Grad im Wasserbad auflösen. Etwas Schokolade in die Innenfläche der Hand geben und die Marzipankugeln darin rollen.
Kugeln anschließend sofort in Puderzucker, Kakao oder Zimtzucker rollen und fest werden lassen.
Kugeln in bunte Förmchen setzen.

Quelle: Reformhauskurier November 2003
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Domino-Schnitten

Beitragvon Kräuterfee » 2. Nov 2003, 11:48

Domino-Schnitten

Ergibt ca. 45 Stck
Zubereitungszeit: ca. 40 min + ca. 15 min Backzeit

4 Eier
125 g Rohrohrzucker
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
80 g Dinkel-Vollkornmehl
100 g Speisestärke
1/2 Päckchen Weinstein-Backpulver
Fruchtaufstrich, z.B. Aprikose
100 g weiße Kuvertüre
125 g dunkle Kuvertüre


Eier trennen.
Eiweiß mit Zucker und Vanillezucker 3 min schaumig schlagen.
Eigelbe unterrühren
Mehl, Stärke und Backpulver vermischen und über den Teig sieben. Mit einem Schneebesen nach und nach vorsichtig unterheben.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Biskuitteig darauf glattstreichen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Heißluft 180) ca. 15 min auf mittlerer Schiene backen.
Ein Geschirrtuch dünn mit Zucker bestreuen und den Biskuitteig darauf stürzen.
Das Papier abziehen, den Biskuit auskühlen lassen und wenden. In 7x3 cm große Rechtecke schneiden.
Die einzelnen Rechtecke quer halbieren und füllen.
Helle und dunkle Kuvertüre im heißen Wasserbad schmelzen. Je eine Hälfte jedes Rechteckes mit weißer und eine mit dunkler Kuvertüre überziehen. Trocknen lassen. Auf der weißen Hälfte dunkle Punkte auftropfen, so dass ein Dominospiel entsteht.

Quelle: Schrot und Korn November/2003
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Weiße Orangentrüffel

Beitragvon Kräuterfee » 30. Nov 2003, 12:23

Weiße Orangentrüffel
Ergibt ca. 45 Stck
Zubereitungszeit: 45 min + 1 h Kühlzeit

150 g weiße Kuvertüre
50 g Butter
100 g Rohrohrzucker
2 EL Orangensaft
4 EL Orangenmarmelade (durch ein Sieb gestrichen)
abgeriebene Schale einer unbehandelten Orange
100 g Kokosraspeln
50 g Kornflakes

Verzierung: Kokosraspeln oder fein angezogene Schale einer unbehandelten Orange (Zesten)

- Kuvertüre und Butter im heißen Wasserbad schmelzen
- Zucker im Mixer pulverisieren, zugeben und alles kräftig verrühren.
- Orangensaft, leicht erwärmte Prangenmarmelade und abgeriebene Orangenschale in die flüssige Schokolade rühren.
- Kokosraspeln und die stark zerdrückten Cornflakes untermengen.
- Masse ca. 1 h im Kühlschrank fester werden lassen.
- Hände mit Puderzucker bestäuben und aus der Masse kleine Pralinenstangen formen.
- Stangen in Kokosraspeln rollen oder mit fein abgeschälten Orangenschalenstreifen verzieren.
- Zum Festwerden in den Kühlschrank stellen. Kühl aufbewahren.
Quelle Schrot&Korn November 2003
MfG
Kräuterfee


Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 2. Dez 2003, 08:52

Ingwer-Pralinen

(für 35 Stück)

300 g Vollmilchkuvertüre
20 g Kokosfett
25 g Ingwer, kandierten (trocken kristallisiert)

zum Garnieren:
- einige Ingwerstreifen
- Raspelschokolade
- 70 Papier-Pralinenförmchen

Die Kuvertüre in Stücke schneiden. Zusammen mit dem Kokosfett im Wasserbad auflösen. Dann die flüssige Kuvertüre unter Rühren wieder abkühlen. Anschließend wieder im Wasserbad auf 32° C erwärmen. Jeweils zwei Pralinenförmchen zusammensetzen und bis zur Hälfte mit Kuvertüre füllen. Kleingeschnittenen Ingwer darauf verteilen und die Förmchen bis zum Rand mit Kuvertüre fällen. Mit einigen Ingwerstreifen und mit Raspelschokolade garnieren. Abdecken und kaltstellen. Die Ingwer-Pralinen halten sich ca. 3 Wochen gekühlt.

Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten
Quelle: Kochfreunde, Fido-Kochbuch
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
marionO
Beiträge: 111
Registriert: 25. Jul 2003, 14:33

Beitragvon marionO » 2. Dez 2003, 10:05

Hallo, kleine Zwischenfrage:
Die Orangentrüffel möchte ich probieren. Was heißt: Zucker im Mixer kristallisieren :-? ???
Freundliche Grüße
marionO

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Re: Weiße Orangentrüffel

Beitragvon Kräuterfee » 2. Dez 2003, 10:10

Hallo MarionO,

da steht doch pulverisieren und nicht kristallisieren :D
Zucker im Mixer pulverisieren
:wink:
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
marionO
Beiträge: 111
Registriert: 25. Jul 2003, 14:33

Beitragvon marionO » 3. Dez 2003, 13:15

Hallo Kräuterfee,
:eek: , ja, pulverisieren.
Heißt das, ich streue den Zucker in einen normalen Mixer (hab einen Pürierstab) und am Ende ist er zu Pulver geworden?
Gruß, Marion

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 3. Dez 2003, 14:59

richtig - genau so :D
:wink:
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Sauerkirschmarzipan-Pralinen

Beitragvon Kräuterfee » 21. Mär 2004, 14:59

Sauerkirschmarzipan-Pralinen

ca. 20 Stck

100 g getrocknete Sauerkirschen
2 EL Rosenwasser
1 EL natürliches Rumaroma
100 g gemahlene Mandeln

Glasur und Deko:
200 g weiße Kuvertüre
Kokosraspel
20 Pralinenförmchen aus Papier

Sauerkirschen mit Rosenwasser und Rumaroma mischen. 1 h ziehen lassen, anschließend im Mixer pürieren. Mandeln zugeben und verkneten. Pralinen formen und über Nacht trocknen lassen. Mit im Waserbad aufgelöster Kuvertüre überziehen, leicht abkühlen lassen und in Kokosraspeln wälzen. Über Nacht trocknen lassen und jeweils in ein Pralinenförmchen setzen.
Quelle: Reformhausrundschau 11/2003
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Dattelmarzipan-Pralinen mit Ingwer

Beitragvon Kräuterfee » 21. Mär 2004, 19:19

Dattelmarzipan-Pralinen mit Ingwer

ca. 20 Stck.

100 g Softdatteln
10-20 g fein gewürfelter kandierter Ingwer
1-2 EL Rosenwasser
100 g gemahlene Mandeln

Glasur und Deko:
200 g Zartbitterkuvertüre
Kakao
Mandelkerne
Fein gewürfelter kandierter Ingwer
unraffinierter Rohrzucker
20 Pralinenförmchen aus Papier

Datteln und Ingwer im Mixer pürieren. Anschließend mit Rosenwasser und Mandeln verkneten. Pralinen formen und über Nacht trocknen lassen. Mit im Wasserbad aufgelöster Kuvertüre überziehen, leicht abkühlen lassen, in Kakao wälzen oder mit Mandeln, Ingwer und Rohrzucker verzieren. Über Nacht trocknen lassen und jeweils in ein Pralinenförmchen setzen.
Quelle: Reformhausrundschau 11/2003
MfG
Kräuterfee

jascha
Beiträge: 86
Registriert: 22. Jul 2003, 18:45

Beitragvon jascha » 22. Mär 2004, 11:38

Ergänzung zu Posting 3:

Schokoblätter:
Heimisch und wild geht es auch, zum Beispiel mit "wild-after-eight".
Hier nimmt man Blätter vom Gundermann und bepinselt sie mit Schokolade.

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Möhrenhalwa

Beitragvon Kräuterfee » 23. Mär 2004, 18:30

Möhrenhalwa

für 4 Personen (12 Kugeln)
1 große Möhre oder ca. 100 g
75 ml Waser
etwas Zimt, gemahlen
1-2 EL Ghee, alternativ Butter
200 ml Reismilch
2-3 EL gemahlene Mandeln

Möhre vorbereiten, fein raspeln.
Wasser mit Zimt in einen Topf geben und die Möhrenraspel zufügen. Bei geringer Hitze im geschlossenen Topf dünsten, bis sie weich sind. Ab und zu umrühren. Evtl. noch etwas Wasser zugeben.
Dann pürieren.
Ghee bei geringer Hitze schmelzen.
Möhrenpüree und die Reismilch hinzufügen und alles vermischen. Masse bei geringer Hitze unter Rühren so lange kochen, bis alle Flüssigkeit verdampft ist.
Abkühlen lassen und mit dem Mandeln verkneten, bis eine formbare Masse entsteht, und daraus 12 Kugeln formen.
Tipp: Kugeln in gehackte Pistazien oder gemahlenen Mandeln wälzen, mit Pistazien, Mandelblättchen oder geachtelten Möhrenscheiben dekorieren und in Papierförmchen setzen.
Pro Portion: 1229 kJ/ 294 kcal, 11 g E, 22 g F, 13 g KH, 7 g Ba, 263 mg Chol
Zubereitungszeit: ca. 80 min
Quelle: eve 3/2003
MfG
Kräuterfee



   

Zurück zu „Rezepte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast