Zum Inhalt

Rezepte für altes Brot

Rezepte zum Kochen, Einmachen etc... Hier können Sie ihre Rezepte verraten, über Rezepte diskutieren, fragen wenn Sie Rezepte suchen ......

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
marionO
Beiträge: 111
Registriert: 25. Jul 2003, 14:33

Rezepte für altes Brot

Beitragvon marionO » 16. Dez 2003, 10:06

Hallo!
Wer hat originelle Ideen, was man mit getrocknetem Brot anfangen kann. Es passiert uns oft, dass wir zu viel Vollkornbrot einkaufen und Knuste übrig bleiben. Die sammele ich und brate sie dann gewürfelt in der Pfanne. Auch kann man natürlich das alte Brot einweichen und dann wieder ausdrücken und in Frikadellen verwenden.

Das ist schon ganz lecker, aber sicher gibt es noch interessantere Rezepte.
Bin schon gespannt :bounce: .
Viele Grüße
Marion


Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Rezepte für altes Brot

Beitragvon Kräuterfee » 16. Dez 2003, 10:49

Hallo MarionO,

Du kannst das getrocknete Brot auch mit der Moulinette oder ähnlichem Gerät zerschlagen und das als Bindemittel zum Sämigmachen von Soßen verwenden.
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
fuertuefel
Beiträge: 114
Registriert: 12. Dez 2003, 11:58

RE: Rezepte für altes Brot

Beitragvon fuertuefel » 16. Dez 2003, 13:52

Hallo!

Geriebenes Brot mit Zwetschen oder Kirschen oder... aus dem Glas mischen, nur soviel von der Flüssigkeit, dass es nicht matscht, in eine feuersichere Glasform, ein wenig Margarine in Flöckchen obendrauf und das Ganze im Backofen bei mittlerer Hitze überbacken - Zeit je nach Menge eine halbe bis dreiviertel Stunde. Besonders lecker mit dunklem Brot!

Grüße vom Feuerteufel!
Niemand ist perfekt; außer mich!

Benutzeravatar
marionO
Beiträge: 111
Registriert: 25. Jul 2003, 14:33

RE: Rezepte für altes Brot

Beitragvon marionO » 18. Dez 2003, 11:14

Danke Fuerteufel und Kräuterfee, für eure Antworten. Das mit dem Obst werde ich mal ausprobieren. So ganz zufrieden bin ich noch nicht, weil ich auch gehofft hatte, in Richtung Knödel oder Suppe noch Rezepte zu bekommen.
Dennoch viele Grüße erst mal :wink: , marionO

Benutzeravatar
fuertuefel
Beiträge: 114
Registriert: 12. Dez 2003, 11:58

Verwendung von altem Brot

Beitragvon fuertuefel » 18. Dez 2003, 11:37

Wenns nur das ist ;)

Bier-Brotsuppe
2 Zwiebeln, Margarine, 1 1/4l Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Graubrot,
0,5 l helles Bier

Zwiebelstreifen in Margarine rösten, heiße Brühe darübergießen, salzen und pfeffern. Graubrotscheiben in 4 Teile schneiden, in Bier tränken und in Margarine rösten. Scheiben in tiefen Toller legen und mit Suppe übergießen.

Ich habe leider nur vegane Rezepte in meinem Fundus, also nach Belieben Margarine durch Butter oder Schmalz und Gemüsebrühe durch Fleischbrühe ersetzen :D
Niemand ist perfekt; außer mich!

Benutzeravatar
fuertuefel
Beiträge: 114
Registriert: 12. Dez 2003, 11:58

RE: Rezepte für altes Brot - trockenes Brot

Beitragvon fuertuefel » 18. Dez 2003, 11:40

4 Scheiben Schwarzbrot
4 Äpfel
250 g Pflaumen
100 g Zucker
1 Zitrone
Salz
1 Nelke
1 1/4 l Wasser
1/8 l Weisswein
2 El. Margarine
Zimt


Zubereitung :

Das Brot und die geschälten, vom Kerngehäuse befreiten Äpfel in
kleine Würfel schneiden, die Pflaumen halbieren und entsteinen,
alles in Wasser, mit Zucker, Zitrone, Nelke und wenig Salz
gewürzt, 20 bis 25 Minuten kochen und dann durch ein grobes Sieb
streichen oder im Mixer pürieren. Die Suppe nochmals erhitzen, mit
Weisswein und Zitronensaft abschmecken und mit einer Einlage von
Apfelstückchen, in Butter angedünstet, und Pflaumenhälften, mit
Zucker und Zimt bestreut, anrichten.
Niemand ist perfekt; außer mich!


Benutzeravatar
fuertuefel
Beiträge: 114
Registriert: 12. Dez 2003, 11:58

RE: Rezepte für altes Brot

Beitragvon fuertuefel » 18. Dez 2003, 11:47

Arme Ritter

Brotscheiben (am besten Weißbrot oder Toast) in einen tiefen Teller legen

2-3 Eigelb mit 50 g Zucker, 1 prise Salz, 0,5 liter Milch vermengen

über die Brotscheiben gießen, ziehen lassen
rausnehmen

in Fett ausbacken

mit Zimt-Zucker überstreuen - lecker!
Niemand ist perfekt; außer mich!

Benutzeravatar
fuertuefel
Beiträge: 114
Registriert: 12. Dez 2003, 11:58

RE: Rezepte für altes Brot - trockenes Brot

Beitragvon fuertuefel » 18. Dez 2003, 11:52

Man kann gewürfelte Brotreste auch einfach anrösten - ohne Fett und dann als Croutons für Salate oder als Einlage für klare Suppen verwenden. Lecker ist auch eine einfache Instant-Gemüsebrühe mit kleingeschnittenen alten Brötchen drin - rasend schnelle heiße Tasse für kalte Tage.
Niemand ist perfekt; außer mich!

Benutzeravatar
fuertuefel
Beiträge: 114
Registriert: 12. Dez 2003, 11:58

RE: Rezepte für altes Brot

Beitragvon fuertuefel » 18. Dez 2003, 11:59

Brotknödel

300g Graubrot, altbacken
200 ml Milch
Muskat
Salz
Pfeffer
150 g Schalotte(n), fein gehackt
30 g Butter
1 Bund Petersilie, glatte, gehackt
60 g Butter, weich
3 Eigelb
2 Eiweiß

Graubrot in kleine Würfel schneiden. Milch mit Muskatnuß und Salz und Pfeffer aufkochen, über die Brotwürfel gießen und etwa 20 Min. quellen lassen. Schalotten in Butter hellbraun braten. Petersilie zufügen, etwas abkühlen lassen und zum Brot geben. Butter und Eigelb hineingeben. Eiweiss mit Salz steif schlagen und auch vorsichtig unterheben. Die Masse auf eine Seite eines feuchtes Küchentuches setzen und wie eine Wurst fest aufrollen, die Enden mit Garn zubinden. In einen großen Bräter Salzwasser aufkochen, darin die Rolle 40-50 Min. ziehen lassen. Herausnehmen, abtropfen und in Scheiben schneiden.
Niemand ist perfekt; außer mich!

Benutzeravatar
fuertuefel
Beiträge: 114
Registriert: 12. Dez 2003, 11:58

RE: Rezepte für altes Brot

Beitragvon fuertuefel » 18. Dez 2003, 12:03

Zutaten
1/4 ltr. Milch
500 g Knödelbrot, das heißt in sehr dünne Scheiben geschnittene altbackene Brötchen (Semmeln)
1 Bund Petersilie
1 Zwiebel
50 g Butter
2 Eier
1 gestr. Teel. Salz
Salzwasser
eventuell etwas Grieß

Die Milch erwärmen. Das Knödelbrot mit der lauwarmen Milch übergießen und 30 Minuten ziehen lassen. Die Petersilie waschen, abtropfen lassen und kleinschneiden. Die Zwiebel schälen und sehr klein würfeln. Die Butter etwas weich werden lassen. Die Petersilie, die Eier, das Salz, die Zwiebelwürfel und die weiche Butter zur Brötchenmasse geben und alles zu einem genügend großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen.
Mit nassen Händen etwa kinderfaustgroße Knödel formen und diese ins kochende Salzwasser legen. Eventuell zuerst einen Probeknödel formen und beobachten, ob er im siedenden Wasser gut fest bleibt; sollte sich der Teig als zu weich erweisen, ein wenig Grieß unter die Teigmasse kneten. Nach und nach alle Knödel in das Salzwasser geben und 15 Minuten ziehen lassen.
Die Semmelknödel mit der Schaumkelle herausnehmen und abtropfen lassen. Die Knödel in einer Schüssel anrichten; einen flachen Teller umgedreht unten in die Schüssel legen, damit das Wasser gut ablaufen kann.

Hoffe, das reicht erst mal :cool:

Grüße vom Feuterteufel!
Niemand ist perfekt; außer mich!

ulli
Beiträge: 89
Registriert: 5. Feb 2002, 01:00

RE: Rezepte für altes Brot - trockenes Brot

Beitragvon ulli » 18. Dez 2003, 12:03

Hallo marion,
hier noch ein Rezept in Richtung Knödel aus einem hohenlohischen Kochbuch. So verwerten wir unsere Brot-und Brötchenreste:

Aarblootz ( *Eierblatz *, frei übersetzt ;-), bin auch nicht aus der Gegend)
ca. 6 Brötchen ( Wecken), 1/4l Milch , 1 Zwiebel, Petersilie und Kräuter nach Belieben, 80 g Butter od. Margarine, 4-6 Eier, Salz, Muskatnuß.

Brötchen kleinschneiden ( feine Scheiben oder Würfel wie zu Knödeln ).Milch erhitzen und drüber gießen. Zwiebel fein würfeln, Petersilie hacken und in Butter leicht andämpfen.
Eier trennen. Eigelbe zusammen mit der restlichen Butter, Salz u. Muskat unter die Brötchen-Milch-Mischung geben. Eiweiß steif schlagen und unterheben. Dann portionsweise in eine Pfanne geben und ausbacken wie einen Pfannkuchen. ( Tipp zum Wenden: in einen Deckel gleiten lassen und dann umgekehrt wieder in die Pfanne stürzen ).
Schmeckt prima mit grünem Salat. Guten Appetit ulli :wink:

Benutzeravatar
marionO
Beiträge: 111
Registriert: 25. Jul 2003, 14:33

Freude über Suppen und Knödel

Beitragvon marionO » 18. Dez 2003, 13:41

super, :sun1: , jetzt hab ich was zum Ausprobieren.
Danke, ihr Lieben, Marion

teufelchen
Beiträge: 97
Registriert: 23. Aug 2004, 13:21

Verwertung altes Brot - trockenes Brot

Beitragvon teufelchen » 25. Aug 2004, 10:08

Bei uns wird es als Einlage bei Rahmsuppe verwendet!

1l Selchsuppe (Kochwasser von Geräuchertem) 6 Zehen Knoblauch und etwas Kümmel zusammen köcheln lassen.
Dann einen Becher Sauerrahm (250g saure Sahne) mit etwas Mehl verquirln und in die Suppe einrühren nicht mehr aufkochen lassen!

Das alte Brot in dünne Scheiben geschnitten wird in die Teller gegeben und mit der Suppe übergossen.
Guten Appetit!
lg
Teufelchen

teufelchen
Beiträge: 97
Registriert: 23. Aug 2004, 13:21

Verwertung altes Brot - trockenes Brot

Beitragvon teufelchen » 25. Aug 2004, 10:17

Eine Freundin aus Kroatien bereitet eine Masse wie für Eierspeis ( ist glaube ich Rührei ) taucht darin dickere Scheiben Brot ein und brät es in der Pfanne mit etwas Fett.
Ich gebe in die Eiermasse noch gerne ein paar Kräuter.
lg
Teufelchen

teufelchen
Beiträge: 97
Registriert: 23. Aug 2004, 13:21

Brotsuppe

Beitragvon teufelchen » 19. Okt 2004, 09:48

Brotsuppe

Zutaten:
150 g hartes Schwarzbrot oder klein geschnittenes frisches Brot,
50 g Speck, 50 g Zwiebeln, 3/4 l Wasser,
3 Knoblauchzehe, je 1/2 TL Kümmel und Salz,
1 Lorbeerblatt, 1/2 Suppenwürfel.

Zubereitung:
Hartes Schwarzbrot wird ca. 1/2 Stunde in kaltem Wasser eingeweicht, gut ausgedrückt und aufgebröselt.
Kleinwürfelig geschnittener Specke und gehackte Zwiebeln werden hellbraun geröstet, das Brot dazugegeben und alles gut durchgeröstet. Dann wird aufgegossen und die Suppe mit den Gewürzen gut verkocht.
:)
lg
Teufelchen



   

Zurück zu „Rezepte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast